15:24:

Der letzte Herrenstopp vor den Weltcup-Finals in Bormio (ITA) ist Kranjska Gora (SLO). Am Samstag, den 8. März steht zunächst ein Riesenslalom an. Start des ersten Durchgangs ist um 10:00 Uhr!



09:32:

Guten Morgen und herzlich Willkommen in Kranjska Gora. Wir begrüßen Sie zum ersten Durchgang des Herren-Riesenslaloms.



09:35:

Der Riesenslalom ist in diesem Winter eine umkämpfte Disziplin. Noch vier Skirennläufer haben zwei Rennen vor dem Saisonende gute Chancen, sich die kleine Kristallkugel zu schnappen.



09:37 - Raich, Benjamin (AUT):

Allen voran Benjamin Raich. Der Österreicher liegt im Riesenslalom-Weltcup an der Spitze. Zudem braucht der Pitztaler jeden Punkt, um weiterhin seine Ambitionen im Gesamtweltcup zu verfolgen.



09:41 - Miller, Bode (USA):

Im Gesamtweltcup liegt Bode Miller klar auf Kurs. Der US-Amerikaner ist von den drei Erstplatzierten aber der schwächste Riesenslalomfahrer.



09:43 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche könnte heute Boden auf Miller gutmachen. Der Schweizer stand immerhin schon zweimal in diesem Winter auf dem Podium.



09:44 - Ligety, Ted (USA):

Im Kampf um die kleine Kristallkugel hat neben Raich auch Ted Ligety gute Chancen. Der US-Amerikaner liegt 23 Punkte hinter Raich und wird heute alles daran setzen, vor ihm zu landen.



09:45 - Mölgg, Manfred (ITA):

Dritter und auch noch mit guten Siegchancen dekoriert ist Manfred Mölgg. Der Italiener wartet immer noch auf seinen ersten Weltcup-Sieg.



09:47 - Albrecht, Daniel (SUI):

Auch Daniel Albrecht kann noch in den Kampf um den Riesenslalom-Weltcup eingreifen. Dem Schweizer fehlte aber zuletzt die nötige Power.



09:49 - Neureuther, Felix (GER):

Auch deutsche Athleten stehen heute am Start. Felix Neureuther versucht heute einmal mehr, sich im Riesenslalom zu verbessern. Ziel für den Slalomspezialisten ist es, sich mit der hohen Startnummer 62 für das Finale zu qualifizieren.



09:50 - Dopfer, Fritz (GER):

Gleiches gilt für Fritz Dopfer. Den jungen Deutschen sehen wir allerdings schon mit Nummer 49.



09:56 - Raich, Benjamin (AUT):

Eröffnen wird das Rennen Benni Raich. Er findet damit beste Pistenbedingungen vor und kann so vorlegen.



10:00:

Die Vorläufer sind bereits unterwegs. Das Wetter könnte aber besser sein.



10:01 - Raich, Benjamin (AUT):

Los geht's! Benni Raich eröffnet den vorletzten Riesenslalom der Saison auf der Piste "Podkoren 3".



10:02 - Raich, Benjamin (AUT):

1:13,01 Minuten ist die erste Richtzeit. Da hat der Österreicher schonmal gezeigt, was hier möglich ist.



10:04 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Max Blardone fegt über den Zielhang und holt dort noch vier Zehntel raus. Damit verdrängt der Italiener Raich gleich von der Spitze.



10:06 - Ligety, Ted (USA):

Auch Ligety legt hier los wie die Feuerwehr. Der US-Boy liegt bei der Zwischenzeit 15 Hundertstel voran. Unten dann aber doch einige Haker in seinem Lauf, sodass er mit zwei Zehntel Rückstand im Ziel als Zweiter abschwingt.



10:09 - Mölgg, Manfred (ITA):

Starker Steilhang von Manfred Mölgg. Da liegt er 25 Hudnertstel voran, den Übergang verpasst der Italiener aber. Auch unten bleibt er nicht fehlerfrei. Im Ziel fehlen ihm sechs Hundertstel zur Bestzeit!



