11:02:

Herzlich Willkommen in Sestriere! Hier in Italien findet heute eine weitere Speed-Entscheidung der Damen statt.



11:06:

Die Bedingungen sind ähnlich wie gestern beim dritten Training. Die Sonne scheint und die Temperaturen liegen unter dem Gefrierpunkt.



11:06:

54 Skirennläuferinnen haben sich für das heutige Rennen auf der Kandahar Banchetta gemeldet.



11:08 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Die große Favoritin ist Lindsey Vonn. Die US-Amerikanerin setzte im Abschlusstraining die Bestzeit und führt auch im Abfahrtsweltcup.



11:09 - Aufdenblatten, Fränzi (SUI):

Die anderen Bestzeiten sicherten sich Fränzi Aufdenblatten und Renate Götschl. Vor allem Aufdenblatten war hier in allen Trainings schnell. Vielleicht kann sie ihre Trainingsleistungen auch einmal im Rennen bestätigen.



11:11 - Götschl, Renate (AUT):

Götschl fährt gerne in Sestriere. Die Österreicherin, die es in diesem Winter noch nicht ganz oben aufs Podium geschafft hat, verspürt auf ihren alten Tage keinen Druck mehr. Sie ist mit ihrer bisherigen Saison zufrieden. Vielleicht sorgt gerade diese Lockerheit dafür, dass sie heute ganz nach vorne fährt.



11:12 - Janyk, Britt (CAN):

Dritte im Abfahrtsweltcup hinter Vonn und Götschl ist Britt Janyk. Die Kanadierin musste sich zuletzt im teaminternen Duell Emily Brydon geschlagen geben. Heute möchte Janyk wieder schneller sein.



11:16 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch ist eine von zwei deutschen Starterinnen heute. Riesch geht als Elfte aus dem Starthaus. Sie kann mit einem guten Ergebnis den dritten Rang im Gesamtweltcup sichern.



11:18 - Stechert, Gina (GER):

Mit Startnummer 38 wird Gina Stechert losgelassen. Sie hat ihre Knieverletzung auskuriert und will heute wieder ein paar Weltcup-Punkte sammeln.



11:21 - Holaus, Maria (AUT):

Für den Sieg kommt heute neben Riesch, Vonn und Götschl auch Maria Holaus in Frage. Die Österreicherin zeigte in diesem Winter stabile gute Ergebnisse. In St. Moritz verpasste sie ihren zweiten Sieg im verrückten Rennen nur ganz knapp.



11:22 - Maze, Tina (SLO):

Dort siegte mit Nummer 47 Tina Maze. Die Slowenin hat sich damit in eine der besten Startgruppen katapultiert. Heute darf sie bereits als Vierte auf die Strecke.



11:26 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Eröffnen wird die Abfahrt heute Andrea Fischbacher. Die Österreicherin will heute vorlegen.



11:28 - Hosp, Nicole (AUT):

Für den Gesamtweltcup will Nicole Hosp heute möglichst viele Punkte sammeln. Sie liegt derzeit auf Kurs Titelverteidigung. Hosp geht heute als 29. aus dem Starthaus.



11:29:

Die Vorläufer haben ihre Arbeit mittlerweile erledigt und die ersten Starterinnen bereiten sich auf den Einsatz vor.



11:32 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Los geht es! Andrea Fischbacher ist unterwegs. Die ÖSV-Dame setzt mit 1:41,40 Minuten die erste Richtzeit. Damit ist sie doch einiges langsamer als die gestrige Bestzeit von Lindsey Vonn.



11:35 - Cook, Stacey (USA):

Cook nimmt Fischbacher im Mittelabschnitt vier Zehntel ab. Obwohl sie eine höhere Geschwindigkeit hat, verliert sie im letzten Abschnitt wieder Zeit. Im Ziel unterbietet sie Fischbachers Zeit aber doch um 13 Hundertstel.



11:37 - Meissnitzer, Alexandra (AUT):

Meissnitzer beginnt mit Schwierigkeiten. Beinahe verliert sie ihren Stock. Dennoch ist sie oben sieben Hundertstel vorne. Bis zur zweiten Zwischenzeit verliert sie aber Zeit. Unten ist sie aber mit einer schönen Linie unterwegs und geht in Führung.



11:38 - Maze, Tina (SLO):

Maze kann hier ihren Sieg bestätigen. Die Slowenin ist oben richtig schnell. Auch danach bleibt sie schön auf Zug und unterbietet Meissnitzers Zeit noch einmal um eine halbe Sekunde.



11:41 - Fanchini, Elena (ITA):

Die Italiener werden laut, denn mit Elena Fanchini kommt eine beliebte Lokalmatadorin. Sie ist immer für einen spektakulären Auftritt gut. Oben liegt sie zwei Zehntel in Front. Allerdings fehlt ihr der nötige Schwung für den unteren Teil. 5 km/h ist sie da langsamer als Maze. Daher reicht es nur zum zweiten Platz.



