08:29:

Im Schweizer Ski-Ort St. Moritz sind die Allrounderinnen im Weltcup gefragt. Heute um 10:45 Uhr startet der Super-G. Wir sind live dabei!



10:18:

Willkommen zum ersten Rennen auf der Corviglia in St. Moritz. Die schlechte Nachricht vorweg: Die Wetterbedingungen sind leider nicht optimal.



10:21:

Dadurch musste der Super-G Start nach unten verlegt werden. Das Rennen soll aber weiterhin um 10:45 Uhr starten.



10:23:

Kommen wir also zur Favoritenschau für die erste Super-Kombi dieser Saison. Insgesamt sind ja wieder drei Wettbewerbe in dieser Disziplin angesetzt.



10:26 - Riesch, Maria (GER):

Titelverteidigerin ist bekanntlich Maria Riesch. Sie wird also heute im roten Trikot antreten. Die Kombi aus Super-G und Slalom sollte ihr liegen. Zumal sie zuletzt im Slalom von La Molina enorm stark war.



10:27 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Rieschs erste Konkurrentin ist die aktuelle Überfliegerin Lindsey Vonn aus den USA. Sie zählt inzwischen auch im Slalom zur absoluten Weltspitze und hat damit alle Möglichkeiten für einen Kombi-Sieg hier.



10:28 - Hosp, Nicole (AUT):

In dieser Konstellation, also ein verkürzter Super-G und ein Slalom, sind ansonsten vor allem die Technikerinnen vorne zu erwarten. Nicole Hosp etwa zählt zu den großen Favoritinnen.



10:29 - Pärson, Anja (SWE):

Außerdem sollten wir Anja Pärson nicht aus den Augen lassen, denn die gewann 2007 gleich zwei Rennen auf der Corviglia. St. Moritz ist ein gutes Pflaster für die Schwedin.



10:35 - Zettel, Kathrin (AUT):

Ganz vorne auf der Rechnung sollte man heute auch Kathrin Zettel haben. Genau wie Andrea Fischbacher ist sie in guter Form und durchaus in der Lage, hier den Sieg davonzutragen.



10:36 - Gisin, Dominique (SUI):

Was können wir von den Gastgeberinnen erwarten? Dominique Gisin zeigte im Abfahrtstraining auf, Fabienne Suter ist eine gute Super-G-Fahrerin. Aber für ein Top-Ergebnis heute wird es für beide schwer.



10:37 - Gut, Lara (SUI):

Vielleicht wird am Ende erneut Lara Gut weit vorne stehen - wenn sie im Slalom überzeugen kann.



10:38 - Stechert, Gina (GER):

Aus deutscher Sicht gehen noch zwei Damen neben Maria Riesch ins Rennen. Gina Stechert kommt mit Startnummer 15. Sie wird diesen Lauf vor allem als Training für morgen mitnehmen.



10:40 - Riesch, Susanne (GER):

Für Susanne Riesch kommt die Änderung des Starts ganz gelegen - ihre Stärken muss sie im Slalom ausspielen. Mal sehen, ob das klappt.



10:41:

Es schneit weiter recht heftig in St. Moritz - dennoch soll es wohl bald losgehen. Die Bedingungen sind sicher am Rande des Abbruchs.



10:45 - Brem, Eva-Maria (AUT):

So, los geht's. Eva Maria Brem muss als erste raus - sicher kein Vorteil bei diesen Bedingungen. Bei kurzen Startintervallen sollte die Piste schneller werden.



10:46 - Brem, Eva-Maria (AUT):

Zehn Tore fehlen, wegen des Windes. Damit ist der erste Steilhang eigentlich kein Problem. Die Piste ist recht langsam, sogar der Sprung fällt mangels Speed aus. Unter einer Minute bleibt Brem - das ist wirklich sehr kurz.



10:47 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Zahrobska will nun möglichst wenig verlieren - und das klappt sehr gut. Die langsame Geschwindigkeit kommt ihr entgegen. Platz zwei.



10:48 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Und es geht noch deutlich besser. Marie Marchand-Arvier holt sieben Zehntel raus - die beiden Damen zuvor haben wohl den Schneepflug gespielt. Die Startintervalle sind sehr kurz.



10:50 - Merighetti, Daniela (ITA):

Daniela Merighetti kommt hier gut zurecht und kann sich damit auch eine gute Ausgangsbasis verschaffen. Nur zwei Zehntel hinten - Platz zwei.



