11:40:

Die alpinen Herren tragen kurz nach Kitzbühel gleich den nächsten Klassiker aus. Zum Nachtslalom in Schladming werden wieder 50.000 Zuschauer erwartet. Der erste Durchgang startet um 18.00 Uhr. Wir sind live dabei!



17:30:

The Night Race - so nennt sich der Slalom in Schladming. Willkommen damit auf der Planai!



17:33:

Es ist der 13. Anlauf hier - und Schladming ist zwei Tage nach dem Ganslern-Slalom in Kitzbühel längst zu einer eigenen Attraktion geworden. 50.000 Fans an einem Rennen - das ist eine Hausmacht.



17:35:

Der Heimvorteil hat zuletzt sehr gut geholfen. Viele österreichische Siege gab es hier. Auch die letzten Rennen gingen an ÖSV-Fahrer. Wer hat also die besten Karten?



17:36 - Raich, Benjamin (AUT):

Bleiben wir beim ÖSV - der hat gleich fünf Asse im Ärmel. Benni Raich gewann hier schon einige Male. Mario matt hat auch schon zweimal in Schladming triumphiert.



17:37 - Herbst, Reinfried (AUT):

Manfred Pranger erinnert sich gerne an seinen Erfolg hier. aber der vielleicht schärfste Trumpf dürfte heute Reinfried Herbst sein. Außerdem wird Marcel Hirscher hoch gehandelt.



17:39 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Die Franzosen können hier zweimal stechen: Jean Baptiste Grange ist der aktuell Führende im Slalom, Julien Lizeroux gewann das letzte Rennen in Kitzbühel. Beide stahlen dem ÖSV auf dem Ganslern die Show. Heute wieder?



17:41 - Lizeroux, Julien (FRA):

In den letzten beiden Jahren wurde der Kitzbühel-Sieger im Slalom hier jeweils Zweiter. Diese Statistik können wir heute am Abschneiden Lizeroux' überprüfen.



17:42 - Miller, Bode (USA):

Aber es gibt noch einen Grand mit Vieren, die hier auftrumpfen könnten, obwohl sie zuletzt eher enttäuschten. Dazu zählt Bode Miller. Der hat hier auch bereits einen Sieg stehen.



17:43 - Mölgg, Manfred (ITA):

Landsmann Ted Ligety kann überhaupt nicht mit den letzten Rennen zufrieden sein, auch Italiens Manfred Mölgg war zuletzt klar außer Bestform.



17:44 - Neureuther, Felix (GER):

Der vierte in diesem Bunde ist Felix Neureuther, der von seinem neuerlichen Ausfall in Kitzbühel herb enttäuscht war. Vielleicht geht heute wieder mehr!



17:46 - Kostelic, Ivica (CRO):

Einen Joker haben wir noch: Ivica Kostelic ist hier ganz hoch einzuschätzen. und er kommt hier - wer hätte das gedacht - als Gesamtweltcup-Führender her. Da liegt er knapp vor Raich. An dieser Reihenfolge könnte sich heute etwas ändern.



17:52 - Kogler, Stefan (GER):

Zwei weitere deutsche Fahrer sind heute auf der Planai dabei: Stefan Kogler will wieder Weltcup-Punkte, Fritz Dopfer bewirbt sich um das Finale.



17:56:

Nur noch einen kurzen Moment wird es dauern bis zum Start. Es schneit in Schladming, aber das hat die Fans nicht fernhalten können. Ein Sichtproblem sollten die Athleten bei dieser Festbeleuchtung aber kaum bekommen.



17:58 - Matt, Mario (AUT):

Die eins trägt heute Mario Matt. Herbst trägt die vier, Raich hat Nummer sieben gezogen, Neureuther die zehn.



18:00 - Matt, Mario (AUT):

Los geht's! Und da wird es direkt richtig laut. Der Vorjahressieger Matt startet.



18:01 - Matt, Mario (AUT):

Und Matt ist konzentriert in den ersten Toren. Oben gut, der Lauf dreht stark, da bekommt der Adler vom Arlberg Probleme mit dem wenig rhythmischen Toren.



18:03 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Grange sollte das besser machen. Oben kann er wenig rausholen, auch Grange mit Problemen im Mittelteil, aber unten war matt einfach flinker, beweglicher. Grange bleibt zurück.



