Zum Abschluss der Ski Cross Saison fanden am Sonntag die Deutschen Meisterschaften in Grasgehren statt. Die Sieger heißen Alexandra Grauvogl und Simon Stickl (beide SC Bad Wiessee), sowie Anna Wörner (SC Partenkirchen) und Paul Eckert (WSV Samerberg).

Alexandra Grauvogl verteidigt Titel
Auf der anspruchsvollen Ski Cross Strecke am Bolgengrat/Grasgehren musste Grauvogl sich der starken Anna Wörner im KO-Finale erwehren. Anna Wörner konnte mit dem Gewinn der Juniorenkategorie ihren ersten Deutschen Meistertitel im Ski Cross erringen.

Simon Stickl sichert sich nach einer starken ersten Ski Cross Saison den Titel
Als Neueinsteiger in das Ski Cross Geschäft hat Simon bereits in den Weltcups auf sich aufmerksam gemacht. Im Finale musste er mit dem Rückkehrer Andy Schauer (SC Lenggries) und Thorsten Götze (SC Rettenberg) und Max Pupp (WSV Glonn) um den Titel kämpfen. Von Beginn an in Führung liegend, ging es nur noch um die Platzierungen 2 - 4. Andy Schauer konnte sich mit einem mutigen Überholmanöver den zweiten Platz vor Götze und Pupp sichern.


Starke männliche Junioren Konkurrenz
Paul Eckert sicherte sich mit beeindruckenden Läufen ungefährdet den Titel Deutscher Juniorenmeister Ski Cross. Moritz Knoche (SC Pfronten) wird knapp vor Berti Nagl (WSV Kiefersfelden) Zweiter.

Perfekte Bedingungen
Der Dank des Deutschen Skiverbandes gilt dem SC Obermaiselstein unter Führung von Berni Huber, der sowohl für die Ski Club Arbeit als auch für die Pistenpräparation der Strecke durch die Grasgehrenlifte verantwortlich zeichnet. Trotz fast sommerlicher Temperaturen waren die Bedingungen gleichbleibend gut.

Ergebnisse

Damen:
1. Alexandra Grauvogl / SC Bad Wiessee

Junioren weibl.
1. Anna Wörner / SC Partenkirchen
2. Theresa Huber / SC Schliersee
3. Vanessa Ludwig / ESG Frankonia Karlsruhe

Junioren männl.
1. Paul Eckert / WSV Samerberg
2. Moritz Knoche / SC Pfronten
3. Nagl Berti / WSV Kiefersfelden

Herren:
1. Simon Stickl / SC Bad Wiessee
2. Andy Schauer / SC Lenggries
3. Thorsten Götze / SC Rettenberg