10:10 - Reichelt, Hannes (AUT):

Hannes Reichelt beginnt mit Problemen. Im Steilhang rutscht er zu weite Wege. Da liegt der Österreicher zurück. Auch danach kann er die Besten nicht attackieren. Damit übernimmt er erst einmal die rote Laterne.



10:12 - Albrecht, Daniel (SUI):

Das ist nicht der Daniel Albrecht vom Anfang der Saison. Dem Schweizer scheint nach den vielen Starts die Puste auszugehen. Mit großem Rückstand übernimmt Reichelts Position am Ende des Feldes.



10:14 - Cuche, Didier (SUI):

Das Wetter wird nun etwas besser. Die Bewölkung reisst auf. Davon kann Didier Cuche nicht profitieren. Der Schweizer kann sich nach einem Bock noch so gerade im Kurs halten. 1,16 Sekunden ist er im Ziel zurück. Damit erstmal Vorteil Raich im Kampf um die große Kugel.



10:15 - Defago, Didier (SUI):

Der dritte Schweizer in Folge ist Didier Defago. Er hat hier große Probleme und verliert mehr als zwei Sekunden.



10:16 - Simoncelli, Davide (ITA):

Sechs Zehntel verliert Davide Simoncelli bereits im ersten Bereich. Unten kommt nach einigen leichten Querstehern noch fast eine Sekunde dazu - Platz acht!



10:19 - Berthod, Marc (SUI):

Guter erster Abschnitt von Marc Berthod. Der Schweizer verliert im Steilhang nur 12 Hundertstel. Unten mehren sich aber die Fehler, sodass er eine bessere Platzierung verpasst.



10:21 - Kucera, John (CAN):

John Kucera hat oben bereits einen Fehler, der ihn richtig Zeit kostet. Unten kommt er auch nicht in den Rhtythmus und landet auf Rang zehn.



10:23 - Miller, Bode (USA):

Miller zeigt Nerven. Er kommt hie rüberhaupt nicht zurecht. Schon bei der Zwischenzeit liegt er nach vielen Fehlern 1,4 Sekunden zurück. Unten das gleiche Bild. 2,91 Sekunden Rückstand handelt sich Miller hier ein.



10:24 - Gruber, Christoph (AUT):

Christoph Gruber ist der erste Ausfall heute. Er rutscht nach einem Innenskifehler weg und scheidet damit aus.



10:26 - Matt, Mario (AUT):

Mario Matts Lauf wirkt etwas zu passiv. Zwar zieht der Österreicher die Schwünge schon durch, aber da fehlt die nötige Aggressivität. Im Ziel reiht er sich auf Platz elf ein.



10:28 - Görgl, Stephan (AUT):

Letzter des ÖSV-Pakets ist Stephan Görgl. Er hat sowohl im Start- als auch im Steilhang hier Probleme und verliert sukzessive Zeit. Im Zielbereich kann er sich noch so gerade retten, aber mit 2,31 Sekunden Rückstand schwingt er nur als 13. ab.



10:29 - Bourque, Francois (CAN):

Acht Zehntel verliert Bourque bereits oben. Auch danach bleibt der Kanadier nicht fehlerfrei. Er landet hinter Görgl auf Rang 14.



10:33 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Schönfelder beginnt stark. Er liegt nur 14 Hundertstel zurück. Da ist er schön auf Zug. Im Mittelteil muss er zaubern, um im Kurs zu bleiben. Dann wird aber er doch ausgehoben und stürzt.



10:35 - Maier, Hermann (AUT):

Hermann Maier greift heute mal wieder im Riesenslalom an. Das nötige Training fehlt ihm natürlich. Er verliert kontinuierlich und schwingt als 15. ab.



10:36 - Fill, Peter (ITA):

Mit Nummer 19 geht nun Peter Fill auf die Piste. Er macht hier keine groben Fehler, löst aber dennoch Bode Miller am Ende des Feldes ab.



