19:16:

Hallo und herzlich willkommen zum Super-G der Herren in Whistler. Um 19.45 Uhr wird das Rennen gestartet.



19:20:

Heute steht das erste von vier Rennen in Whistler auf dem Programm. Dies ist zugleich die Generalprobe für Olympia 2010, wenn hier die alpinen Rennen ausgetragen werden.



19:23:

Jeweils zwei Herren- und Damenrennen sind für die nächsten Tage geplant. Den Anfang macht der heutige Super-G.



19:25:

Die Wetterprognosen waren eigentlich für den Super-G alles andere als rosig, aber derzeit sieht es gut aus in Whistler. Die Sonne scheint und die Temperaturen liegen knapp unter dem Gefrierpunkt.



19:26:

Auch wenn das Wetter hier schnell umschlagen kann: dem Super-G dürfte nichts im Wege stehen. Kommen wir also zu den Favoriten für das heutige Rennen.



19:27 - Büchel, Marco (LIE):

Den letzten Super-G konnte Marco Büchel in Kitzbühel für sich entscheiden. Auch er möchte sicher heute um den Sieg mitfahren.



19:30 - Cuche, Didier (SUI):

Derzeit Führender in der Super-G-Wertung ist der Schweizer Didier Cuche, der auch noch im Gesamt-Weltcup ein kleine Chance hat. Dafür müsste der Schweizer allerdings heute auf jeden Fall gewinnen.



19:31 - Miller, Bode (USA):

Auch Bode Miller, Leader in der Gesamtwertung aktuell, ist ein Favorit. Nach seinem 'Nuller' in Zagreb geht der US-Amerikaner heute wieder auf Punktejagd.



19:32 - Maier, Hermann (AUT):

Was kann Hermann Maier auf der Olympiapiste heute zeigen? In Kitzbühel schaffte er einen sensationellen zweiten Platz im Super-G. Kann er dies hier wiederholen?



19:36 - Raich, Benjamin (AUT):

Ein weiterer Favorit ist Benjamin Raich, der gegen Bode Miller um den Gesamt-Weltcup fährt. Der Österreicher will natürlich auch heute ganz vorne landen.



19:37 - Neureuther, Felix (GER):

Zwei deutsche Athleten werden heute an den Start gehen. Neben Stephan Keppler wird auch Felix Neureuther im Vorgriff auf Olympia 2010 heute im Super-G fahren.



19:40:

Die Spannung steigt. Gleich geht es also los. Die Fahrer sind voll des Lobes ob der Strecke und auch das Wetter spielt mit. Es deutet sich eine gelungene Generalprobe an.



19:43 - Hoffmann, Ambrosi (SUI):

Mit der Startnummer eins geht gleich Ambrosi Hoffmann in das Rennen. Die Strecke besticht durch Kompressionen und einen abwechslungsreichen Kurs, bei dem es teilweise sogar leicht bergauf geht.



19:47 - Hoffmann, Ambrosi (SUI):

Der Start verschiebt sich um einige Minuten, da noch an der Piste gearbeitet wird. Gleich dürfte es aber losgehen.



19:51 - Hoffmann, Ambrosi (SUI):

Nun geht es aber los. Gleich oben sind einige Tücken im Kurs und es ist steil. Viele Richtungsänderungen und Geländeübergänge kennzeichnen die Strecke. Hoffmann setzt die erste Zeit. Perfekt war sein Lauf aber nicht.



19:52 - Gorza, Ales (SLO):

Oben fährt Gorza direkt einmal deutlich besser als Hoffmann und ist vorne. Der Slowene meistert die Übergänge gut und fährt eine gute Zeit. Was wird dies wert sein am Ende?



19:54 - Dixon, Robbie (CAN):

Großer Fehler vom Lokalmatador oben und da ist die Zeit natürlich weg. Er fährt einfach zu direkt an die Tore und das wird nichts mit einer Top-Platzierung.



19:56 - Girardi, Walter (ITA):

Auch der Italiener Girardi hat Mühe mit den Übergängen und ist sofort hinten. Deutlicher Rückstand für den Italiener am Ende.



19:58 - Bourque, Francois (CAN):

Nun ein weiterer Kanadier, der aber auch große Probleme oben hat. Da staubt es ordentlich auf. Da ist das Tempo weg und Bourque verliert knapp sieben Zehntel. Rang zwei derzeit.



20:00 - Albrecht, Daniel (SUI):

Was macht nun Daniel Albrecht? Der Schweizer fährt zu direkt rein und kann die Ideallinie nicht halten. Das setzt sich während seiner Fahrt fort und das reicht nicht für die Bestzeit.