18:04 - Mölgg, Manfred (ITA):

Mölgg geht es forsch an, oben aber gleich leicht zurück. das Schneetreiben wird dichter, aber Mölgg lässt sich nicht beirren, dreht auf und setzt sich hauchdünn vor Matt, der unten bärenstark war.



18:06 - Herbst, Reinfried (AUT):

Sehr enge Skiführung von Herbst, etwas gebremst in der Mitte aber dann sticht er zu, lässt die Skier fliegen. Tolle Vertikale und mehr als deutlich ist er vorne! Über acht Zehntel!



18:07 - Lizeroux, Julien (FRA):

Oh - böser Schnitzer von Lizeroux nach einigen Toren, das ist ärgerlich. Dann noch ein Fehler, der ihn fast rauswirft - aber elegant gerettet. Sauber war's, schnell nicht.



18:09 - Kostelic, Ivica (CRO):

Kostelic greift hier nicht voll an, vielleicht auch wegen der sich verschlechternden Sicht. Das wirkt gebremst, aber sehr sicher. Ganz vorne ist er damit natürlich nicht.



18:10 - Raich, Benjamin (AUT):

Ausheber bei Raich, nach wenigen Toren! Das hat viel gekostet und nun steht Raich unter Druck Im Mittelteil geht's besser, aber die letzten Tore waren nicht locker, waren verkrampft und wieder sind die Zehntel weg. Er schüttelt den kopf!



18:11 - Myhrer, Andre (SWE):

Kein guter Lauf von Myhrer - der lässt es zu oft zu stark aufstauben und verliert eine menge Zeit bis ins Ziel. Rang sieben derzeit.



18:12 - Rocca, Giorgio (ITA):

Zwei Sekunden für Giorgio Rocca! Das ist eine Packung für den einstigen Seriensieger aus Italien. Ist das schon der Piste zuzuschreiben?



18:14 - Neureuther, Felix (GER):

Starker Auftakt von Neureuther! Der sucht die engste Linie, voller Angriff und die Zeit spricht für ihn. Er ist dran - und fädelt ein! Unglaublich - das ist der nächste Ausfall und dabei war er richtig schnell.



18:15 - Hirscher, Marcel (AUT):

Das nächste Ass des ÖSV. Marcel Hirscher will es wissen, da ist alles drin - aber dann rutscht er weg und ist draußen. Hirscher will den Fans aber mehr bieten und steigt weit zurück. Das Finale ist natürlich dennoch gestorben.



18:17 - Hargin, Mattias (SWE):

Hargin macht es vielleicht richtig, denn er sucht nicht das allerletzte Risiko und kommt aber durch. Der Schwede hat jetzt eine gute Ausgangsbasis für das Finale - und wer weiß, was da noch geht.



18:18 - Pranger, Manfred (AUT):

Es wird wieder laut für Manfred Pranger. Der muss kämpfen, mit dem Neuschnee auf der Piste und mit diesem drehenden Kurs. Aber das sieht gut aus, Pranger ist einfach wieder voll da. Jawohl - zweitbeste Zeit.



18:20 - Ligety, Ted (USA):

Ligety kann es nicht fassen: schon wieder kein fehlerfreier Lauf. Oben ist der Amerikaner voll dabei, aber am Schluss gibt er den Ski etwas zu spät frei - immerhin Neunter.



18:21 - Thaler, Patrick (ITA):

Thaler war dritter in Kitz, oben aber bereits klar hinten. Dann ein Schlag, ausgehoben. Der linke Ski fliegt nach oben, Thaler verpasst das nächste Tor. Vielleicht war dieses Spektakel etwas zuviel für den Italiener.



18:22 - Herbst, Reinfried (AUT):

Reinfried Herbst führt hier klar vor Pranger und Mölgg - das freut die Fans. Die Party kann steigen - aber noch kommen viele Gute und der zweite Durchgang!



18:24 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Zurbriggen ist er nächste, immerhin Hahnenkamm-Sieger. Den Übergang zu den stark wechselnden Toren erwischt er sehr gut, mit viel Gefühl. Im Ziel Rang sechs - das geht doch.



18:25 - Miller, Bode (USA):

Miller nun - Sicherheit kennt er nicht. ganz sauber ist das aber nicht. Hart kantet Miller, da waren die Besten weicher unterwegs. Rang elf derzeit.



