14:31:

Hallo und herzlich Willkommen in Zagreb. Heute steht die Snow Queen Trophy auf dem Programm der alpinen Damen, die zum vierten Mal in Kroatien zu Gast sind.



14:33 - Schild, Marlies (AUT):

Die Snow Queen der vergangenen Jahre ist Marlies Schild. Die Österreicherin stand 2006 und 2007 auf dem obersten Podestplatz und durfte bei der Premiere als Dritte auch aufs Stockerl klettern.



14:35 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Die erste Snow Queen kam allerdings aus Finnland. Tanja Poutiainen gewann die Premiere hier im Zagreber Vorort Sljeme.



14:37:

Beide bisherigen Snow Queens gehören auch heute beim stimmungsvollen Nachtslalom zu den Siegkandidaten.



14:40 - Riesch, Maria (GER):

Der Deutsche Skiverband ist mit fünf Starterinnen unter den ersten 30 die derzeit stärkste Nation im Slalom der Damen. Angeführt wird das DSV-Team natürlich von Maria Riesch, die heute als Zehnte auf die Strecke geht.



14:42 - Bergmann, Monika (GER):

Als Zwölfte nimmt dann Monika Bergmann den Kampf gegen die Stangen auf. Dazu starten noch Fanny Chmelar, Susanne Riesch, Nina Perner, Katharina Dürr, Monika Springl und Carolin Fernsebner.



14:43 - Dürr, Lena (GER):

Ihr Weltcup-Debüt gibt heute Lena Dürr. Die erst 16-Jährige zählt zum SV Germering und startet heute mit Nummer 52.



14:46 - Hosp, Nicole (AUT):

Nun aber wieder zu den Favoriten. Derzeit beste im Slalomweltcup ist Nicole Hosp. Die Österreicherin teilt sich im Gesamtweltcup den ersten Platz mit Lindsey Vonn. Die Amerikanerin lässt den Slalom heute aber aus, sodass Hosp die große Chance hat, mit einer guten Platzierung viele Punkte gutzumachen.



14:48 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Weltmeisterin Sarka Zahrobska wartet immer noch auf ihren ersten Sieg im Weltcup. Vielleicht kann die Tschechin ja heute auf den Hang Crveni Spust glänzen.



14:50 - Zuzulova, Veronika (SVK):

Gleiches gilt für Veronika Zuzulova. Die Slowakin ist derzeit die dritte Kraft im Slalomweltcup. Allerdings beträgt ihr Rückstand auf Hosp und Schild schon um die 100 Punkte.



14:52 - Borssen, Therese (SWE):

Mit Startnummer eins eröffnet gleich Therese Borssen das Rennen. Die Schwedin wird dann versuchen, mit einem guten Lauf die Konkurrenz zu schocken.



14:54 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Kurssetzer des ersten Durchgangs war der Vater von Sarka Zahrobska. Er hat den überwiegend flachen Hang mit 66 Toren ausgeflaggt.



14:56:

Die Bedingungen sind nicht so toll. Der Himmel ist bewölkt. Die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. Die Piste ist aber gut präpariert.



14:57:

Die Vorläufer sind unterwegs. Es scheint also einen pünktlichen Start zu geben.



15:01 - Borssen, Therese (SWE):

Los geht es! Therese Borssen stürzt sich in den ersten Streckenteil, den kurzen Steilhang.



15:02 - Borssen, Therese (SWE):

Die Schwedin kommt ohne größere Probleme durch und setzt mit 55,98 Sekunden die erste Richtzeit. Die anderen werden nun zeigen, ob das schon eine gute Leistung war.



15:03 - Schild, Marlies (AUT):

Schild ist im Steilhang schneller, beim Übergang in den flacheren Abschnitt nimmt sie schön den Schwung mit. Im Ziel ist sie 1,24 Sekunden schneller als Borssen. Schild kommt hier einfach gut zurecht!



15:05 - Hosp, Nicole (AUT):

Hosp verliert im Steilhang zu Beginn zwei Zehntel, danach wächst ihr Rückstand auf sechs an. Im Zielbereich ist sie aber besser unterwegs als Schild und verkürzt noch einmal.



15:07 - Costazza, Chiara (ITA):

Große Probleme hat Costazza im steilen Starthang. Da liegt sie bereits weit zurück. Danach kommt die Italienerin besser in den Rhythmus, verliert kaum noch und reiht sich hinter den beiden Österreicherinnen ein.