10:37 - Sandell, Marcus (FIN):

Auch Marcus Sandell handelt sich hier einen großen Rückstand ein. Der Finne schwingt mit 3,36 Sekunden im Ziel ab.



10:38 - Schieppati, Alberto (ITA):

Die Piste scheint nun abzubauen, denn auch Alberto Schieppati bekommt hier mehr als drei Sekunden aufgebrummt.



10:39 - Gorza, Ales (SLO):

Auch Ales Gorza liegt bei der Zwischenzeit schon mehr als eine Sekunde zurück. Danach handelt sich der Slowene weitere zwei Sekunden ein und reiht sich auf der 17 ein.



10:42 - Chenal, Joel (FRA):

Das gleiche Schicksal wie seinen Vorläufern ereilt nun Joel Chenal. Der Franzose ist oben gar nicht schlecht gefahren und bleibt dort unter einer Sekunde Rückstand. Aber unten hat er ein paar Probleme und muss sich mit Platz 20 begnügen.



10:44 - Richard, Cyprien (FRA):

Endlich mal wieder ein Lichtblick! Cyprien Richard kann nun seinen Rückstand nach guter Fahrt unter zwei Sekunden halten. Damit schwingt er als Zwölfter ab. Wo wäre er wohl bei besseren Bedingungen gelandet?



10:45 - Larsson, Markus (SWE):

Auch Markus Larsson schafft es in die Top 20. Der Schwede handelt sich aber anders als Richard mehr als drei Sekunden Rückstand ein.



10:46 - Roy, Jean-Philippe (CAN):

Jean-Philippe Roy übernimmt nun nach verkorkstem Lauf die rote Laterne. Das wird wohl heute nichts mit dem Finale für den Kanadier.



10:48 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Truls Ove Karlsen unterläuft nicht so ein kapitaler Fehler wie Roy. Rang 20 lässt aber auch bei ihm das Zittern um den zweiten Durchgang beginnen.



10:49 - Janka, Carlo (SUI):

Über die Final-Qualifikation darf sich nun Carlo Janka freuen. Der junge Schweizer schiebt sich nach gutem Lauf auf den 16. Rang.



10:50 - Schlopy, Erik (USA):

Mit 3,26 Sekunden Rückstand reiht sich Erik Schlopy noch auf dem 19. Rang ein. Die Zeitabstände sind hier heute wirklich groß.



10:51 - Cochran, Jimmy (USA):

Die ersten 30 beschließt nun Jimmy Cochran. Der US-Amerikaner verliert im Steilhang schon 1,3 Sekunden. Auch danach sammelt er weiter Rückstand ein, sodass es für ihn nur zu Rang 28 reicht. Ihn werden wir damit im Finale nicht wiedersehen.



10:52:

Damit verabschieden wir uns vom ersten Durchgang des Riesenslaloms in Kranjsak Gora. An der Spitze liegt Max Blardone vor Manfred Mölgg - eine italienische Doppelführung.



10:53:

Wir melden uns pünktlich mit der Entscheidung zurück! Weiter geht es hier um 13:00 Uhr!



12:50:

Hallo zurück in Kranjska Gora. Hier steht gleich die Entscheidung im vorletzten Riesenslalom der Saison an.



12:52 - Neureuther, Felix (GER):

Die beiden deutschen Starter haben das Finale leider verpasst. Felix Neureuther kam über Rang 41 nicht hinaus, Fritz Dopfer landete auf Platz 50.



12:56 - Gufler, Michael (ITA):

Die Abstände aus dem ersten Durchgang sind riesig. Michael Gufler, der sich als 30. als Letzter noch für den zweiten Durchgang qualifiziert hat, liegt 3,74 Sekunden hinter dem Führenden Blardone zurück.



13:02 - Gufler, Michael (ITA):

Auf geht es! Michael Gufler eröffnet das Finale. Der Italiener setzt hier die erste Gesamtzeit. Mit 2:28,89 Minuten wird er heute Punkte sammeln.



13:03 - Chenal, Joel (FRA):

Klasse Fahrt nun von Joel Chenal. Der Franzose nimmt Gufler hier eine Sekunde ab. Damit sollte es für den Franzosen noch weit nach vorne gehen.