10:51 - Revillet, Aurelie (FRA):

Aber man muss schon sauber fahren - sonst verliert man schnell eine halbe Sekunde. Aurelie Revillet reiht sich als Dritte ein.



10:51 - Cook, Stacey (USA):

Stacey Cook müsste eigentlich hier vorlegen, aber dafür trägt es sie viel zu weit raus. Auf der Sommerlinie reitet sie ins Ziel und schwenkt unzufrieden als Sechste ab.



10:53 - Schnarf, Johanna (ITA):

Johanna Schnarf trifft die Linie auch nicht perfekt - das kostet sie knappe sieben Zehntel - Rang vier. Das dürfte einer der kürzesten Super-G's aller Zeiten werden.



10:54 - Maze, Tina (SLO):

Tina Maze hat hier ja schon gewonnen - und die Linie kennt sie noch. Gute Fahrt der Slowenin, die ja auch technisch einiges drauf hat.



10:55 - Borsotti, Camilla (ITA):

Das war nichts für Camilla Borsotti. Am Tor rauscht sie vorbei und hebt beschwörend die Arme - aber das hilft ihr jetzt auch nicht mehr. Ausfall Nummer eins.



10:56 - Brydon, Emily (CAN):

Brydon startet - und ist schnell. Ja, sie kann ihre Fähigkeiten hier gut ausspielen und setzt eine neue Bestzeit. Brydon ist sichtlich zufrieden.



10:57 - Fenninger, Anna (AUT):

Anna Fenninger hat ein Training hier ausgelassen - das sollte Kräfte sparen. Die wird sie im Slalom brauchen, um die halbe Sekunde auf Brydon wieder herauszuholen.



10:58 - Zettel, Kathrin (AUT):

Rückschlag für Kathrin Zettel! 1,69 Sekunden lässt sie auf dieser Rennminute liegen - das ist natürlich viel zuviel. Da hatte sie sich mehr erhofft.



10:59 - Robnik, Petra (SLO):

Neues Schlusslicht ist jetzt Petra Robnik, die sich bei diesen Bedingungen auf der Piste einfach nicht wohlfühlt und über zwei Sekunden verliert - sie bleibt damit über einer Minute.



11:00 - Grand, Rabea (SUI):

Auch Rabea Grand kann nicht glänzen - auch sie verliert knapp zwei Sekunden.



11:01 - Stechert, Gina (GER):

Gina Stechert ist draußen! Ein Ausheber, dann zu spät und dieser Rückstand beim Schwung setzt sich über drei Tore fort, bis sie es nicht mehr packt und vorbei fährt.



11:02 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Was macht Vonn? Auch die Amerikanerin lässt hier fast eine Sekunde liegen - das ist doch überraschend. Nur Rang sechs.



11:03 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Besser läuft's für Lizzy Görgl, die in den letzten Toren noch einmal aufdreht und damit auf Rang vier vorfährt. Da kann noch was gehen.



11:04 - Aubert, Sandrine (FRA):

Sandrine Aubert liegt hier auch klar hinten. Das ist eine schwere Hypothek für das Finale. Drei Sekunden!



11:05 - Hosp, Nicole (AUT):

Weiter geht es, Schlag auf Schlag! Niki Hosp ist nun dran, sie fühlte sich schlapp vor dem Rennen. Dafür schlägt sie sich achtbar, muss aber auch 1,11 Sekunden einstecken.



11:05 - Pärson, Anja (SWE):

Liegt's an der Piste? Nein! Anja Pärson beweist, was geht und setzte eine neue Bestzeit. Ja, St. Moritz ist einfach ihr Hang, da ist sie immer stark.



11:06 - Mancuso, Julia (USA):

Für Mancuso hagelte es bislang fast nur Rückschläge - und auch heute reicht es nicht für eine gute Platzierung. 14. derzeit - das ist nicht ihr Niveau.



11:08 - Riesch, Maria (GER):

Das sind nicht Riesch's Bedingungen - und das ist kein guter Lauf. Ein Riesenfehler von ihr, da schlittert sie fast eine Sekunde lang. Die Zeit ist weg, nur Rang 14 und Maria Riesch ist enttäuscht.



11:09 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Auch Ingrid Jacquemod macht es nicht besser, für die Speed-Spezialistin ist das doch eine unbefriedigende Leistung. Platz 14 nun auch für sie.



11:10 - Lindell-Vikarby, Jessica (SWE):

Lindell-Vikarby patzt vor dem flachen, langsamen Teilstück und das rächt sich bitter. Über zwei Sekunden muss sie hinnehmen - das kann sie besser.



