15:23:

In Chamonix (FRA) tragen die Herren eine Super-Kombination aus. Start der Abfahrt ist um 11:00 Uhr!



10:33:

Bonjour und Hallo aus Chamonix! Heute steht die dritte Super-Kombination auf dem Programm. In die Wertung fließt allerdings auch die Kombi aus Kitzbühel mit ein.



10:35:

Da nach Chamonix nur noch nächste Woche in Val d'Isere eine Super-Kombination stattfindet, könnte hier heute bereits eine Entscheidung fallen.



10:36 - Miller, Bode (USA):

In Führung im Kampf um die kleine Kristallkugel liegt derzeit Bode Miller. Der Amerikaner führt mit 210 Punkten vor Jean-Baptiste Grange und Daniel Albrecht, die beide auf 180 Zähler kommen.



10:39 - Raich, Benjamin (AUT):

Auch Benni Raich macht sich noch Hoffnungen auf die Kugel. Der Österreicher ist mit 130 Punkten allerdings schon etwas weiter zurück. Ein Sieg heute würde ihm da sicher weiterhelfen.



10:43 - Schönfelder, Rainer (AUT):

In der Super-Kombination gibt es einige Favoriten. Rainer Schönfelder zeigte gestern eine überraschend starke Abfahrt, bei der er Vierter wurde. Sollte ihm heute ein ähnlicher Parforce-Ritt gelingen, ist er mit seiner Technik ein ganz heißer Kandidat auf den Tagessieg.



10:45 - Keppler, Stephan (GER):

Vom Deutschen Skiverband versucht sich heute nur Stephan Keppler. Er geht mit Startnummer 43 auf die Piste "La Verte".



10:50 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ein guter Kombinierer ist Ivica Kostelic. Der Kroate ist bei den Rennen, bei denen Allrounder-Qualitäten gefragt sind, immer vorne zu finden, auch wenn ihm erst einmal der Sprung ganz oben auf das Treppchen gelang.



10:53 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Zahlreiche Zuschauer sind hier an die Strecke gekommen. Der Grund ist "JB". Grange hat durch seine Siege in Frankreich für einen Ski-Boom gesorgt.



10:54:

Die Strecke ist im Vergleich zur Spezialabfahrt verkürzt. Die technischen Passagen nach dem gestrigen Start fallen heute weg. Gute Gleiter haben hier heute gute Chancen!



10:55:

Die Bedingungen sind gut. Die Sonne scheint und die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt.



10:56:

Nicht am Start sind heute Ted Ligety aus den USA und der Österreicher Michael Walchhofer.



10:57:

Die Vorläufer sind bereits auf der Strecke. Es ist alles für einen spannenden ersten Teil der heutigen Super-Kombi angerichtet.



10:58 - Rainer, Niklas (SWE):

Eröffnen wird das Rennen Niklas Rainer. Der Schwede steht im Starthaus und konzentriert sich auf das Rennen.



11:02 - Rainer, Niklas (SWE):

Los geht es! Rainer stößt sich kraftvoll aus dem Starthaus ab. Er setzt mit 1:43,16 Minuten die erste Richtzeit. Mal sehen, was diese Zeit wert ist.



11:03 - Paquin, Pierre (FRA):

Zur Freude der Zuschauer startet als Zweiter gleich ein Franzose. Pierre Paquin verliert oben drei Zehntel. Diesen Rückstand kann Paquin bis ins Ziel halten.



11:05 - Staudacher, Patrick (ITA):

Staudacher ist oben schnell, vier Zehntel liegt er da vorne. Dann wird seine Linie aber zu weit. Der Italiener bleibt aber knapp vor Rainer. Unten kann er noch einmal zulegen und setzt sich so an die Spitze.



11:08 - Zrncic-Dim, Natko (CRO):

Im ersten Abschnitt kann Zrcnic-Dim noch mithalten. Im Mittelteil verliert er aber viel Zeit. Auch im Zielbereich erwischt er nicht die optimale Linie und handelt sich so über eine Sekunde Rückstand ein!



11:10 - Scheiber, Mario (AUT):

Was ist denn das? Mario Scheiber bleibt beim Start hängen uns stürzt über seinen Stock. Dann nimmt er das Rennen doch noch in Angriff, hat dadurch aber einen großen Rückstand. Unten kann er noch einmal verkürzen, liegt aber noch drei Sekunden zurück.



11:11 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche verpasste den Sieg hier gestern nur hauchdünn. Heute zeigt der Schweizer wieder seine Klasse in der Abfahrt. In 1:42,02 Minuten setzt er sich an die Spitze!



