10:42:

Auch für die Damen beginnen im kanadischen Lake Louise die Speed-Wettbewerbe im alpinen Weltcup mit einer Abfahrt. Am 5. Dezember um 20:30 Uhr MEZ geht es los ...



20:07:

Die erste Abfahrt der Damen wird mit Spannung erwartet - in 30 Minuten ist es soweit!



20:08 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Top-Favoritin ist hier natürlich Lindsey Vonn, die auch das erste Training beherrschte - und natürlich die letzte Saison in der Abfahrt dominierte.



20:11 - Pärson, Anja (SWE):

Doch Vonn hat im zweiten Training eine Meisterin gefunden: Anja Pärson. Die Schwedin wird hier ganz vorne landen!



20:19 - Riesch, Maria (GER):

Zwei Deutsche sehen wir heute: Gina Stechert darf als eine der ersten auf die Piste, Maria Riesch kommt mit der Zehn. Sie war hier Achte im Training - vielleicht geht's heute noch besser?



20:20 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Geht es nach den Testläufen, dann wird auch Marie Marchand-Arvier hier eine Rolle spielen können. Aber auch sie muss die Trainingsleistung erst im Rennen umsetzen.



20:21 - Janyk, Britt (CAN):

In Lake Louise sind aber auch die Kanadierinnen eine Macht. Vor allem Britt Janyk gilt es zu beachten, auch Emily Brydon hat das Zeug zum Podest.



20:22 - Götschl, Renate (AUT):

Nicht zu vergessen sind die ÖSV-Damen, auch wenn es im Training für Götschl und Holaus noch nicht ganz rund lief. Aber heute wird abgerechnet!



20:23 - Schild, Martina (SUI):

Stärker waren die Damen aus der Schweiz - Martina Schild, Nadia Styger und auch Lara Gut hatten gute Läufe.



20:28 - Maze, Tina (SLO):

Die Vorfahrer sind auf dem Kurs. Tina Maze eröffnet gleich die Abfahrtspremiere der Saison - dann kommt schon Gina Stechert.



20:30:

Zu den Bedingungen: Es schneit mal wieder in Kanada, daher wurde auch der Start nach unten verlegt. Die Zeiten werden damit recht kurz für einen Abfahrt.



20:31 - Maze, Tina (SLO):

Hoffen wir trotzdem auf ein Rennen mit fairen Bedingungen. Windig ist es noch dazu - dennoch geht Maze jetzt aus dem Starthaus.



20:33 - Maze, Tina (SLO):

Der Sprung in Coaches Corner ist Maze gut gelungen, 127 km/h Höchstgeschwindigkeit. Schneller waren die Herren letzte Woche auch nicht. 1,27,23 - das ist die erste Zeit.



20:34 - Stechert, Gina (GER):

Stechert ist gut unterwegs und hat vielleicht auch eine günstige Nummer im Gepäck. Gutes Tempo - Bestzeit!



20:35 - Hosp, Nicole (AUT):

Nicole Hosp lässt es hier vorsichtig angehen. Das ist nicht das letzte Risiko und damit fällt sie auch hinter Maze zurück.



20:37 - Revillet, Aurelie (FRA):

Aurelie Revillet kann Stecherts Zeit auch nicht angreifen - dafür hat sie doch zuviele Probleme. Rang drei.



20:38 - Dumermuth, Monika (SUI):

Die Sicht wird schlechter. Monika Dumermuth ist unterwegs, aber sie sieht die Schläge auf der Piste nicht. Hohes Tempo - aber Rückstand! Stecherts Bestzeit hat Bestand.



20:39 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Marchand-Arvier hat oben schon große Probleme - ist da der Wind mit im Spiel? Fünf Zehntel sind weg und unten war Stechert wirklich stark. Das ist doch schon eine große Überraschung - die Französin ist nur Vierte!



20:40 - Ruiz Castillo, Caroline (SPA):

Da bahnt sich für Stechert ein richtig gutes Ergebnis an - aber noch kommen viele Favoritinnen. Ruiz-Castillo zählt dazu nicht - und es reicht auch nur zu Rang sechs.



20:41 - Holaus, Maria (AUT):

Maria Holaus aber sicher schon! Auch sie fällt oben etwas zurück, aber da ist noch einiges drin. Holaus kommt ran, Zwischenbestzeit - aber das ist noch ganz offen!



20:42 - Holaus, Maria (AUT):

Es reicht nicht! Drei Hundertstel fehlen. Stechert vor Holaus!