11:11 - Pünchera, Jessica (SUI):

Ausfall für Jessica Pünchera. Vorbei am Tor und aus.



11:11 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Das tat weh! Sturz von Andrea Fischbacher! Owe, da prallt sie mit vollem Speed in eine Tor und fällt um wie gefällt.



11:14 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Erst liegt die Österreicherin. Die Beine und Knie sind wohl in Ordnung. Jetzt kann sie aufstehen, hält sich die Schulter. Nicole Hosp bangt im Ziel mit ihrer Teamkollegin.



11:16 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Offenbar ist kein Akia nötig für Fischbacher. Das ist ein gutes Zeichen. Natürlich ist das Rennen unterbrochen.



11:18 - Bent, Nike (SWE):

Nike Bent muss jetzt oben warten - und wird gleich eine Menge Neuschnee in der Piste vorfinden. Es kann weitergehen!



11:19 - Bent, Nike (SWE):

Ihre Landsfrau Pärson führt - vielleicht wählt benzt die gleiche Linie. Ihre Fahrt ist eigentlich nicht schlecht, dennoch ist der Rückstand groß - das war fast zu erwarten.



11:20 - Kirchgasser, Michaela (AUT):

Michaela Kirchgasser wirkt etwas verhalten, kurz vor dem Ziel kommt sie zu weit raus - und Umwege werden hier hart bestraft, dank des frischen Schnees. Rang 21.



11:21 - Gisin, Dominique (SUI):

Gisin nun auf der Strecke, die hat Grund zum Selbstvertrauen, war schnell im Training. Doch dann verkantet sie nach einem Ausheber und stürzt! Doch Gisin kann wieder aufstehen, nichts passiert.



11:23 - Suter, Fabienne (SUI):

Fabienne Suter ist nun auf der Piste. Oben verliert sie kaum etwas! Ja, Suter zeigt hier eine wirklich gute Leistung und schiebt sich auf Rang vier. Glückwunsch!



11:26 - Ferk, Marusa (SLO):

Nach Marusa Ferks Fahrt auf Rang 20 muss ein Tor gerichtet werden - eine kleine Unterbrechung ist die Folge. Jetzt rauschen auch noch die Streckenposten ineinander.



11:29 - Marshall, Chelsea (USA):

Chelsea Marshall macht nun weiter. Aktuell schneit es weniger, die Sicht wird besser - ein Vorteil, den Marshall zu nutzen weiß: Rang acht. Damit liegt sie vor Vonn!



11:32 - Streng, Simone (AUT):

Sturz von Simone Streng - doch sie steht noch während der Rutschphase auf und fährt weiter. Das ist doch die richtige Einstellung! Das Ergebnis ist natürlich mäßig.



11:33 - Gut, Lara (SUI):

Lara Gut muss jetzt kurz warten. Sie wirkt sehr entspannt, lacht am Start ganz offen. Das sieht man selten.



11:34 - Gut, Lara (SUI):

Starker oberer Abschnitt! Lara Gut findet hier eine gute Linie, leidet aber im unteren Abschnitt am Neuschnee. Dennoch, mit Rang sieben kann sie gut leben.



11:35 - Altacher, Margret (AUT):

Weltcup-Debut für Margret Altacher - und das kann sich doch sehen lassen. Rang 25 derzeit.



11:36 - Mader, Regina (AUT):

Guter Lauf von Regina Mader, die sich auf Position elf vorschiebt. Im Slalom wird sie das verteidigen müssen.



11:39 - Kelleher, Keely Blair (USA):

Auch Keely Kelleher schneidet hier als 13. durchaus gut ab. Die Bedingungen geben also noch einiges her.



11:40 - Riesch, Susanne (GER):

Susanne Riesch ist die nächste. Na klar, Speed ist nicht ihre Domäne - und das merkt man. Weite Wege muss sie gehen und steckt knappe drei Sekunden Rückstand ein. Da war sicher mehr drin.



11:40 - Koehle, Stefanie (AUT):

Freuen kann sich Stephanie Koehle. Im Ziel ist sie 14. und kann sich damit durchaus berechtigte Hoffnungen auf ein paar Weltcup-Punkte machen.



11:42 - Pärson, Anja (SWE):

Das soll es vom Super-G im Rahmen der Damen-Kombi aus St. Moritz gewesen sein. Anja Pärson führt und hat somit die besten Chancen auf den Sieg.