15:09 - Zuzulova, Veronika (SVK):

Acht Zehntel verliert Zuzulova bereits im Steilen! Da war si ezu passiv. Im Mittelteil aber wesentlich besser, mit mehr Zug. Im Zielbereich dann wieder etwas schlechter - Rang drei vorerst.



15:10 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Nun sehen wir die Premierensiegerin: Tanja Poutiainen ist auf der Strecke. Bei der ersten Zwischenzeit nur sieben Hundertstel zurück. Im Mittelteil dann aber ein Fehler, der Zeit kostet. Danach wieder volles Risiko. Platz drei für die Finnin mit einem Rückstand von 38 Hundertsteln.



15:12 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Kann Zahrobska vom Kurs ihres Vaters profitieren? Die Weltmeisterin beginnt nicht gut und fällt schon weit zurück. Im Ziel fehlen der Tschechin 1,14 Sekunden, das ist eine Menge!



15:13 - Kirchgasser, Michaela (AUT):

Kirchgasser ist zu Beginn nicht nah genug an den Stangen. Die Österreicherin rutscht zu viel. Im Mittelteil erwischt sie einen Schlag, wird ausgehoben und kann nicht im Kurs bleiben. Damit ist sie heute der erste Ausfall!



15:15 - Jelusic, Ana (CRO):

Nun wird es laut am Hang, denn Ana Jelusic ist am Start. Die Kroatin kann die Erwartungen der Zuschauer aber nicht erfüllen und verpasst den Ausgang auf dem Steilhang völlig. Da ärgert sie sich sichtlich!



15:16 - Riesch, Maria (GER):

Nach dem Mittelteil liegt Maria Riesch nach einigen Fehlern schon 1,3 Sekunden zurück. Unten staubt es nochmal gewaltig auf. Derzeit übernimmt die deutsche Hoffnung so die rote Laterne.



15:17 - Pietilae-Holmner, Maria (SWE):

Weiter geht es mit Maria Pietilae-Holmner. Die Schwedin verliert im ersten Abschnitt sechs Zehntel. Bis zum Ziel kommen noch einige Rutscher dazu, sodass sie sich knapp vor Riesch schiebt.



15:19 - Bergmann, Monika (GER):

Zweite Deutsche heute ist Monika Bergmann. Sie bleibt auf Zug, lässt den Ski auch im Mittelteil laufen und reiht sich auf Rang vier ein!



15:21 - Zettel, Kathrin (AUT):

Knapp drei Zehntel verliert Kathrin Zettel am Anfang. Im Mittelteil ist die Österreicherin nicht fehlerfrei. Im Ziel ist sie zwei Hundertstel schneller als Bergmann und damit neue Vierte.



15:21 - Loeseth, Nina (NOR):

Mit etwas mehr als einer Sekunde Rückstand kommt nun Nina Loeseth im Ziel an. Die Zeit reicht momentan für den achten Rang.



15:23 - Pärson, Anja (SWE):

Anja Pärson verliert im Steilhang zu Beginn sechs Zehntel. Danach kann sie ihre Vorteile ausspielen, verliert kaum noch Zeit und setzt sich an vierte Stelle mit 76 Hundertsteln Rückstand.



15:27 - Mölgg, Manuela (ITA):

Als 16. geht Manuela Mölgg auf die Strecke. Die Italienerin ist bei der ersten Zwischenzeit nur 47 Hundertstel zurück. Im Mittelteil kommen aber fünf Zehntel dazu. Da stand sie zu oft quer. Am Ende schwingt sie als Neunte ab!



15:28 - Gini, Sandra (SUI):

Die erste Dame aus der Schweiz ist Sandra Gini. Sie übernimmt nach einigen großen Patzern den letzten Platz von Maria Riesch.



15:30 - Hansdotter, Frida (SWE):

Eine Sekunde liegt nun Frida Hansdotter bei der ersten Zwischenzeit zurück. Im Mittelteil kommt eine weitere dazu. Mehr als zweieinhalb Sekunden fehlen der Schwedin auf die Bestzeit. Im Ziel ist sie daher sichtlich konsterniert.



15:32 - Gius, Nicole (ITA):

Auch Nicole Gius hat hier große Probleme. Die Italienerin schafft es, nur Hansdotter hinter sich zu lassen. In diesem Winter haben wir schon eine andere Nicole Gius gesehen.