20:02 - Görgl, Stephan (AUT):

Zwei Österreicher in Folge nun und Stephan Görgl fährt oben ein gutes Rennen und ist auf Zug. Doch dann schleichen sich einige Fehler ein und er fällt zurück.



20:05 - Reichelt, Hannes (AUT):

Reichelt gewann gleich in Beaver Creek den Super-G und auch hier zeigt er sein Können. Im Fall Away is es eine gute Fahrt und trotz eines kleinen Fehlers unten ist das die neue Bestzeit.



20:06 - Defago, Didier (SUI):

Oben fehlt dem Schweizer der Rhythmus, doch im Mittelteil holt er mit einer guten Fahrt auf. Unten dann aber wieder zu hart unterwegs und das ist Rang drei aktuell.



20:08 - Streitberger, Georg (AUT):

Nun gleich der nächste Österreicher mit Streitberger, der einfach sein Potenzial nicht abrufen kann. Auch heute einige Probleme während seiner Fahrt und der vierte Rang derzeit.



20:10 - Walchhofer, Michael (AUT):

Walchhofer ist derzeit auf der Suche nach seiner Form. Auch heute ist er nicht aggressiv genug und verliert viel Zeit. Er leidet noch ein bisschen an seiner Erkrankung.



20:12 - Fill, Peter (ITA):

Peter Fill dagegen kommt langsam aber sicher in Form. Doch hier ein schwerer Sturz des Italieners und er fliegt durch die Luft. Er wird ausgehoben und hat keine Chance.



20:14 - Fill, Peter (ITA):

Das sah schlimm aus, doch Fill steht schon wieder. Das scheint nicht so schlimm zu sein, wie es aussah. Da hat der Italiener aber Glück gehabt. Er winkt schon wieder den Zuschauern zu.



20:17 - Kucera, John (CAN):

Kucera kommt mit knapp einer Sekunde Rückstand ins Ziel, nachdem er zu brav fährt und damit keine Chance hat.



20:19 - Guay, Erik (CAN):

Guay spielt gut mit dem Gelände und ist dran an der besten Zeit. Mit nur 0,29 Sekunden Rückstand ist er derzeit Dritter und mit seiner Fahrt zufrieden. Gerade im letzten Teil war das gut.



20:21 - Staudacher, Patrick (ITA):

Kleine Fehler kennzeichnen die Fahrt von Staudacher, dem Weltmeister. Aber mit einem guten Zielabschnitt holt er sich den dritten Rang.



20:22 - Raich, Benjamin (AUT):

Nach den ersten 15 Fahrern führt also Hannes Reichelt aus Österreich. Doch nun kommen die Favoriten. Zunächst Benjamin Raich.



20:25 - Raich, Benjamin (AUT):

Oben ist Raich gut unterwegs und ist an der Bestzeit dran. Doch dann fährt Raich zu hart und nimmt die Geländeübergänge nicht so gut. Sechster Rang derzeit für den Pitztaler.



20:26 - Scheiber, Mario (AUT):

Scheiber ist oben auf Abwegen und ist weit weg von der Ideallinie. Dennoch eine gute Zeit, doch dann fährt auch er zu direkt und schiebt sich knapp vor Raich. Trotz der Fehler also eine gute Platzierung.



20:28 - Miller, Bode (USA):

Jetzt aber Bode Miller! Was für ein Höllenritt wieder, aber das ist einfach zu direkt. Das kann nicht gutgehen. Da verliert er Zeit und dann ist er draußen! Das war zu ungestüm vom US-Amerikaner.



20:30 - Miller, Bode (USA):

Miller also aus dem Rennen, was macht jetzt Gruber? Gut in der Kompression und da ist er dabei. Ähnliche Fahrt wie bei Gorza und der Österreicher findet die richtige Mischung und ist vorne!



20:32 - Cuche, Didier (SUI):

Cuche fährt oben auf Zug und ist dabei. Nur knapp hinten bei der Zwischenzeit...



20:33 - Cuche, Didier (SUI):

... doch dann nimmt er unten etwas Tempo raus und verliert. Das war zu viel Sicherheit und da ist er hinten. Rang sieben derzeit!



20:34 - Büchel, Marco (LIE):

Nun der letzte Sieger in Kitzbühel. Kann er Gruber den Sieg entreißen? Oben ist er knapp hinten. Das wird spannend...



20:35 - Büchel, Marco (LIE):

... auch Büchel ist unten zu passiv und fällt zurück. Rang neun aktuell und damit ist der Mann aus Liechtenstein nicht zufrieden.