11:42 - Brydon, Emily (CAN):

Es folgen Emily Brydon und Tina Maze. Das wird sich natürlich im Slalom noch verändern.



11:43 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Lindsey Vonn ist rund eine Sekunde zurück und kann sich noch Hoffnungen auf das Podest machen. So auch Nicole Hosp.



11:44:

Maria Riesch liegt aktuell auf Rang 23 - mit 1,6 Sekunden Rückstand. Sie wird sicher voll angreifen im Slalom. Ihr einziger Vorteil: Sie kann auf eine günstige frühe Nummer hoffen.



11:45:

Der Slalom beginnt um 13:45. Wir sind rechtzeitig zurück. Bis dahin!



13:41 - Pärson, Anja (SWE):

Willkommen zurück. Anja Pärson geht als große Favoritin in dieses Slalom-Finale der ersten Super-Kombination des Jahres.



13:41 - Riesch, Maria (GER):

Doch jetzt schlägt die Stunde der Technikerinnen. Wer kann hier wieviele Plätze gutmachen? Maria Riesch wird voll angreifen.



13:42 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Den Super-G hat sie verpatzt, jetzt gilt es. Riesch hat den Vorteil der frühen Startnummer. Auch Nicole Hosp und Lindsey Vonn rechnen sich noch Chancen aus.



13:43 - Brodnik, Vanja (SLO):

Gleich geht's los mit Vanja Brodnik aus Slowenien. Wer holt sich den ersten Kombi-Sieg?



13:46 - Brodnik, Vanja (SLO):

Es schneit weiterhin, aber das ist im Slalom weniger schlimm. Brodnik versucht sich mit den kurzen Radien. Der Lauf ist in Ordnung für ihre Verhältnisse. Das riecht nach Weltcup-Punkten.



13:48 - Yurkiw, Larisa (CAN):

Yurkiw verliert oben gleich ordentlich an Boden. Der zweite Teil des Slalomhangs liegt der Kanadierin schon eher. Aber sie fällt hinter Brodnik zurück.



13:49 - Mancuso, Julia (USA):

Julia Mancuso hat einfach den Einstieg in die Saison noch nicht gefunden. Auch hier enttäuscht die, fädelt früh ein, ärgert sich maßlos und fährt schließlich noch ins Ziel.



13:50 - Bent, Nike (SWE):

Flüssige Fahrt von Nike Bent, aber Brodnik war doch noch etwas besser unterwegs. Bent beschleunigt in der letzten Passage, aber es reicht nur zu Platz zwei.



13:51 - Feierabend, Denise (SUI):

Jetzt kommt eine neue Laufbestzeit! Denise Feierabend übernimmt zur Freude ihrer Landsleute an der Strecke hier klar die Führung - das war ein guter Lauf!



13:52 - Riesch, Maria (GER):

Nun aber Riesch. Ein Traumlauf a la La Molina müsste her! Und Riesch lässt die kurzen Carver fliegen - da fällt sie fast heraus! Rettungsmanöver ...



13:53 - Riesch, Maria (GER):

... artistisch - und geglückt! Weiter gehts, hohes Tempo der Deutschen, das ist ein Spitzenlauf. Riesch sprengt die Bestzeit, das wird sie weit nach vorne bringen.



13:54 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Natürlich hat Ingrid Jacquemod hier überhaupt keine Chance Riesch zu attackieren. Sie fällt auf Rang sechs zurück.



13:55 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Sarka Zahrobska nun, die ein echter Gradmesser für Rieschs Zeit sein wird. Auch ihr gelingt ein guter Lauf, das wird sehr eng. Aber Riesch bleibt vorn! Zahrobska ist Zweite.



13:56 - Brem, Eva-Maria (AUT):

Gerade einmal 19 Hundertstel hat Eva Maria Brem Vorsprung - die sind ganz schnell aufgebraucht. Sie müht sich redlich, aber es ist nur Rang vier.



13:57 - Schnarf, Johanna (ITA):

Ja, Johanna Schnarf fährt im Slalom auch nicht in der Liga von Riesch oder Zahrobska. Rang drei immerhin, damit muss sie zufrieden sein.



13:58 - Revillet, Aurelie (FRA):

Dicker Patzer von Aurelie Revillet, die fast draußen ist. Sie macht aber weiter und kommt mit knappen sechs Sekunden Rückstand ins Ziel - für Punkte dürfte das kaum reichen.