18:26 - Vajdic, Bernard (SLO):

Vajdic müssen wir beachten, denn er ist top in Form. Aber diese Bedingungen sind schwierig, das muss man erst einmal schaffen. Vajdic verliert 1,6 Sekunden und ist damit derzeit Zehnter.



18:27 - Brolenius, Johan (SWE):

guter Lauf von Johan Brolenius, der aber vor dem Übergang in Flache etwas spät dran ist. Dennoch, das wird eine gute Zeit - Rang acht! Da geht noch etwas!



18:29 - Deville, Cristian (ITA):

Was ist mit Deville los? Die Beine sind einfach nicht spritzig genug. Da ist doch derzeit einiges im Argen. Abgeschlagen kommt er ins Ziel und muss um das Finale bangen.



18:30 - Byggmark, Jens (SWE):

Und Byggmark geht mit vollem Speed in den Übergang und muss dann stark korrigieren. Hat er so schlecht besichtigt? Auch bei ihm läuft es derzeit überhaupt nicht. Über drei Sekunden fehlen im Ziel.



18:31 - Dragsic, Mitja (SLO):

Verhalten, vielleicht zu verhalten geht Dragsic es hier an. Mit so wenig Risiko kann man am Ende das Finale auch verpassen - und Dragsic hat es mit dieser zeit noch längst nicht geschafft.



18:34 - Gini, Marc (SUI):

Der nächste Schweizer ist Marc Gini. Hart gekantet vor dem Übergang, quergestellt und dann geht alles schief: Ausheber, gestanden und die Zeit ist weg. Gini fährt weiter und dann doch noch der Ausfall, Das war ein Flop.



18:36 - Janyk, Michael (CAN):

Michael Janyk legt oben wild los, das wirkt sehr aggressiv. Aber man muss hier mehr zeigen, um im Ziel eine gute Zeit zu haben. Janyk ist unten nicht flink genug und fällt zurück.



18:37 - Valencic, Mitja (SLO):

Auch Valencic muss hier drei Sekunden schlucken - und das sind im Slalom bei den Herren keine Kleinigkeiten. Heute sind die Abstände aber höher, vielleicht reicht es also dennoch.



18:38 - Hörl, Wolfgang (AUT):

Hörl will sich hier zeigen, will beweisen, dass er mithalten kann mit Herbst und Co. Aber das ist ein Lauf mit Fehlern und damit reicht es nicht zu einem guten Resultat. 19. Platz!



18:40 - Missilier, Steve (FRA):

Ja, der Neuschnee macht es auch nicht leichter. Auch für Steve Missilier ist hier nicht viel mehr zu holen. Rund 2,6 Sekunden Rückstand sind erneut Positio 19 aktuell.



18:41 - Razzoli, Giuliano (ITA):

Ah - stark gemacht, Giuliano Razzoli! Voller Angriff bei den ersten Toren und eine gute Zwischenzeit. Bis zum Schlusshang bleibt er so gut dran, wie lange keiner mehr, dann muss auch er den Bedingungen Tribut zollen. Dennoch: Rang neun.



18:43 - Cochran, Jimmy (USA):

Tom Grandi aus Kanada fliegt hier nach einigen Toren aus dem Kurs, nun ist Cochran an der Reihe. Aber auch der Amerikaner glänzt hier nicht. Über drei Sekunden sammelt er unterwegs auf! Eine Klatsche.



18:44:

30 Fahrer sind gestartet, 26 kamen ins Ziel, mit teils sehr hohen Rückständen. Wo wird heute die Grenze liegen, mit der man ins Finale kommt?



18:46 - White, Trevor (CAN):

Trevor White sieht das natürlich als Chance. Aber in den letzten Toren wirft er diese weg - der nächste Ausfall.



18:48 - Bechter, Patrick (AUT):

Auch Lars Elton Myhre schafft es nicht ins Ziel. Nun aber Patrick Bechter. Und der ist richtig gut unterwegs! Aber am Ende wird abgerechnet, und da hat auch er Probleme. Rang 22 - das wird wohl reichen für das Finale.



18:49 - Tissot, Stephane (FRA):

Tissot ist der nächste und der kann sich freuen, denn mit dem 20. Platz hat er ein Finalticket gebucht. Und hier macht Slalomfahren richtig Spaß.



18:50 - Anselmet, Alexandre (FRA):

Auch Landsmann Anselmet macht seine Sache nicht schlecht und schiebt sich auf die 23. Der Kampf um die letzten Plätze im zweiten Durchgang ist jetzt richtig heiß.