15:33 - Aubert, Sandrine (FRA):

Sandrine Aubert verliert in jedem Streckenabschnitt eine Sekunde. Da war viel zu passiv! Mit drei Sekunden Rückstand setzt sich die Französin an das Ende des Feldes.



15:35 - Camastral, Aita (SUI):

Aita Camastral kommt nicht weit. Für die Schweizerin ist die Fahrt heute schnell vorbei.



15:37 - Fleiss, Nika (CRO):

Die kroatischen Fans werden nun wieder lauter, denn Nika Fleiss ist unterwegs. Allerdings nicht fehlerfrei. Die Kroatin sammelt insgesamt 1,83 Sekunden Rückstand ein. Das ist derzeit Rang 18.



15:38 - Chmelar, Fanny (GER):

Knappe neun Zehntel verliert Fanny Chmelar im Steilhang. Auch danach sind die Rutschphasen bei der Deutschen zu groß. Platz 17 derzeit sollte aber für das Finale heute reichen.



15:40 - Nigg, Marina (LIE):

Mit Marina Nigg sehen wir eine Läuferin aus dem kleinen Fürstentum Liechtenstein. Nigg kämpft sich durch den Stangenwald und schwingt mit 2,77 Sekunden Rückstand auf Rang 19 ab.



15:41 - Bonjour, Aline (SUI):

Guter Lauf nun von Aline Bonjour, die hier die schweizerische Fahne hochhält. Bonjour hat einen guten Tag und reiht sich auf Rang elf ein.



15:44 - Riesch, Susanne (GER):

Durchwachsener Lauf nun von Susanne Riesch. Die Partenkirchenerin kommt mit einer Sekunde Rückstand in den Mittelteil. Auch danach noch kleinere Probleme und Rutscher. Rang 19 derzeit, Riesch scheint aber damit zufrieden zu sein.



15:45 - Karasinska, Katarzyna (POL):

Karasinska verliert im Steilhang einen Ski. Zwar stürzt die Polin nicht, aber das Rennen ist damit für sie vorbei.



15:46 - Perner, Nina (GER):

Pech auch für Nina Perner! Die fünfte Deutsche am heutigen Tag wird ausgehoben und stürzt auf eine Stange. Das tut weh!



15:48 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Ordentliche Leistung nun von Elisabeth Görgl. Die Österreicherin ist nicht unbedingt im Slalom zuhause, kann hier aber mit Platz 18 zufrieden sein.



15:50 - Hangl, Celina (SUI):

Auf Rang 21 rutscht Celina Hangl. Das könnte für die junge Schweizerin mit der Final-Qualifikation eng werden.



15:51 - Dürr, Katharina (GER):

Schon im ersten Abschnitt hat Katharina Dürr heute einen Patzer. Im Mittelteil fängt sich die Deutsche wieder. Im Zielhang dann aber noch einmal ein großer Bock. Rang 26 derzeit. das wird mit dem zweiten Durchgang heute wohl nichts für die 18-Jährige!



15:58 - Springl, Monika (GER):

Mit Nummer 39 gilt es nun für Monika Springl. Sie kann hier heute nicht überzeugen. Springl liegt im Ziel 3,78 Sekunden hinter der Führenden Schild und sieht nur die 31 aufleuchten. Damit ist ihr Arbeitstag für heute zu Ende.



15:58 - Grand, Rabea (SUI):

Rabea Grand ist ein weiterer Ausfall heute!



16:00 - Streng, Simone (AUT):

Simone Streng platziert sich nun auf der 24. Das könnte sich für die Österreicherin so gerade noch ausgehen. Sie muss auf jeden Fall um die Teilnahme am zweiten Durchgang zittern.



16:03 - Fernsebner, Carolin (GER):

Die Nächste, die das Ziel erreicht, ist Carolin Fernsebner. Die Deutsche fährt zwar nicht fehlerfrei, aber relativ souverän. ImZiel reicht das vorerst für Rang 24.



16:06:

Der Hang fordert weitere Opfer. Auch Jelena Lolovic und Nastasia Noens scheiden aus.



16:06 - Robnik, Petra (SLO):

Petra Robnik verpasst die besten 30 und hat so keine Chance mehr, die Krone der Snow Queen in Empfang zu nehmen.