13:59 - Desforges, Emilie (CAN):

Ausfall nun für Emilie Desforges, die sich am Streckenrand lautstark ärgert. Sie hätte hier leicht ein paar Punkte sammeln können.



14:01 - Robnik, Mateja (SLO):

Der Vorsprung der Starterinnen wächst - 42 Hundertstel bringt Mateja Robnik immerhin schon mit. Aber Riesch kann sie nicht angreifen, bei weitem nicht. Rang drei.



14:02 - Hosp, Nicole (AUT):

Jetzt wird es spannend: Nicole Hosp ist auf der Strecke, und die ist oben noch schneller als die Deutsche. Ja, heute ist Hosp ganz sicher, ganz stark - Laufbestzeit!



14:02 - Hosp, Nicole (AUT):

Und damit ist Hosp natürlich auch neue Führende, sechs Zehntel beträgt ihr Vorsprung auf Riesch.



14:03 - Koehle, Stefanie (AUT):

Stephanie Koehle kann in dieser Liga nicht mitspielen. Im Ziel wirkt sie enttäuscht, hat sie doch 2,31 Sekunden verloren. Offenbar hatte sie mehr vor!



14:04 - Hosp, Nicole (AUT):

15 Starterinnen haben wir gesehen - derzeit führt Nicole Hosp vor Maria Riesch. Jetzt kommen zwei Amerikanerinnen.



14:07 - Kelleher, Keely Blair (USA):

Zunächst Keely Kelleher. Das sieht sehr hakelig aus, Kelleher ist hier sichtlich nicht in seinem Element. Der Rückstand ist dementsprechend groß.



14:08 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Nun leuchtet der rosafarbene Rennanzug von Lindsey Vonn. 18 Hundertstel bringt sie mit. Da ein kleiner Fehler - und sie rutscht ...



14:09 - Vonn, Lindsey C. (USA):

... weg! Ausfall für die Weltcup-Führende! Das ist ein kleiner Rückschlag für Vonn, sie wird an Vorsprung einbüßen.



14:10 - Mader, Regina (AUT):

Regina Mader - so ist das eben in der Super-Kombi - hat hier keine Chance auf eine Bestzeit, dafür sind ihr die Radien einfach zu kurz. Aber sie wird Siebte und wird einige Weltcup-Punkte holen. Weiterhin führt Hosp.



14:11 - Merighetti, Daniela (ITA):

Guter oberer Abschnitt von Daniela Merighetti - kann sie an Hosps oder Rieschs Zeit kratzen? Nein, unten waren beide zu stark - und zwar klar. Die Italienerin wird Vierte.



14:12 - Rolland, Marion (FRA):

Rolland will hier vor allem ankommen. gerade oben lässt sie es verhalten angehen. Der Vorsprung ist dabei ganz schnell weg. Im Ziel Rang 15.



14:13 - Marshall, Chelsea (USA):

Es kommen bereits die besten Zehn. Chelsea Marshall lässt mal eben über vier Sekunden liegen und winkt im Ziel ab. Nun hat Riesch bereits mindestens 15 Plätze gut gemacht - das ist doch etwas.



14:15 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Auch Marie Marchand-Arvier ist lange Ski gewohnt Dafür schlägt sie sich recht ordentlich, hat aber keine Chance gegen die besten Slalom-Läuferinnen. Der Super-G war für die Speed-Expertinnen einfach zu kurz.



14:17 - Gut, Lara (SUI):

Lara Gut kommt nun. Auf ihr ruhen die Hoffnungen des Publikums. Eine knappe halbe Sekunde beträgt ihr Vorsprung. Und das ist kein Sicherheitslauf!



14:18 - Gut, Lara (SUI):

Tolle, aggressive Fahrt von Gut - und die Taktik geht auf. das wird ganz eng. Hosp kann sie nicht packen, aber reicht es zu Platz zwei? Nein, Gut wird Dritte. Dennoch: Respekt!



14:20 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Der Slalom ist die Problemdisziplin von Lizz Görgl - aber der Vorsprung ist natürlich da. Oben ist eine halbe Sekunde weg, aber noch ist sie vorne. Jetzt heißt es, Gas geben. Es reicht nicht! Platz fünf.



14:21 - Fenninger, Anna (AUT):

Die nächste Österreicherin. Anna Fenninger hat bereits sieben Zehntel als Polster. Und auch sie kämpft, versucht, die Beine schnell zu wechseln. Nur Rang sechs aktuell!