20:43 - Fanchini, Nadia (ITA):

Aber jetzt muss Gina Stechert die Führungsposition abgeben. Nadia Fanchini zeigt einen Superlauf und hat schnelle Ski - Bestzeit.



20:44 - Riesch, Maria (GER):

Es ist nicht das Wetter für Maria Riesch - aber die hängt sich gut rein. Im Mittelteil verloren, aber die letzten Tore trifft sie sehr gut und verpasst die Führung nur um acht Hundertstel!



20:45 - Aufdenblatten, Fränzi (SUI):

Es geht langsam in die Entscheidung. Fränzi Aufdenblatten kommt hier nicht so gut klar wie Riesch und sammelt über eine Sekunde Rückstand an. Das ist zuviel für einen so wenig selektive Strecke.



20:46 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Ingrid Jacquemod verpatzt hier auch mehrer Schwünge - das kann sie nicht mehr kompensieren und fällt klar zurück. Platz zehn.



20:47 - Brydon, Emily (CAN):

Guter Start für Emily Brydon - und die zieht ihre Linie voll durch. Viel Zug, Zwischenbestzeit! Aber dennoch reicht es im Ziel nicht - da hat sie doch noch einige Zehntel liegen lassen.



20:49 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Lizzy Görgl greift an - wie immer. Gute Haltung, aber Rückstand. Und auch der Top-Speed stimmt nicht, Rang acht nur.



20:50 - Schild, Martina (SUI):

Ja, im Mittelteil lassen einige Damen jetzt viel Zeit liegen. Das gilt auch für Martina Schild, die mit fast zwei Sekunden Rückstand ins Ziel kommt und damit gar nicht zufrieden sein kann.



20:51 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Lindsey Vonn. Und wie stark ist sie! Oben gleich klar vorne, und das bei sicher nicht optimalen Bedingungen. Besser kann man das wahrscheinlich nicht mehr fahren! Bestzeit, natürlich!



20:53 - Vanderbeek, Kelly (CAN):

Kelly Vanderbeek ist noch nicht wieder im vollen Besitz ihrer Kräfte - und das sieht man auch ihrer Fahrt an. Platz neun ist sicher gut für sie. Derweil gratuliert Maria Riesch ihrer Freundin Lindsey Vonn im Ziel. Noch sind beide auf dem Stockerl!



20:54 - Götschl, Renate (AUT):

Im Rennen ist bei Renate Götschl immer noch etwas mehr drin - aber heute passt es nicht für die Speed-Queen. Nur Rang acht.



20:55 - Mancuso, Julia (USA):

Für Julia Mancuso gab es schon im Training nichts zu holen und heute sieht es ähnlich schlecht aus. Sie hat Rückenprobleme und kann das nicht kompensieren. Letzter Platz!



20:56 - Janyk, Britt (CAN):

Britt Janyk ist hier zuhause, das ist ihr Hang. Aber die Bedingungen sind schwerer geworden - um so höher ist Vonns Leistung zu bewerten. Janyk muss sich mit Platz elf begnügen.



20:58 - Styger, Nadia (SUI):

Nadia Styger schreit auf - sie wurde in der Kompression von einem Schlag überrascht. So kennen wir Styger. Mit auch nur kleinen Fehlern hat man hier keine Chance mehr. Nur 17! Für die Schweizerinnen läuft es nicht rund.



20:59 - Pärson, Anja (SWE):

Wenn einer Vonn angreifen kann, dann Pärson. Aber was ist das? Erst Rückstand, das kennen wir schon. Dann aber grobe Fehler, weit treibt es sie aus der Piste und im Ziel bleibt ein enttäuschender 20. Rang. Vonn bleibt vorne!



21:01 - Rumpfhuber, Ingrid (AUT):

Die Sicht wird weiterhin schlechter, auch diese Abfahrt ist kein Rennen mit wirklich gleichen Bedingungen. Vonn konnte das kompensieren - Ingrid Rumpfhuber kann es nicht. Platz 20, da hatte sie im Training mehr angedeutet.



21:02 - Stuffer, Verena (ITA):

Verena Stuffer hat über drei Sekunden Rückstand im Ziel - und das liegt nicht nur am Wind und am Schneefall. Platz 23, nur Mancuso war heute bislang langsamer.



21:03 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Noch ist Maria Holaus die beste Österreicherin. Aber Andrea Fischbacher tut alles, um den Bedingungen zu trotzen. Das macht sie gut! Rang fünf- genau zeitgleich mit Holaus.