18:52 - Kogler, Stefan (GER):

29. wird hier Sasaki, der damit wohl feiern gehen kann. Was macht Kogler? Ausfall Nummer zwei für den DSV - das ist richtig bitter bei der Garmisch-Generalprobe.



18:53 - Kryzl, Krystof (CZE):

Nach Kogler lässt nun der Tscheche Kryzl eine richtig guten Lauf raus. Platz 17, der beste Lauf seit langem! Das riecht nach Weltcup-Punkten.



18:54 - Jitloff, Tim (USA):

Ausfall für Tim Kelley, und auch Landsmann Tim Jitloff wird im Finale fehlen, denn er reiht sich als 31. ein. Bester Ami ist derzeit Ligety auf der 14.



18:55 - Yuasa, Naoki (JPN):

Wo hat Yuasa denn diesen Lauf herausgeholt? der japaner fliegt von Tor zu Tor und wird hier Neunter - das ist richtig stark. Hoffentlich kann er diese Vorlage in Durchgang zwei nutzen.



18:56 - Biggs, Patrick (CAN):

Nun zwei Kanadier. Cousineau fliegt raus. Patrick Biggs macht es besser und wird 20. Das kann sich sehen lassen.



18:57 - Mermillod Blondin, Thomas (FRA):

Mermillod-Blondin schiebt sich auf rang 25. Damit darf er zittern - für Byggmark ist es vorbei - er ist nun jenseits der besten 30.



18:58 - Viletta, Sandro (SUI):

Sandro Viletta schmeißt nun den Italiener Deville aus dem Wettbewerb. Doch ihm könnte bald das gleiche Schicksal drohen.



19:00 - Marshall, Cody (USA):

Cody Marshall war hier richtig schnell unterwegs - bezahlt sein Risiko aber mit einem Ausfall. Schade.



19:02 - Koll, Alexander (AUT):

Und nun dröhnen noch einmal alle Tröten: Alexander Koll lässt sich tragen. Auf Platz 20 geht es für ihn.



19:03 - Imboden, Urs (MDA):

Gutes Ergebnis auch für Urs Imboden - Rang 26 könnte reichen. Paul Stutz nach ihm scheidet aus.



19:04 - Albrecht, Kilian (BUL):

Das ist ein Heimspiel für Kilian Albrecht - auch wenn er jetzt für Bulgarien startet. und das nutzt er - Rang 14. Super-Ergebnis.



19:06 - Omminger, Andreas (AUT):

Andreas Omminger schmeißt nun gleich drei Fahrer aus dem Wettbewerb - die hatten zuvor zeitgleich auf Rang 30 gelegen.



19:08 - Herbst, Reinfried (AUT):

Das soll es vom ersten Durchgang von der Planai gewesen sein. Zum großen Finale melden wir uns natürlich zurück. Um 20:45 Uhr geht es los. Kann Herbst seinen Vorsprung diesmal ins Ziel bringen?



20:39 - Herbst, Reinfried (AUT):

Gleich geht es weiter in Schladming. Hier führen zwei Österreicher vor einem Italiener. Reinfried herbst liegt auf Siegkurs. Leider sind alle Deutschen bereits ausgeschieden.



20:47 - Hörl, Wolfgang (AUT):

Hier schneit es weiter heftig. Wolfgang Hörl darf als erster auf die Piste, weil Julien Lizeroux noch disqualifiziert worden ist Glück für den Österreicher - und wir haben die erste Zeit.



20:48 - Mermillod Blondin, Thomas (FRA):

Hörl hatte einen Patzer, ist zurückgestiegen. Das war also nichts, aber auch Mermillod-Blondin rutscht weg, kletter wieder bergauf und unterbietet Hörls Zeit noch klar - aber das wird keinen Bestand haben.



20:49 - Horoshilov, Alexandr (RUS):

Und das Beispiel macht Schule! Auch Horoshilov muss zurück, da versteckt sich wohl eine Eisplatte unter dem Neuschnee. Der Russe stürzt gleich nochmals, aber jetzt will er es auch zu Ende bringen. Nun gut.



20:51 - Imboden, Urs (MDA):

kommt denn hier keiner durch? Auch Urs Imboden strauchelt und lässt es sich nicht nehmen, doch weiterzufahren. Dieser Lauf ist wieder sehr ansprcuhsvoll gesteckt, viele Rhythmuswechsel.



