Am 10. Februar stand in Pfronten der zweite Stopp der German Ski Cross Tour 2008 auf dem Programm. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Breitenbergbahn konnte der SC Pfronten eine gut befahrbare und anspruchsvolle Ski Cross Strecke am Mittaglift bauen. Bei strahlendem Sonnenschein traten 79 Ski Crosser/innen an, um die Sieger zu ermitteln.


32er Felder bei Herren und Junioren
Die Athleten aus sechs Nationen (GER, AUT, CZE, ITA, CAN, BEL) gingen zunächst in die Qualifikation. Im anschließenden KO Finale fanden sich neben vielen bekannten auch einige Neulinge ein. So trat Mathias Wölfl (ESV Neuaubing) aus der DSV Nationalmannschaft Alpin erstmalig bei einem Ski Cross an. Sowohl die Herren als auch die Junioren männnl. konnten in einem 32er Heatfinale antreten. Die Damen und Juniorinnen traten gemeinsam ab dem 1/4 Finale in das KO System ein.

Götze und Grauvogl die großen Sieger
Letzlich gewannnen bei den Damen und Herren zwei erfahrene Ski Crosser. Alexandra Grauvogl, die im vergangenen Jahr bei der WM die Bronzemedaille gewann, setzte sich im Finale gegen Jitra Sitkova durch. Bei den Herren gewann Thorsten Götze, der im Finale schneller als Thomas Zangerl und Daniel Jud war. Sarah Reisinger, die im Weltcup schon gute Platzierungen erreichte, siegte im Juniorinnen-Wettbewerb vor Anna Wörner. Bei der männlichen Jugend war Phil Hudec der Sieger war Moritz Knoche.

Nach einem anstrengenen und langen Tag konnten die Sieger am Wiimoveyou - Truck an der Talstation der Breitenbergbahn ihre Pokale und Sachpreise (gestiftet von www.pornoes.at ) entgegennehmen.