13:05 - Baumann, Romed (AUT):

Romed Baumann kann die guten Bedingungen zu Beginn des zweiten Durchgangs auch nutzen. Der Österreicher ist noch einmal schneller als Chenal und setzt eine neue Bestmarke.



13:07 - Schieppati, Alberto (ITA):

Schieppati hat schon im Mittelteil so seine Probleme. Da liegt er schon eine Sekunde zurück. Im Schlussabschnitt auch weiter wild unterwegs. Da wird er durchgereicht.



13:08 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Der Slalomspezialist Jean-Baptiste Grange kann Chenal und Baumann auch nicht von der Spitze verdrängen. Sein Lauf ist in Ordnung, aber es reicht nur zu Rang drei.



13:09 - Sandell, Marcus (FIN):

Marcus Sandell verliert bereits oben viel Zeit. Der Finne kommt nicht richtig auf Zug und wird mit knapp einer Sekunde Rückstand Vierter.



13:11 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Karlsen sucht den Rhythmus, findet ihn aber nicht. Dazu kommen ein paar Fehler, sodass sich der Norweger auf Rang vier schiebt.



13:12 - Covili, Frederic (FRA):

Covili ist bei den Zwischenzeiten noch eine halbe Sekunde voraus. Der Franzose fährt oben und im Mittelteil stark. Unten wird er aber unrund und kann nur eine Hundertstel Vorsprung ins Ziel retten.



13:13 - Gorza, Ales (SLO):

Für Ales Gorza ist der zweite Durchgang schnell zu Ende. Der Slowene rutscht über den Innenski weg.



13:14 - Larsson, Markus (SWE):

Weiter geht es mit Markus Larsson. Der Schwede verliert hier viel Zeit. Im Mittelteil hat er große Probleme und sieht im Ziel nur die Sieben aufleuchten.



13:15 - Schlopy, Erik (USA):

Auch Erik Schlopy hat hier so seine Probleme. Der US-Amerikaner mit viel zu weiten Wegen. Er reiht sich sogar noch hinter Larsson ein.



13:18 - Miller, Bode (USA):

Bode Miller startet mit Frust im Bauch. Der US-Amerikaner war im ersten Durchgang schlecht. Miller attackiert und baut seinen Vorsprung aus, im Mittelteil hat er wieder starke Rücklage, aber er bleibt im Kurs. Das reicht und er ist der neue Führende.



13:20 - Maier, Hermann (AUT):

Maier kann mit Miller nicht mithalten. Der ÖSv-Racer verliert bereits im ersten Abschnitt eine Sekunde. Auch danach verliert er weiter. Rang fünf für den Flachauer.



13:21 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic zeigt einen ordentlichen Lauf. Der Kroate macht keine gröberen Fehler und schiebt sich direkt vor Maier.



13:23 - Janka, Carlo (SUI):

Oben kann Janka seinen Vorsprung halten. Da ist der Schweizer noch drei Zehntel vor Miller. Auch der Mittelteil ist okay. Unten dann aber ein Fehler. Rang drei ist das Resultat.



13:23 - Bourque, Francois (CAN):

Nach einem fehlerhaften Lauf reicht es für Francois Bourque nur noch zum elften Platz. Da hat der Kanadier viele mögliche Punkte verschenkt.



13:26 - Görgl, Stephan (AUT):

Auch Görgl verspielt hier seinen Vorsprung schon im oberen Abschnitt. Beim Übergang ins Steile mcht er einen Fehler. Den Mittelteil erwischt er ordentlich. Unten kommt noch einmal etwas Rückstand dazu.



13:27 - Defago, Didier (SUI):

Didier Defago hat sieben Zehntel Vorsprung auf Miller. Er verspielt bereits oben fünf Zehntel. Danach kommt er besser in Fahrt, aber es reicht nicht - zwei Hundertstel fehlen am Ende.