20:52 - Missilier, Steve (FRA):

Auch Missilier hat Probleme mit dem Einstieg. Da muss man Tempo rausnehmen. Klare Führung und dann am Ende einer Haarnadel ereilt ihn das Aus - was für ein verrückter zweiter Lauf!



20:54 - Tissot, Stephane (FRA):

Auch Tissot kommt nur wenige Tore weit - gibt's das? Auch der aktuell Führende Franzose Mermillod-Blondin kann das kaum fassen.



20:55 - Omminger, Andreas (AUT):

Omminger kommt durch! Sein Rezept: An ein, zwei Stellen nimmt er Gas raus und schafft so die schweren Stellen. Die Führung ist überdeutlich: 7,71 Sekunden.



20:56 - Dragsic, Mitja (SLO):

Mitja Dragsic hat aufgepasst: Auch er versucht oben, einfach ohne große Böcke durchzukommen und gibt auf den letzten Toren Vollgas. Es reicht! Führung für den Slowenen.



20:57 - Biggs, Patrick (CAN):

Biggs will mehr. Gute erste Tore, er baut aus. Aber das ist zuviel Mut, zuviel Risiko! Eine Bodenwelle hebt ihn raus. Er kann weitermachen, kommt aber über drei Sekunden später ins Ziel als Dragsic.



20:59 - Koll, Alexander (AUT):

De Stimmung heizt sich auf. Wie soll Koll bei diesem Lärm ruhig bleiben und die Kardinalfehler vermeiden? Er versucht es. Gute gemacht. muss aber nachdrücken, aber das war nicht so schlimm. Führung für Koll - die Menge weiß es zu würdigen.



21:00 - Janyk, Michael (CAN):

Michael Janyk ist auf dem Biggs-Kurs unterwegs. Viel Risiko, sehr schnelle Schwünge, aber er behält den Überblick, hat vielleicht vom Teamfunk des Landsmanns profitieren können. Ja das ist ein toller Lauf und die klare Führung!



21:02 - Kryzl, Krystof (CZE):

Kryzl hat hier nach dem tollen ersten Lauf nur ein Ziel: Die Punkte nach Hause holen. Das ist nicht der Top-Lauf wie von Janyk vorab - aber es reicht eben zu Platz zwei. Und das war sicher das Ziel des Tschechen.



21:03 - Rocca, Giorgio (ITA):

Rocca ist noch nicht wieder der Alte. Hier pflügt er verhalten über die Planei, ein Angriff auf die Spitze ist das nicht. Rang vier, er weiß selbst, warum.



21:04 - Hargin, Mattias (SWE):

Der chaotische Auftakt hat sich herumgesprochen und sorgt hier für einige Sicherheitsläufe. Auch Hargin fehlt hier der Mut zum Angriff und das reicht dann eben nur zum dritten Platz derzeit.



21:06 - Miller, Bode (USA):

Jetzt ist wieder Feuer drin - und die Fans belohnen das. Miller setzt hier sehr bewusst die Kanten ein, kann im richtigen Moment das Tempo drosseln. Das sieht sehr sicher aus, aber eben auch sehr gekonnt. Bestzeit! Er war sogar schneller als Janyk. Bravo, Bode!



21:09 - Ligety, Ted (USA):

Wer wird heute bester Amerikaner? Nur noch "The Thread" kann Bode hier schlagen. Bringt er es runter? Gute Fahrt, auch Ligety ist mit viel Gefühl unterwegs, aber es reicht nicht ganz. Miller vor Ligety.



21:11 - Albrecht, Kilian (BUL):

Wahl-Bulgare Kilian Albrecht kann oben noch mithalten, aber dann scheint doch die Genauigkeit zu fehlen. Fehlt vielleicht die Kraft? Neunter, das wird dennoch ein gutes Ergebnis.



21:12 - Vajdic, Bernard (SLO):

Ja, Vajdic ist gut drauf. In der Haarnadel sieht er fast schläfrig aus, nur um in den letzten Toren förmlich zu explodieren. und damit nimmt er Miller die Bestzeit ab!



21:14 - Myhrer, Andre (SWE):

Myhrer wirkt viel aktiver im Steilhang, sitzt tiefer hinten drin und macht auch keine großen Fehler, aber eine Bestzeit gelingt dem Schweden dennoch nicht.



