Marlies Schild kann am heutigen Montag das Krankenhaus verlassen. Die Österreicherin hatte sich am 9. Oktober bei einem Trainingssturz in Sölden das Schien- und Wadenbein zertrümmert sowie den Kopf des linken Schienbeins gebrochen.

Elf Tage nach schwerem Sturz in häusliche Pflege
Nach nur elf Tagen und zwei Operationen im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck kann sich Marlies Schild nun in häusliche Pflege begeben. Für die Salzburgerin war die neue Saison nach dem schweren Sturz abrupt zu Ende gegangen.