Der fünfte Weltcup-Stopp der Ski Crosser fand 2008 in der spanischen Sierra Nevada statt. Im Februar gab es Favoritensiege für Tomas Kraus und Ophelie David, aber vor allem gab es guten Sport.


Emotionen, Kampf und Stürze
Bevor sich im entscheidenden Heat die Sieger absetzen konnten, zeigte jeder der Teilnehmer, warum Ski Cross auf die Zuschauer eine große Faszination ausübt. Der Kampf Mann gegen Mann und unbedingter Einsatz führten auch zu einigen Stürzen - und zu jeder Menge Action.


Emotionen, Stürze und Ski Cross Action in der Sierra Nevada


Kraus mit viertem Sieg
Vier Sieg in fünf Rennen hatte der Tscheche Tomas Kraus nach dem Weltcup in Sierra Nevada auf seinem Konto -und damit eine Vorentscheidung in der Gesamtwertung zu seinen Gunsten herbeigeführt. Hier seht ihr die besten Szenen aus den Heats der Herren.


Kraus setzt sich bei den Herren durch


David vor Boulangeat
Bei den Damen war ein Duell zwischen den Französinnen Ophelie David und Meryl Boulangeat erwartet worden. Doch Davids Konkurrentin patzte im Halbfinale und musste sich mit PLatz fünf begnügen. David hielt auch Hedda Berntsen in Schach und gab sich somit keine Blöße. Auch für sie war es der vierte Weltcup-Saisonsieg.


David zum vierten