11:12 - Gorza, Ales (SLO):

Große Probleme hat nun Als Gorza. Der Slowene kann einen Sturz nach einem Sprung nur so gerade verhindern. Im Ziel reiht er sich vor Scheiber ein.



11:14 - Defago, Didier (SUI):

Didier Defago ist in der Kombi auch immer für eine Überraschung gut. Er verliert sieben Zehntel auf seinen Landsmann. Defago liegt nun auf Rang zwei, hat aber im Slalom nachher Vorteile gegenüber Cuche.



11:15 - Myhre, Lars (NOR):

Welcome back! Lars Elton Myhre feiert heute sein Comeback nach einer Verletzungspause. Dem Norweger merkt man die fehlende Rennpraxis an. Im Ziel reiht er sich auf Platz sieben ein.



11:16 - Berthod, Marc (SUI):

Marc Berthod ist bei der ersten Zwischenzeit dabei. Im Gleitstück fällt er aber zurück. Dann einmal weit weg von der Ideallinie. 1,34 Sekunden fehlen ihm auf Cuche.



11:17 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson muss den Rückstand in Grenzen halten, denn seine Disziplin ist der Slalom. Der Schwede hat aber große Probleme und fällt weit zurück - zu weit?



11:19 - Larsson, Markus (SWE):

Gleiches gilt für den nächsten Schweden. Auch Markus Larsson darf hier nicht zu viel verlieren. Er handelt sich aber noch mehr ein als Olsson. Da muss er im Slalom gleich zaubern, will er noch vorne angreifen.



11:20 - Fill, Peter (ITA):

Für Peter Fill läuft die Saison überhaupt nicht. Gestern wurde es besser. Auch heute ist er ordentlich unterwegs. Der Italiener reiht sich auf Rang drei ein.



11:21 - Jerman, Andrej (SLO):

Er schaffte gestern den Sprung auf das Podium. Andrej Jerman liegt nach dem Mittelteil auf Bestzeitkurs. Ein Fehler macht dieses Vorhaben aber zunichte. Er reiht sich hinter Cuche auf der Zwei ein.



11:23 - Matt, Mario (AUT):

Mario Matt gehört wieder der Slalomfraktion an. Der Österreicher ist oben noch dabei, dann hat er aber Probleme. Unten vergrößert sich sein Rückstand weiter. Damit ist Matt nicht zufrieden!



11:24 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Kann Schönfelder an die Leistung von gestern anknüpfen? Nein, heute macht er mehr Fehler und handelt sich fast zwei Sekunden ein.



11:26 - Miller, Bode (USA):

Starker Beginn nu nvon Bode Miller, der es hier gestern nicht auf das Podium schaffte. Mit einem Sieg heute hat er die kleine Kristallkugel sicher. Sechs Zehntel liegt er oben vor Cuche. Bis zum Ziel büßt Miller drei Zehntel ein, setzt sich aber an die Spitze des Klassements. Super Ausgangslage für den Amerikaner!



11:28 - Baumann, Romed (AUT):

Romed Baumann zeigt keinen fehlerfreien Lauf. Der Österreicher hat doch mit der Piste zu kämpfen. Im Ziel schiebt er sich vor seinen Landsmann Schönfelder auf Rang zehn.



11:29 - Kostelic, Ivica (CRO):

Der Nächste ist Ivica Kostelic. Der Kroate verschafft sich mit Rang acht eine ordentliche Ausgangsposition für den Slalom. Miller wird er aber unter normalen Umständen nicht gefährden können.



11:31 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Es wird laut! Grange geht aus dem Starthaus. Der beste Slalomfahrer derzeit hat mit der Geschwindigkeit so seine Probleme. Insgesamt verliert er 3,33 Sekunden auf Miller. Das kann auch ein Grange in einem Slalomlauf nicht aufholen!



11:32 - Albrecht, Daniel (SUI):

Daniel Albrecht liegt mit Miller in der kombi-Wertung auf Tuchfühlung. Der Schweizer verliert im Gleitstück viel Zeit. Am Ende fehlen ihm 1,69 Sekunden. Damit ist er dabei!



11:34 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich hat hier sichtlich Probleme. Der 'Blitz aus Pitz' verspielt im Mittelteil seine Siegchancen. Im Ziel über drei Sekunden zurück - das ist eine Menge!