21:15 - Raich, Benjamin (AUT):

Was macht Raich? Kann er den Fehler ausbügeln aus dem ersten Lauf? Nein, das ist ein wackliger Start, er wirkt nervös und rutscht weg. Ausfall - und keine Punkte für den Gesamtweltcup in Schladming.



21:16 - Razzoli, Giuliano (ITA):

Giuliano Razzoli kommt schnell rein, guter Rhythmus, aber er verliert. Kann er mehr riskieren? Nein, da fehlt etwas. Es reicht nicht.



21:18 - Yuasa, Naoki (JPN):

Yuasa, die Überraschung aus Durchgang eins. Oben schnell, der gibt wieder alles. Die Beine fliegen, aber auch er rutscht weg, wie Raich zuvor. Aber er zieht die Ski rum um die Stange. Zeit verloren, weiter geht's. Achter im Ziel und er ärgert sich - denn mit zwei Läufen ohne Fehler geht es für ihn bis auf das Podest.



21:21 - Brolenius, Johan (SWE):

Acht stehen noch oben, um Vajdic zu verdrängen. Drei davon sind Österreicher. Zuerst aber Brolenius. Der baut oben aus, gut gemacht. dann nimmt er etwas raus, das wird eng, denn Vajdic war unten sehr stark. Brolenius ist .... Zweiter - um drei Hundertstel geschlagen.



21:22 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Grange, der will alles geben. Und dann, gerade nach ein paar Toren kommt ein Rutscher, zu spät zum nächsten Tor und raus! Erster Saisonausfall für den Franzosen.



21:24 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Zurbriggen wirkt sicher und dennoch baut er aus. Mittelteil mit viel Gefühl, aber dann, beim Übergang ins Steile, da verbremst er. Aber das Gefälle gibt ihm noch alle Chancen. Zurbriggen kämpft und holt die Spitze - aber er hat locker sechs Zehntel verschenkt.



21:26 - Kostelic, Ivica (CRO):

Das ist ein Lauf für Kostelic - wer sonst sollten die Österreicher fordern? Raich ist raus, das ist seine Chance. Gute Fahrt, er bleibt an Zurbriggen dran. Was macht er am Übergang? Sauber! Das wird eine neue Bestmarke! Kostelic legt die Latte etwas höher.



21:27 - Matt, Mario (AUT):

Matt nun. Zweimal hat er Schladming schon gewonnen. Oben volles Risiko, fast fädelt er ein. und dann passiert es doch! Kaum zwölf Tore absolviert, da rutscht er über eine Eisplatte ab und ist schon wieder raus.



21:29 - Mölgg, Manfred (ITA):

Das ist auch eine Chance für Mölgg. Oh, geht der los! Kann das überhaupt gut gehen? Zwischenbestzeit. Der Schneefall ist noch dichter geworden, man sieht den Italiener kaum. Und der fällt knapp zurück - Rang zwei. Immerhin!



21:30 - Pranger, Manfred (AUT):

Pranger und Herbst können es nun für Österreich richten. Pranger fängt an. Baut aus. Sieben Zehntel vor Kostelic. Das muss doch reichen. Die Feuer werden gezündet im Publikum. Aber der Vorsprung schmilzt. Das wird eine ganz enge Nummer. Pranger ist vorn!



21:31 - Pranger, Manfred (AUT):

Pranger küsst seine Ski, hier wird also heute ein Österreicher gewinnen. Aber welcher? Nun kommt Reini Herbst.



21:33 - Herbst, Reinfried (AUT):

Herbst bringt fast sechs Zehntel mit. Oben ähnlich gut wie Pranger. Ein Rutscher, der ohne Folgen bleibt. Das ist schnell, das ist sicher, das ist gut, das ist eine Klasse für sich, an diesem Tag. Herbst ist der Sieger von Schladming!



21:34 - Herbst, Reinfried (AUT):

Das war erneut die beste Laufzeit. Herbst fällt im Zielraum überglücklich in den Schnee und lässt sich von den Teamkollegen feiern.



21:35 - Herbst, Reinfried (AUT):

Jetzt tobt die Menge, das Volksfest in Schladming kann starten. Herbst vor Pranger und Kostelic, so ist das heutige Ergebnis.



21:38:

Das nächste Rennen der Herren wird ebenfalls spektakulär: Es geht auf die Kandahar nach Garmisch, dort steht die berühmte Abfahrt an. Am 31. Januar ab 11 Uhr geht es los.