Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Tegernseer Tal holten sich Monika Bergmann vom SV Lam und Felix Neureuther (SC Partenkirchen) die deutschen Meistertitel im Slalom und Riesenslalom.

Bergmann vor Fernsebner
Monika Bergmann vom SV Lam sicherte sich auf der Piste „Stümpfling Nordhang/First“ in der Gesamtzeit von 1.17,65 den nationalen Titel im Slalom. Sie verwies dabei Carolin Fernsebner (SK Ramsau/1.18,37) und Fanny Chmelar (SC Partenkirchen/1.18,85) auf die Plätze.


Neureuther wird Favoritenrolle gerecht
Bei den Herren wurde Felix Neureuther vom SC Partenkirchen seiner Favoritenrolle gerecht und gewann in 2.34,23 den Riesenslalom auf der Strecke „Sutten“. Zweiter wurde der Österreicher Björn Sieber (2:35,16) vor dem Schweizer Sandro Viletta (2:35,35). Vierter im Gesamtklassement und damit deutscher Vizemeister wurde Phillip Schmid (SC Oberstaufen/2.35,59) vor Fritz Dopfer (SC Garmisch/2.35.66).

Am Mittwoch zwei weitere Rennen
Am morgigen Mittwoch stehen im Rahmen der internationalen alpinen Deutschen Meisterschaften im Tegernseer Tal der Damen-Riesenslalom und der Herren Slalom auf dem Programm.