13:29 - Richard, Cyprien (FRA):

Cyprien Richard konnte schon im ersten Durchgang überzeugen. Der Franzose auch jetzt stark unterwegs, auch wenn er viel von seinem Vorsprung einbüßt. Im Ziel jubelt er über Platz eins.



13:30 - Matt, Mario (AUT):

Mario Matt fährt oben solide, im Mittelteil lässt er den Ski schön laufen und baut seinen Vorsprung aus. Unten verliert der Österreicher noch ein Zehntel, er setzt sich aber an die Spitze.



13:32 - Kucera, John (CAN):

Nur eine Hundertstel war John Kucera schneller als Matt. Der Kanadier kann mit Matt aber nicht mithalten und fällt mit 76 Hundertsteln Rückstand zurück.



13:34 - Berthod, Marc (SUI):

Der Nächste ist Marc Berthod. Der Schweizer attackiert und geht hier volles Risiko. Damit ist er dabei. Im Mittelteil gut und dann zeigt Berthod ein starkes Finish, das mit der Führung belohnt wird.



13:36 - Simoncelli, Davide (ITA):

Oben ist Simoncelli mit Berthod gleichauf. Nach dem Mittelteil liegt er sieben Zehntel voran. Den Zielhang dann aber nicht fehlerfrei. Das reicht nur zu Rang zwei.



13:38 - Albrecht, Daniel (SUI):

Im Starthang verliert Albrecht ein Zehntel und liegt damit hinter seinem Landsmann. Auch den Mittelteil fährt er nicht so auf Zug wie Berthod. Unten verliert er sogar mehr als eine halbe Sekunde - Rang fünf für Albrecht derzeit.



13:40 - Cuche, Didier (SUI):

Nun gilt es für Didier Cuche. Der Schweizer verliert bereits zwei Zehntel zu Beginn. Im Mittelteil ist Cuche dann schön auf Zug, da verliert er nichts dazu. Unten kann er aber nicht mit Berthod mithalten und muss mit Platz zwei zufrieden sein.



13:42 - Reichelt, Hannes (AUT):

81 Hundertstel Vorsprung bringt Hannes Reichelt auf Berthod mit. Der Österreicher riskiert hier viel, schon oben fast raus. Im Mittelteil erwischt es ihn dann, er lehnt sich zu weit nach innen und rutscht weg.



13:45 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich beginnt hier engagiert, ist schön auf Zug. Im Mittelteil kann er seinen Vorsprung weiter ausbauen. Unten auch stark, aber dann macht er einen Fehler, der viel Zeit kostet. Trotzdem klare Führung - allerdings war da noch mehr drin!



13:46 - Ligety, Ted (USA):

Die Entscheidung naht. Ted Ligety oben nicht ganz so schnell wie Raich, den Mittelteil erwischt der US-Boy dann gut. Unten ist er auch stark unterwegs und setzt sich an die Spitze, da er keinen Fehler mehr macht.



13:48 - Mölgg, Manfred (ITA):

Nun stehen nur noch die beiden Italiener oben. Manfred Mölgg kann Ligety nicht von der Spitze verdrängen. Der Italiener wird als Zweiter aber auf jeden Fall auf dem Podium stehen.



13:49 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Blardone verliert im Starthang schon 12 Hundertstel, aber er ist noch knapp vorne. Nach dem Mittelteil liegt er zurück. Die Entscheidung fällt also im Zielhang. Da macht er noch einen Fehler und schwingt so nur als Dritter ab.



13:50 - Ligety, Ted (USA):

Ligety jubelt über seinen Sieg. Manfred Mölgg und Max Blardone komplettieren das Podium.



13:51 - Ligety, Ted (USA):

Mit seinem zweiten Weltcup-Sieg übernimmt Ligety nun auch die Führung in der Riesenslalom-Wertung.



13:52:

Das soll es für heute gewesen sein. Morgen sind hier die Techniker noch einmal gefragt.



13:53:

Am Sonntag, den 9. März steht dann ein Slalom auf dem Programm. Start des ersten Durchgangs ist um 9:00 Uhr. Wir sind dann wieder live dabei! Tschüss und Servus!