16:10 - Zakourilova, Petra (CZE):

Auch Petra Zakourilova werden wir um 18 Uhr beim Finale nicht wiedersehen. Die Tschechin verpasst mit der 32. Zeit das Finale knapp.



16:12 - Dürr, Lena (GER):

Nun gibt es das Weltcup-Debüt für Lena Dürr! Die Deutsche kann ihr Potenziel hier leider nicht gänzlich abrufen. Schon bei der ersten Zwischenzeit großer Rückstand. Danach wächst dieser weiter an, sodass sie als 36. heute nicht mehr zum Einsatz kommt. Dennoch herzlich Willkommen in der Weltcup-Familie!



16:14 - Feierabend, Denise (SUI):

Mit Denise Feierabend reiht sich nun seit langem mal wieder eine Athletin unter den besten 30 ein. Damit hat die Schweizerin gute Chancen, gleich nochmal starten zu können.



16:15 - Ceresa, Annalisa (ITA):

Darauf darf auch Annalisa Ceresa hoffen. Die Italienerin liegt nach ihrem Lauf auf Rang 27.



16:17 - Schild, Marlies (AUT):

Nach dem ersten Lauf liegt in Zagreb wieder einmal Marlies Schild auf Siegkurs. Die Österreicherin führt mit 29 Hundertsteln Vorsprung vor ihrer Teamkollegin Nicole Hosp.



16:18 - Bergmann, Monika (GER):

Beste DSV-Athletin ist nach dem ersten Durchgang Monika Bergmann. Mit Platz sechs liegt sie noch in Schlagdistanz zum Podium.



16:20 - Simari Birkner, Maria Belen (ARG):

Maria Belen Simari Birkner beschließt nun den ersten Durchgang. Die Argentinierin verpasst das Finale, sodass die 30 Glücklichen für den zweiten Durchgang feststehen.



16:20:

Das Finale unter Flutlicht findet dann ab 18 Uhr statt. Wir melden uns pünktlich zurück und sind dann wieder live für Sie dabei!



17:46:

Guten Abend und Hallo zurück in Zagreb!



17:48 - Schild, Marlies (AUT):

Nach dem ersten Durchgang führt Marlies Schild. Die Österreicherin kennt das Gefühl, hier in Kroatien zu gewinnen. In den letzten beiden Jahren wurde sie die Snow Queen!



17:49 - Hosp, Nicole (AUT):

Der Kampf um den Tagessieg spiegelt das Duell zwischen Schild und Nicole Hosp um die kleine Kristallkugel wieder. Derzeit hat Hosp die Nase vorn, bei einem Schild-Sieg würde sich das Blatt aber wieder drehen.



17:51 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Auf Rang drei liegt Tanja Poutiainen. Auch sie kennt wie Schild das Gefühl hier gekrönt zu werden. Die Finnin gewann die Premiere in Zagreb und könnte die beiden Österreicherinnen heute mit einem guten Finallauf noch überflügeln.



17:52 - Bergmann, Monika (GER):

Beste von fünf Deutschen, die das Finale erreicht haben, ist Monika Bergmann. Sie liegt auf Rang sechs und hat 79 Hundertstel Rückstand auf Schild.



17:54 - Goodman, Anna (CAN):

Als 30. hat Anna Goodman so gerade das Finale erreicht. Die Kanadierin liegt exakt drei Sekunden hinter Platz eins zurück und eröffnet gleich den zweiten Durchgang.



17:57:

Aufgrund der fehlenden kroatischen Note im Damenrennen ist die Snow Queen Trophy in diesem Jahr schlechter besucht als in den vergangenen Jahren. Die Fans hoffen auf Nika Fleiss, die auf Rang 17 liegt.



17:58:

Die Vorläufer haben sich bereits aufgemacht, den Kurs des zweiten Durchgangs unter ihre Bretter zu nehmen.



18:01 - Goodman, Anna (CAN):

Los geht es! Goodman ist unterwegs. Die Kanadierin fährt hart und ist nicht sehr eng an den Stangen. Sie setzt in 1:57,39 Minuten die erste Zeit im Finale.



18:02 - Hansdotter, Frida (SWE):

Hansdotter riskiert hier von Beginn an. Da steht sie schon einmal komplett quer. Danach kann sie es locker zu Ende fahren, denn Goodmans Zeit ist längst weg.