21:05 - Gut, Lara (SUI):

Auch Lara Gut sucht hier ihre Chance. Aber an die besten Zeiten kommt sie nicht heran. Platz 18 vorerst - es bleibt dabei, das ist kein guter Tag für die Schweizer Mannschaft.



21:07 - Merighetti, Daniela (ITA):

Nun folgen drei Italienerinnen. Wendy Siorpaes und Daniela Ceccarelli reihen sich hinten ein. Daniela Merighetti macht es besser und schiebt sich auf Rang 13 - damit kann sie wirklich zufrieden sein.



21:09 - Gisin, Dominique (SUI):

Wenn Dominique Gisin Platz 16 erreicht, ist sie bereits beste Schweizerin. Die Zwischenzeit gibt das her - und auch die letzten Tore hält sie und wird Neunte. Sehr gut gemacht!



21:10 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Vonn führt nach 30 Läuferinnen vor Nadia Fanchini und Maria Riesch - Vierte ist Gina Stechert! Für den DSV ein glänzendes Ergebnis bislang.



21:11 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Und wer soll da noch dazwischenfahren? Die Piste wird sicher nicht schneller. Sarka Zahrobska wagt sich hier herunter - natürlich ist für die Slalom-Expertin keine Top-Zeit drin, aber Rang 25 ist gar nicht so schlimm.



21:13 - Recchia, Lucia (ITA):

Lucia Recchia is back - nach langer Verletzungszeit. Und sie macht ihre Sache hier sehr ordentlich. Platz 16, das ist bei diesem Wetter aller Ehren wert.



21:14 - Berger, Silvia (AUT):

Auf ein paar Pünktchen kann auch Silvia Berger hoffen. Rang 23 wird im Ziel ausgewiesen - da werden aber noch einige vorfahren.



21:15 - Miklos, Edith (ROU):

Sturz für Edith Miklos! Der Rumänin verschlägt ein Ski, dann rauscht sie schon ins Fangnetz. Dort bleibt sie erstmal liegen.



21:16 - Miklos, Edith (ROU):

Die Helfer kommen. Miklos bewegt sich, aber das war schon ein heftiger Sturz. Sie kann sprechen und die Beine wohl auch bewegen. Das Rennen ist natürlich unterbrochen.



21:21 - Schmidhofer, Nicole (AUT):

Edith Miklos ist wieder auf den Beinen - mit Nicole Schmidhofer geht es weiter. Aber sie scheidet hier auch aus, hat ein Tor verpasst.



21:23 - Dettling, Andrea (SUI):

Gute Fahrt von Andrea Dettling - die schiebt sich hier selbstsicher auf Platz zehn. Das ist ein kleines Happy End für die Schweizerinnen.



21:25 - Suter, Fabienne (SUI):

Fabienne Suter will ihr das nachmachen, aber sie ist wohl im Super-G mehr zuhause. 22. Platz derzeit.



21:27 - Lawrence, Cherry (CAN):

Cherry Lawrence aus Kanada und Caroline Lalive aus den USA fahren hier der Wahrheit weit hinterher. Beide gehen ohne Punkte aus dem Rennen.



21:30 - Fenninger, Anna (AUT):

Superlauf von Anna Fenninger! Die Österreicherin schiebt sich hier einfach auf den achten Rang vor und hat damit so manche namhafte Konkurrentin auch aus dem eigenen Lager hinter sich gelassen. Stark!



21:32 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Hier geht nichts mehr. Lindsey Vonn gewinnt nach dem Slalom von Levi auch die erste Abfahrt in Lake Louise und verteidigt damit ihr rotes Trikot aus dem Vorjahr. Zweite wird Nadia Fanchini aus Italien.



21:32 - Riesch, Maria (GER):

Aus deutscher Sicht hat diese Abfahrt ein Super-Ergebnis gebracht: Maria Riesch steht als Dritte auf dem Stockerl, Gina Stechert holt als Vierte ihr bestes Weltcup-Resultat überhaupt und hat damit die Fahrkarte zur WM bereits gelöst. Glückwunsch an beide!



21:33 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Hinter Stechert sind Andrea Fischbacher und Maria Holaus gemeinsam auf Rang fünf die besten ÖSV-Damen des Tages.



21:35:

Das war es für heute aus Lake Louise. Bereits morgen steht an gleicher Stelle die nächste Abfahrt an - hoffentlich von ganz oben. Start ist erneut um 20:30 MEZ. Bis dahin!