11:45 - Gisin, Dominique (SUI):

Dominique Gisin ist oben etwas zurück, aber die Schweizerin ist kompakt und wählt eine gute Linie. Im Ziel freut sie sich über die neue Bestzeit!



11:47 - Ruiz Castillo, Caroline (SPA):

Ruiz Castillo ist oben bereits weit weg von der Ideallinie. Im Mittelteil hat sie große Probleme, da staubt es einige Male stark auf. Im Ziel reicht es derzeit für Rang sechs.



11:48 - Schild, Marlies (AUT):

Marlies Schild kämpft mit Maria Riesch um den dritten Rang im Gesamtweltcup. Die Technikerin ist oben knapp vorne, dann muss sie allerdings aufmachen und verliert dadurch Geschwindigkeit. Daher reicht es nur zu Rang acht derzeit.



11:50 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Mit Elisabeth Görgl sehen wir gleich die nächste Österreicherin. Sie hat heute keinen schnellen Ski und fällt weiter zurück Unten auch nicht die beste Linie, sodass er derzeit nur zu Rang vier reicht.



11:51 - Styger, Nadia (SUI):

Nadia Styger kam hier im Training gut zurecht. Die Schweizerin ist bei allen Zwischenzeiten in Front und setzt daher verdient mit 1:39,71 Minuten eine neue Bestzeit.



11:53 - Riesch, Maria (GER):

Riesch liegt oben 16 Hundertstel zurück. Auch danach ist ihre Linie langsamer als Stygers. Sie nimmt aber mehr Geschwindigjeit mit und holt auf. Auch den Schlussteil meistert die Partenkirchenerin hervorragend. Zur Bestzeit reicht es aber um elf Hundertstel nicht.



11:55 - Holaus, Maria (AUT):

Nach dem Gleitstück liegt Maria Holaus schon eine halbe Sekunde zurück. Auch in der Aqua Minerale ist sie zu weit weg und verliert weitere Zeit. Im Ziel reicht es daher nur für Rang acht.



11:57 - Brydon, Emily (CAN):

Emily Brydon feierte in St. Moritz ihren ersten Weltcup-Sieg, allerdings nicht in der Abfahrt sondern im Super-G. Bei der Kanadierin passt es heute nicht ganz. Kleinere Fehler summieren sich zu einer Sekunde Rückstand auf. 1:40,74 Minuten bedeuten derzeit Rang sechs.



11:59 - Aufdenblatten, Fränzi (SUI):

Aufdenblatten konnte hier in allen Trainings überzeugen. Die "Trainingsweltmeisterin" kann die Eindrücke heute aber nicht bestätigen. Die Schweizerin verliert sukzessive und reiht sich nur auf Rang neun ein.



12:00 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Die erste Französin ist Marie Marchand-Arvier. Sie verliert im Gleitstück eine halbe Sekunde. In der Aqua Minerale kommen weitere Zehntel dazu. Im Ziel schwingt sie als Elfte ab.



12:04 - Götschl, Renate (AUT):

Weiter geht es mit Renate Götschl. Die Speed-Queen liegt bei der ersten Zwischenzeit sechs Hundertstel vorne. Im Gleitstück verliert sie aber ein wenig. Das ist ein Wimpernschlagfinale! Den Zielsprung erwischte Styger besser- Zeitgleich mit Styger kommt Götschl an. Damit haben wir eine doppelte Spitzenreiterin!



12:06 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Auch Jacquemod macht es spannend. Die Französin liegt nach dem Gleitstück in Schlagdistanz. In der Aqua Minerale stimmt die Linie aber nicht mehr. Mit 55 Hundertstel Rückstand reicht es daher nur zu Rang fünf!



12:08 - Pärson, Anja (SWE):

Pärson macht sich im Gleitstück richtig klein. Die kompakte Position zahlt sich aus - 15 Hundertstel ist sie da vorne. In der Aqua Minerale aber einige Rutscher zu viel. Zielsprung wieder ordentlich, sodass sie Jacquemod von der Fünf verdrängt.



12:10 - Janyk, Britt (CAN):

Nur 23 Hundertstel fehlen Britt Janyk nach der Aqua Minerale. Die Kanadierin kann danach sogar noch aufholen, aber Riesch kann sie nicht vom Podestplatz verdrängen.



12:12 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Vonn ist bei der ersten Zwischenzeit schon eine halbe Sekunde vorne. Nach dem Gleitstück ist es nur etwas mehr, sie lässt die Ski laufen. Auch in der Aqua Minerale nahezu perfekt. Das muss eine neue Bestzeit sein. Ja, 1:38,86 Minuten! Sie deklassiert hier die Konkurrenz!



