Anfang März ist das Ski Cross-Team des DSV bei zwei Weltcups in der Schweiz vertreten. Anbei die Wettkampfdaten und eine Aufstellung der nominierten Aktiven des Deutschen Skiverbandes.

Grindelwald/ First - Oberjoch (SUI)
04.03.2008: Training
05.03.2008: Qualifikation
06.03.2008: 10:30 Uhr KO-Finale (32 Herren/16 Damen)

DAMEN
Alexandra Grauvogl (SC Bad Wiessee)

HERREN
Moritz Knoche (SC Pfronten)
Max Pupp (WSV Glonn)
Simon Stickl (SC Bad Wiessee)
Mathias Wölfl (ESV SF Neuaubing München)

Meiringen (SUI)
07.03.2008: Training
08.03.2008: Qualifikation
09.03.2008: 10:30 Uhr KO-Finale (32 Herren/16 Damen)

DAMEN
Alexandra Grauvogl (SC Bad Wiessee)
Anna Wörner (SC Partenkirchen)

HERREN
Moritz Knoche (SC Pfronten)
Max Pupp (WSV Glonn)
Simon Stickl (SC Bad Wiessee)
Mathias Wölfl (ESV SF Neuaubing München)


Weltcups in der Schweiz, Finale in Italien
Alexandra Grauvogl und Simon Stickl (beide SC Bad Wiessee) sollen in der Schweiz ihre Startberechtigung für das Weltcupfinale am 16. März im italienischen Bormio/Valemalenco (ITA) bestätigen. Für das Weltcupfinale startberechtigt sind bei den Damen die besten 16, bei den Herren die 32 Erstplatzierten der SX-Weltcupliste. Max Pupp (WSV Glonn) hat noch die Chance, sich in der Schweiz in die Top 32 zu fahren. Moritz Knoche (SC Pfronten) erhält aufgrund seiner guten Trainingsleistungen, die er insbesondere im Rahmen des Sierra Nevada-Weltcups (ESP) gezeigt hat, einen Startplatz für die beiden Weltcuprennen Anfang März.

Verletzungspech
Auch Anna Wörner (SC Partenkirchen) hatte in Spanien mit guten Leistungen überzeugt, nach einem Sturz in der dortigen Qualifikation kuriert sie aber nach wie vor eine Rückenprellung aus und stößt erst in Meiringen wieder zur Mannschaft. Christina Manhard (SC Pfronten) wird nach einem Bruch der linken Hand die beiden schweizer Weltcups auslassen. Frank Maier (SC Oberried-Riedlberg) liegt nach einem Bruch von Schien- und Wadenbein im Krankenhaus und wird in Kürze die Reha beginnen.

Wölfl neu im Ski Cross
Mathias Wölfl (LG II Alpin) steigt neu in die Disziplin Ski Cross ein. Er hat auf nationaler Ebene bereits erste Wettkampferfahrungen gesammelt. Als RS- und SG-Spezialist bringt der Alpine vom ESV SF Neuaubing München beste Voraussetzungen für den Ski Cross-Sport mit.