18:04 - Nigg, Marina (LIE):

Marina Nigg sucht eine enge Linie. Im Mittelteil lässt sie die Ski laufen, dennoch fällt sie zurück. Im Ziel fehlt ihr nur eine Hundertstel. Trotzdem freut sich die Liechtensteinerin über ihren Auftritt, der ihr heute Punkte einbringt.



18:06 - Ceresa, Annalisa (ITA):

Ceresa setzt die Kanten zu stark ein. So verliert sie natürlich Zeit. Auch unten macht die Italienerin noch einmal einen Fehler, sodass sie sich auf Rang drei einreiht.



18:07 - Feierabend, Denise (SUI):

Die Nächste ist Denise Feierabend. Die juge Schweizerin gibt den Ski oben schön frei. Im Mittelteil verliert sie eine Zehntel, aber sie geht hier engagiert zu Werke und übernimmt die Führung. Das sind Punkte bei ihrer Weltcup-Premiere!



18:09 - Streng, Simone (AUT):

Streng fährt hier sehr hart. Vor dem Flachstück bekommt sie noch einmal einen Schlag und stürzt. Danach ist die Fahrt eigentlich zu Ende, aber sie steigt zurück und beendet das Rennen.



18:10 - Fernsebner, Carolin (GER):

Auch Carolin Fernsbner hat ihr einige Haker drin. Die Deutsche rutscht ein-, zweimal weg und steht quer. Da ist der Schwung dahin. Im Ziel reicht es so nur noch zu Platz fünf.



18:12 - Smed, Veronica (SWE):

Bei einem Linksschwung sitzt Smed einmal kurz im Schnee. Dadurch liegt sie bei der zweiten Zwischenzeit schon eine Sekunde zurück. Im Ziel reiht sie sich aber noch vor Fernsebner ein.



18:13 - Gius, Nicole (ITA):

Ausfall! Nicole Gius kriegt einen Schlag, fädelt ein und verliert einen Ski. Das war es heute für die kleine Italienerin.



18:14 - Hangl, Celina (SUI):

Mit viel Bewegung im Oberkörper beginnt Hangl. Die Schweizerin wirkt dadurch sehr unruhig. Im Flachstück wird ihr Rhythmus besser. Im Zielhang carvt sie gut und setzt sich mit derzeitiger Laufbestzeit an die Spitze!



18:16 - Riesch, Susanne (GER):

Nun Susanne Riesch: Sie hat oben zwar einen Fehler, fährt aber unbeirrt weiter. Sie kann unten noch einmal verkürzen, aber es reicht nur noch zu Rang zwei.



18:17 - Chmelar, Fanny (GER):

Gleich noch eine Deutsche: Fanny Chmelar beginnt gut, liegt dort acht Zehntel vorne. Den Übergang ins Flache erwischt sie auch gut. Unten raus wird ihr Lauf etwas zu hart, aber sie rettet 13 Hundertstel Vorsprung ins Ziel.



18:19 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Görgl ist im ersten Abschnitt auch zu unruhig. Den Mittelteil fährt sie sensationell und liegt wieder vorne. Im Zielhang rutscht die Österreicherin aber dann doch zu viel, sodass es derzeit nur zu Rang vier reicht.



18:20 - Fleiss, Nika (CRO):

Nun geben die Zuschauer alles! Nika Fleiss attackiert volles Programm. Die Kroatin setzt aber die Kanten zu hart ein. Im Ziel zuckt sie mit den Schultern, da sie nur Dritte ist. Die Zuschauer feiern sie trotzdem!



18:22 - Gini, Sandra (SUI):

Sandra Gini ist zu spät dran und verliert daher Zeit. Im Mittelteil findet sie aber den Rhythmus, auch unten gut. Das ist eine neue Bestzeit! Sandra Gini führt!



18:25 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch ist da etwas zu weit weg von der Ideallinie. Im Mittelteil baut sie aber wieder aus. Dann ist es vorbei, Riesch fädelt ein und kann so keine Punkte auf Lindsey Vonn im Gesamtweltcup aufholen.



18:26 - Pietilae-Holmner, Maria (SWE):

Pietilae-Holmner fährt hier sehr aggressiv. Sie steht weit vorne über dem Ski und ist eng an den Stangen. Laufbestzeit und daher die deutliche Führung für die Schwedin.



18:28 - Borssen, Therese (SWE):

Licht und Schatten nun bei Therese Borssen im ersten Abschnitt. Im flachen Teil wird sie wieder aktiver, aber es reicht nicht. Drei Hundertstel fehlen auf ihre Teamkollegin - schwedische Doppelführung!