12:14 - Vanderbeek, Kelly (CAN):

Nach dieser Demonstration sieht Kelly Vanderbeek oben langsam aus. Aber im Gleitstück holt sie stark auf, nur nochzwei Hundertstel zurück. Auch nach der Aque Minerale ist sie dran. Im Zielschuss aber kann sie Vonns Linie nicht halten, reiht sich aber mit 62 Hundertsteln auf Rang zwei ein.



12:17 - Mancuso, Julia (USA):

Julia Mancuso hat nach dem Gleitstück nichts mehr mit dem Ausgang des Rennens zu tun. Da muss sie zaubern, um einen Sturz zu verhindern. Mit einem Ski steht sie da in der Luft. Im Ziel hat sie zwei Sekunden Rückstand. Damit ist die US-Amerikanerin nicht zufrieden.



12:20 - Merighetti, Daniela (ITA):

Nachdem die besten Abfahrerinnen nun im Ziel sind, sollte es eigentlich nur noch um die Plätze gehen. Allerdings dachten das in St. Moritz auch alle. Daniela Merighetti kann hier nicht für eine Sensation sorgen. Die Italienerin reiht sich auf Rang zwölf ein.



12:22 - Borghi, Catherine (SUI):

Bereits bei der ersten Zwischenzeit ist Borghi über eine Sekunde zurück. Bis zum Ziel kommen nach durchwachsener Fahrt noch eineinalb Sekunden dazu.



12:26 - Berthod, Sylviane (SUI):

Sylviane Berthod wird mit dieser Leistung heute wohl keine Punkte bekommen. Die Schweizerin ist viel zu passiv und auch in den Kurven ist sie weit weg. Im Ziel reicht diese Fahrt nur für Rang 25.



12:28 - Schild, Martina (SUI):

Die Nächste aus dem Schweizer Block ist Martina Schild. Sie macht es besser als ihre Teamkollegin vor ihr. Schild reiht sich dank eines starken Mittelteils auf der 14 ein.



12:29 - Dumermuth, Monika (SUI):

Als Vierte Schweizerin in Folge sehen wir nun Monika Dumermuth. Sie muss immer wieder aufmachen und platziert sich direkt vor Berthod.



12:31 - Fanchini, Nadia (ITA):

Sechs Zehntel liegt Nadia Fanchini bei der ersten Zwischenzeit zurück. Im Gleitstück holt sie auf. Auch in der Aqua Minerale ist sie sauber unterwegs. Zwar verliert sie im Zielschuss noch etwas Zeit, aber zum Jubel der italienischen Fans landet sie auf Rang drei.



12:34 - Hosp, Nicole (AUT):

Oben beginnt Hosp gut. Im Mittelteil muss sie aber einmal aufmachen und verliert so wertvolle Zeit. Auch in der Aqua Minerale nicht die beste Linie. Rang 19 für Hosp!



12:35 - Rumpfhuber, Ingrid (AUT):

Oben ist Ingrid Rumpfhuber ordentlich unterwegs. Die Österreicherin macht dann aber einen Fehler, der viel Zeit kostet. Im Ziel schwingt sie daher nur als 23. ab.



12:39 - Sponring, Christine (AUT):

Christine Sponring ist eine weitere ÖSV-Dame. Im Mittelteil verliert sie viel Zeit. Da ist sie zu vorsichtig unterwegs. Auch in der Aqua Minerale nicht mit der besten Linie. Das reicht nur für Rang 25.



12:43 - Revillet, Aurelie (FRA):

Gute Leistung nun von Aurelie Revillet. Die Französin schwingt nach einer engagierten Fahrt auf Platz 15 ab. Damit wird sie heute Weltcup-Punkte sammeln.



12:45 - Stuffer, Verena (ITA):

Verena Stuffer machte bereits vergangene Woche auf sich aufmerksam. Auch heute zeigt die Italienerin, dass sie schnell ist. Mit 1,78 Sekunden Rückstand landet sie auf der 13.



12:47 - Stechert, Gina (GER):

Nur drei Zehntel Rückstand hat Gina Stechert nach dem ersten Streckenteil. Nach dem Gleitstück sind es nur sieben Zehntel. Obwohl sie keinen langsamen Ski hat, verpatzt sie die Aqua Minerale. Im Ziel muss sie als 24. heute um Punkte bangen.



12:48 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Damit verabschieden wir uns von der heutigen Abfahrt. Lindsey Vonn feiert ihren fünften Saisonerfolg.



12:49 - Vanderbeek, Kelly (CAN):

Zweite wird Kelly Vanderbeek vor der sensationnellen Nadia Fanchini.



12:49:

Für die Damen geht es am morgigen Sonntag, den 10. Februar hier in Sestriere (ITA) weiter. Um 11:00 Uhr steht dann der Super-G auf dem Programm.