Um dem Fachhandel seine neuesten Produkte und Technologien näher zu bringen, baut die Straubinger Marker Tecnica Völklski Sports GmbH sowie die österreichische Vertriebstochter Marker Völkl Austria GmbH auf zwei echte Weltmeister: Frank Wörndl, ehemaliger Slalom-Champion, und Christoph Brugger, fünffacher Weltmeister im „Powder-8“, einer Ski-Disziplin, bei der es darum geht, die schönsten Achter-Schleifen in den Tiefschnee zu ziehen.

Weltmeister Wörndl und Brugger informieren Fachhandel
Für die eben beendete Schulungstour reiste das Weltmeister-Duo Wörndl-Brugger in den vergangenen Wochen quer durch Deutschland und Österreich und informierte dabei Inhaber sowie Verkaufs- und Servicepersonal des Sportfachhandels über die aktuellen Innovationen: Von Völkls dreistufiger Power Switch Technologie über das preisgekrönte Marker Bindungs-System iPT Wideride bis hin zur rennsportlichen Skiboot Serie Dragon von Tecnica.

Made in Germany spielt wichtige Rolle
Um die Handelspartner mit dem nötigen Know-how zu versorgen, setzten die drei renommierten Wintersport-Marken auch in diesem Jahr auf das bewährte Rezept der kostenintensiven, aber dafür sehr individuellen Ansprache vor Ort. „Im direkten Dialog lassen sich komplexe Themen und Argumentationen einfach viel besser und praxisnäher transportieren als etwa per DVD. Am Ende des Tages muss ja auch der Verkäufer mit seinem Kunden ein persönliches Beratungsgespräch führen und ihn dabei für die Produkte begeistern“, so Frank Wörndl. In diesem Zusammenhang wies Wörndl darauf hin, dass insbesondere beim Thema „Völkl Ski“- neben den technologischen und konstruktiven Besonderheiten- auch der Aspekt „Made in Germany“ eine wichtige Rolle als Argumentationshilfe spielt.

Neun Workshops in allein Deutschland
Die deutschlandweite Veranstaltungsreihe bestand aus neun Workshops an verschiedenen Standorten. Insgesamt wurden dabei rund 850 Verkäufer und Händler erreicht. In Österreich wurden vier Schulungen angeboten, an denen insgesamt 350 Verkäufer und Händler mit den Verkaufsargumenten aus dem Hause Völkl und Marker versorgt wurden.

Schulungskonzept wird regelmäßig durchgeführt
Neben der großen Schulungstour bilden die so genannten „Inhaus-Schulungen“ beim Fachhandel vor Ort eine zweite wichtige Komponente im zweistufigen Schulungskonzept der Marker Tecnica Völklski Sports GmbH. Sie erfolgen in regelmäßigen und häufigen Abständen durch die Außendienstmitarbeiter des Unternehmens.