Die österreichische Ski-Rennläuferin Anna Fenninger muss eine mehrwöchige Trainingspause einlegen. Die 19-Jährige zog sich beim Slalomtraining in Zermatt eine Schulterluxation sowie zwei Bänderrisse in der Schulter zu und fällt damit rund sechs Wochen aus.

Zwei Titel bei Junioren-WM gewonnen
Die junge Österreicherin wird noch diese Woche operiert und muss damit auch auf das ÖSV-Trainingslager in Neuseeland verzichten, zu dem das Team am 28. Juli fliegt. Fenninger hatte in der vergangenen Saison mit einem vierten Platz bei der Super-Kombination in St. Anton (AUT) auf sich aufmerksam gemacht und konnte zudem zwei Titel bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Februar in Formigal (SPA) gewinnen.