18:29 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Zahrobska baut ihren Vorsprung um drei Zehntel aus. Die Tschechin ist aber insgesamt zu passiv und büßt unten wieder zwei Zehntel ein. Führung für Zahrobska, die damit aber nicht so viele Plätze gutmachen wird.



18:31 - Bonjour, Aline (SUI):

Aline Bonjour springt hier förmlich um die Stangen. Übergang erwischt sie gut, aber im unteren Teil muss sie zurücksteigen, nachdem sie einen Schlag auf den Innenski bekommen hat.



18:33 - Loeseth, Nina (NOR):

Nina Loeseth bleibt oben ganz eng an den Stangen. Danach schiebt sie sich aber mehr durch den Stangenwald als das sie die Ski laufen lässt. Laufbestzeit und damit auch Führungswechsel!



18:34 - Mölgg, Manuela (ITA):

Mölgg sieht wie immer sehr engagiert aus, liegt aber hinter Loeseth zurück. Im Mittelteil auch nicht so gut - Rang drei kommt dabei heraus!



18:38 - Costazza, Chiara (ITA):

Bei einem Linksschwung verdreht es Costazza einmal komplett. Da verliert sie viel Zeit. Danach riskiert sie alles und fädelt schließlich ein.



18:39 - Zuzulova, Veronika (SVK):

Zuzulova fährt im Steilhang so wie man muss, lässt den Ski da schön laufen. Auch im Mittelteil baut sie weiter aus. 66 Hundertstel bleibt die Slowakin unter der Bestzeit! Das war einmal eine Ansage!



18:41 - Bergmann, Monika (GER):

Die letzte Deutsche im Finale ist Monika Bergmann. Sie setzt die Ski aber zu hart und ist auch sehr direkt dran. Bei der zweiten Zwischenzeit schon mehr als eine Sekunde zurück. Da fällt sie weit zurück.



18:42 - Zettel, Kathrin (AUT):

Zu rund ist nun Kathrin Zettel unterwegs. Bei der Österreicherin fehlt der letzte Punch, um hier ganz vorne anzugreifen. Verständlich ist sie doch gerade erst von einer Krankheit genesen. Platz zwei für Zettel derzeit!



18:44 - Pärson, Anja (SWE):

Bei Anja Pärson staubt es oben bereits kräftig aus. Neun Zehntel liegt sie da schon zurück. Die Schwedin riskiert zwar alles, aber es reicht nur noch zu Rang zehn. Das war nichts!



18:44 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Drei stehen noch oben! Tanja Poutiainen legt nun vor!



18:46 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Ihr Trainer hat den Lauf gesteckt. Kommt ihr das entgegen? Bis zum Mittelteil muss sie kämpfen, dort gibt sie den Ski aber schön frei. 1:52,83 Minuten ist die Zeit, die es nun zu schlagen gilt!



18:47 - Hosp, Nicole (AUT):

Aus und vorbei! Nicole Hosp fädelt ein. Damit bleibt der Stand an der Spitze des Gesamtweltcups beim alten.



18:48 - Schild, Marlies (AUT):

Schild muss es nun eigentlich nur noch ins Ziel bringen. Oben schrumpft der Vorsprung bis auf ein Zehntel. Im Mittelteil geht es so weiter. Das reicht nicht für Marlies Schild. Platz zwei für sie!



18:49 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Damit hat Tanja Poutiainen die Snow Queen Trophy gewonnen. Zweite ist Marlies Schild, Dritte wird Veronika Zuzulova.



18:50 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Die Erstplatzierten lassen sich nun von den Zuschauern zurecht feiern. Für Poutiainen ist es der zweite Sieg in Zagreb nach der Premiere 2005.



18:51 - Bergmann, Monika (GER):

Beste Deutsche wird am Ende Monika Bergmann, die das Rennen hier auf Rang zehn beendet.



18:52:

Weiter geht es für die Damen in Vancouver, wo die erste Testrennen für die Olympischen Spiele 2010 anstehen. Hier in zagreb sind am Sonntag noch die Herren an der Reihe.



18:53:

In Vancouver (CAN) müssen die Damen am Freitag, den 22. Februar dann in der Abfahrt ran. Start ist um 19:45 Uhr MEZ. Bis dahin!