Die Ski Crosser hatten auch in diesem Jahr viele Chancen, Erfolge einzufahren. Ob im Weltcup, bei den X-Games, der US-Serie Jeep King oder den nationalen Ski Cross Serien - und ihr entscheidet beim Snowflake über die besten Fahrer des letzten Winters.

Tomas Kraus
Seit Jahren gehört Tomas Kraus zu den weltbesten Ski Crossern - und auch in diesem Jahr wurde der Tscheche seinem Ruf gerecht. Im Weltcup sorgte er vorzeitig für die Entscheidung zu seinen Gunsten und gewann den Gesamtweltcup damit bereits zum dritten Mal. Auch in der US Jeep-King Serie sicherte sich Kraus im letzten Rennen den Gesamtsieg - wenn euch das überzeugt, gebt eure Stimme an Tomas Kraus!


Lars Lewen
Die letzten Weltcup-Wochen standen ganz im Zeichen des Schweden Lars Lewen. Gleich drei Siege holte er im März 2008, außerdem steht auch ein Erfolg beim Jeep King für ihn zu Buche. Im Gesamtweltcup war Lewen damit Zweiter und hat sich seinen Platz in dieser Rubrik mehr als verdient.

Davey Barr
Auch der Kanadier Davey Barr mischte im Weltcup ganz vorne mit. Beim US Stopp in Deer Valley holte Barr sogar den Sieg, in Grindelwald kam noch ein zweiter Platz dazu. Wenn ihr den Kanadier ganz nach oben wählen wollt, gebt ihr ihm eure Stimme.

Michael Schmid
Einer der beste Schweizer Ski Crosser war auch in diesem Jahr Michael Schmid. Dabei hatte Schmid einiges Pech: Nach mehreren Podiumsplätzen warf ihn eine Verletzung aus dem Rennen - in der Sierra Nevada erlitt er einen Kreuzbandriss. Ihr müsst euch davon nicht aufhalten lassen und könnt Schmid bei uns zum Sieger küren.

Daron Rahlves
'Big D' Daron Rahlves ist in dieser Saison vielleicht endgültig im Lager der Ski Crosser angekommen. Wie ernst der ehemalige Weltklasse-Alpine seine neue Berufung nimmt, sah man nach seinem ersten großen Sieg, den er im Januar bei den X-Games einfuhr. Seine Goldmedaille feierte Rahlves lautstark - ihr könnt ihn mit eurem Voting weiter belohnen.