14:22 - Suter, Fabienne (SUI):

Fabienne Suter ist sehr engagiert unterwegs, das hätte man ihr kaum zugetraut. Oben hat sie kaum eingebüßt - geht es sogar um die Spitze? Platz zwei! Hosp vor Suter und Riesch. Toller Slalom der Schweizerin.



14:23 - Smith, Leanne (USA):

Leanne Smith, die Überraschung des Super-G. Aber das ist ihr zu schnell, zu schwer. Da folgt der Ausfall - schade für Smith.



14:24 - Maze, Tina (SLO):

Wie stark ist Maze im Slalom? Ausfall! Nach ganz wenigen Toren ist sie zu spät dran, wird ausgehoben und das war's. So schnell geht es im Slalom!



14:26 - Brydon, Emily (CAN):

1,11 Sekunden Vorsprung hat Emily Brydon. Sie ist natürlich weiter weg von den Stangen als die Expertinnen. Aber sie kämpft. Im Zeil ist es - Rang acht! Und darüber freut sie sich.



14:27 - Pärson, Anja (SWE):

Nun aber die Top-Favoritin. Anja Pärson kann es eben auch im Stangenwald. Ja, das lässt sie sich nicht nehmen. Tolle Fahrt, keine Probleme und die zweitbeste Laufzeit heute!



14:28 - Pärson, Anja (SWE):

Pärson jubelt! Wieder ein Sieg in St. Moritz für die Schwedin - und sie zeigt die 'Pärson-Robbe'. Niki Hosp wird Zweite, Fabienne Suter Dritte, Maria Riesch hat sich auf Platz vier verbessert.



14:31 - Zettel, Kathrin (AUT):

Weiter geht es, Kathrin Zettel darf als 31. ins Rennen gehen. Ihr Lauf ist ordentlich, aber an die Zeiten von Pärson, Riesch und Hosp kommt sie nicht heran. Immerhin verbessert sie sich auf Rang zwölf.



14:32 - Ferk, Marusa (SLO):

Jetzt geht es um die Punkteränge. Marusa Ferk wird heute Weltcup-Zähler bekommen. Sie schiebt sich auf Rang 19.



14:33 - Cook, Stacey (USA):

Stacey Cook geht dagegen leer aus. Oben bereits mit großen Problemen scheidet sie wenig später aus.



14:34 - Hansdotter, Frida (SWE):

Gute Stimmung bei Frida Hansdotter - sie legt sich voll rein und kommt damit auf Platz 13. Hier ist eben noch einiges möglich.



14:35 - Altacher, Margret (AUT):

Auch Margret Altacher kann hoffen, gleich beim Weltcup-Debut zu punkten. Derzeit ist es Rang 23.



14:36 - Grand, Rabea (SUI):

Rabea Grand schiebt sich noch vor die junge Österreicherin. Überhaupt ist das ein tolles Ergebnis für die Eidgenossen. Heimvorteil genutzt!



14:37 - Lindell-Vikarby, Jessica (SWE):

Jessica Lindell-Vikarby übersteht nur wenige Tore, dann heißt es Abschied nehmen, vom Rennen und von den Punkten.



14:38 - Kirchgasser, Michaela (AUT):

Auch Michaela Kirchgasser geht hier leer aus, auch sie scheidet aus. Aber Niki Hosps zweiter Platz poliert die Bilanz des ÖSV auf.



14:39 - Worley, Tessa (FRA):

Ganz eng wird es für Tessa Worley, die sich als 29. derzeit noch über zwei Pünktchen freuen könnte.



14:40 - Leinonen, Sanni (FIN):

Sanni Leinonen befördert Worley auf den Schleudersitz. Sie schiebt sich auf Rang 28.



14:42 - Riesch, Susanne (GER):

Susanne Riesch ist nun an der Reihe. Auch sie kämpft um einige Pünktchen - und ihr Kampf wird belohnt. 25. Rang für Susanne Riesch, damit dürfen sich beide Schwestern freuen.



14:43 - Pärson, Anja (SWE):

Das war es von der ersten Super-Kombination der Damen in dieser Saison. Anja Pärson gewinnt vor Niki Hosp und Fabienne Suter. Glückwunsch!



14:44 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch wird Vierte und macht damit Boden gut auf Lindsey Vonn und Tanja Poutiainen.



14:45:

Morgen geht es hier mit dem Super-G der Damen weiter, erst am Sonntag soll sie Abfahrt stattfinden. Um 10:45 Uhr geht es los. Bis dann!