Am Sonntag, den 27. Januar war es endlich soweit. Nachdem der ursprünglich geplante erste Stopp der German Ski Cross Tour in Garmisch-Partenkirchen verschoben und der Stopp in Thalkirchdorf verlegt werden musste, konnte dann in Grasgehren gefahren werden.

Teilnehmer auch aus Österreich und Tschechien
Die Organisatoren in Grasgehren hatten vor Ort ganze Arbeit geleistet und gute Bedingungen für einen tollen Event geschaffen. Mehr als 30 Herren hatten sich für das Rennen angemeldet und neben den deutschen Startern fuhren auch Teilnehmer aus Österreich und Tschechien mit.


Pupp siegt vor drei Tschechen
Bei den Herren setzte sich am Ende Max Pupp vom WSV Glonn durch. Er gewann den Finalheat gegen drei Tschechen, die sich alle für das Finale qualifiziert haben. Auf den zweiten Rang kam Jakub Kucera vor Cernak Rekek und Lesko Marcel. Uwe Keil holte sich den Sieg bei den Junioren vor Berti Nagl und Reto Walz. Siegerin bei den Juniorinnen wurde Anna Wörner, die im Finale Sarah Reisinger besiegte. Carmen Willmann wurde Dritte vor Vanessa Ludwig.

Ergebnisse

Junioren weiblich
1. Anna Wörner - SC Partenkirchen
2. Sarah Reisinger - SC Lindenberg
3. Carmen Willmann - SC Lechauschau
4. Vanessa Ludwig - ESG Frankonia Karlsruhe

Junioren männlich
1. Uwe Keil - SC Schöneck
2. Nagl Berti - Brannenburg
3. Walz Reto - ESG Frankonia Karlsruhe
4. Harasser Thomas - Kössen

Herren
1. Max Pupp - WSV Glonn
2. Jakub Kucera - CZE
3. Cernak Rekek - CZE
4. Lesko Marcel - CZE

Die kompletten Ergebnisse sind unten angehängt.