20:36 - Maier, Hermann (AUT):

Maier verliert ohne erkennbaren Fehler oben schon knapp sechs Zehntel und dann ein Innenskifehler und da ist er draußen. Schade für den Herminator!



20:37 - Gruber, Christoph (AUT):

Damit sind die eigentlichen Top-Favoriten durch und alles sieht nach einem Sieg für Gruber aus. Zweiter ist derzeit Hannes Reichelt vor Ales Gorza. Ist das schon das Podium heute?



20:40 - Nyman, Steven (USA):

Steven Nyman wirkt ein bisschen zögerlich und hat mit dieser Fahrweise auch deutlichen Rückstand. Das ist im Ziel nur der 18. Platz.



20:42 - Keppler, Stephan (GER):

Jetzt aber der erste Deutsche mit Keppler. Aber schon oben sieben Zehntel Rückstand und er verliert auf allen Streckenteilen Zeit. Das sind im Ziel 1,72 Sekunden Rückstand für den DSV-Fahrer.



20:44 - Grünenfelder, Tobias (SUI):

Große Probleme bei Grünenfelder im Mittelteil. Da hält er sich gerade noch so im Kurs, aber die Zeit ist weg.



20:47 - Heel, Werner (ITA):

Großes Risiko bei Heel jetzt und das zahlt sich aus oben. Da ist er schnell dabei. Doch das Risiko ist wie bei Miller auch zu groß und er muss einige Male kämpfen, um im Kurs zu bleiben. Das ist der 22. Rang.



20:49 - Sullivan, Marco (USA):

Sullivan scheidet nun aus, nachdem er zu direkt dran ist und dann ein Tor nicht mehr erreichen konnte.



20:51 - Lanzinger, Matthias (AUT):

Auch Lanzinger ist unten weit draußen und verliert viel Zeit. Das hätte durchaus eine Top Ten Platzierung sein können ohne diese Fehler unten.



20:53 - Jerman, Andrej (SLO):

Ein Slowene steht auf dem Podium, was kann Jerman zeigen? Nein, das ist nicht sein Lauf und Jerman kommt einige Male von der Ideallinie ab. Weit hinten ist er damit.



20:55 - Innerhofer, Christof (ITA):

Auch Innerhofer hat hier einige Male Probleme mit der Strecke und fällt damit weit zurück. Aber der Italiener wird sicher in den nächsten Jahren nach vorne kommen.



20:57 - Gruber, Christoph (AUT):

Nun sind die ersten 30 durch und die Entscheidung dürfte gefallen sein. Gewinnen wird wohl Gruber vor Reichelt. Damit gelingt den Österreichern ein Doppelsieg.



20:59 - Kostelic, Ivica (CRO):

Kostelic ist in einer guten Form und zeigt das auch heute. Eigentlich ja kein Speedfahrer, aber bei ihm gelingt derzeit fast alles und das ist der achte Rang für den Kroaten! Großartige Leistung für ihn.



20:59 - Ligety, Ted (USA):

Ausgeschieden ist jetzt Ted Ligety, der im Fall Away ein Tor verpasst und die Ziellinie nicht sieht.



21:01 - Mölgg, Manfred (ITA):

Auch Techniker Manfred Mölgg versucht sich heute im Super-G. Der Italiener schlägt sich wacker und kommt als 17. achtbar ins Ziel. Darauf kann Mölgg aufbauen.



21:04 - Brand, Olivier (SUI):

Der Führende in der Europacup-Wertung, Brand, kommt hier nicht zurecht und wird 29. Da wird er vermutlich keine Punkte erzielen heute.



21:08 - Dalcin, Pierre-Emmanuel (FRA):

Dalcin verpasst hier die Punkte nach einer verkorksten Fahrt und ist damit natürlich nicht zufrieden. Der Franzose schüttelt den Kopf im Ziel.



21:10 - Gruber, Christoph (AUT):

Das soll es vom Super-G der Herren in Whistler gewesen sein. Wir haben auf einer tollen Piste ein spannendes Rennen gesehen mit dem verdienten Sieger Christoph Gruber.



21:11 - Gorza, Ales (SLO):

Hinter Hannes Reichelt erreicht Ales Gorza seinen ersten Weltcup-Podestplatz. Glückwunsch an den Slowenen für diese gute Leistung.



21:13:

Weiter geht es für die Herren am 23. Februar mit einem Riesenslalom in Whistler. Start des ersten Durchgangs ist um 19.00 Uhr. Wir werden natürlich wieder live dabei sein. Bis dann!