11:35 - Kucera, John (CAN):

Kucera müsste über die Abfahrt kommen. Die Fahrt des Kanadiers aber nicht perfekt. Da staubt es doch zu stark auf. Im Ziel sieht er die Zwölf aufleuchten.



11:37 - Byggmark, Jens (SWE):

Jens Byggmark liebt nach eigenen Angaben die Geschwindigkeit. Der Slalomspezialist kann aber mit den Besten hier nicht mithalten und handelt sich eine Packung ein - über vier Sekunden verliert der Schwede auf Miller!



11:39 - Koll, Alexander (AUT):

Koll startet ordentlich. Wie viele vor ihm verliert der Österreicher im Mittelabschnitt viel Zeit. Auch unten handelt er sich weiteren Rückstand ein. Platz 22 im Moment!



11:40 - Stutz, Paul (CAN):

Auch Paul Stutz hat hier sichtlich Probleme. Der Kanadier bekommt fast vier Sekunden aufgebrummt.



11:41 - Lanning, Thomas (USA):

TJ Lanning kann hier überzeugen. Der Amerikaner reiht sich mit 1,65 Sekunden auf Rang neun ein.



11:42 - Theaux, Adrien (FRA):

Unter den Anfeuerungsrufen der Fans kämpft sich Adrien Theaux die Piste herunter. Der Franzose verliert mehr als drei Sekunden auf Miller und liegt damit auf der 22.



11:43 - Eisath, Florian (ITA):

Etwas schneller ist nun Florian Eisath. Der Italiener schafft es auf Rang 21. Damit ist er zufrieden, auch wenn seine Fahrt nicht ohne Fehler war.



11:44 - Innerhofer, Christof (ITA):

Innerhofer hat seine Stärken eher im Slalom. Der Italiener kann hier aber auch in der Abfahrt überzeugen. Rang 18 ist eine Ausgangsbasis, die ihn heute Punkte sammeln lassen sollte.



11:49 - Clarey, Johan (FRA):

Zur Freude der Zuschauer überrascht nun ein Franzose. Johan Clarey rast mit einer starken Vorstellung auf den achten Rang.



11:54 - Janka, Carlo (SUI):

Carlo Janka kann hier überraschen. Der junge Schweizer schiebt sich auf den 16. Platz. Zurecht freut er sich da im Zielraum!



11:54 - Bourque, Francois (CAN):

Nur sechs Hundertstel langsamer als Janka ist Francois Bourque. Der Kanadier liegt damit auf Rang 17.



11:57 - Zueger, Cornel (SUI):

Mit Cornel Zueger schafft es ein weiterer Schweizer in die Top 20. Er liegt exakt zwei Sekunden hinter Miller, das ist derzeit Rang 19.



11:59 - Streitberger, Georg (AUT):

Gute Fahrt von Georg Streitberger. Der Österreicher lässt seine ganzen Teamkollegen hinter sich und liegt nach überzeugender Abfahrt auf dem zehnten Rang.



12:02 - Keppler, Stephan (GER):

Nun geht der einzige Deutsche aus dem Starthaus. Stephan Keppler kommt allerdings nicht weit. Der Deutsche sorgt nach einem Sturz für eine Unterbrechung.



12:03 - Keppler, Stephan (GER):

Keppler steht wieder. Das Netz wird nun wieder gerichtet, bevor die letzten Starter auf "La Verte" gehen.



12:05:

Damit verabscheiden wir uns vorerst aus Chamonix. Der Slalom startet um 14:00 Uhr. Dabei hat Miller gute Chancen, sich heute bereits die kleine Kristallkugel zu sichern. Die Entscheidung sollten Sie sich nicht entgehen lassen!



13:49:

Hallo zurück in Chamonix. Die Vorbereitungen für den Slalom sind abgeschlossen und die Athleten haben den Kurs besichtigt.



13:51 - Miller, Bode (USA):

Heute könnte bereits die erste Weltcup-Kugel vergeben werden. Bode Miller führt nach der Abfahrt. Sollte er seinen Vorsprung in einen Sieg ummünzen, hat er die Disziplinenwertung fast in der Tasche.



13:52 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich hat die Top 30 verpasst und geht damit erst ganz spät auf die Piste. Damit hat er im Kampf um die Kugel keine guten Karten mehr.



13:54 - Cuche, Didier (SUI):

Zweitbester nach der Abfahrt ist Didier Cuche. Der Schweizer ist aber kein Slalom-Ass.



13:55:

Es dürfte eine spannende Entscheidung werden. Viele Slalomspezialisten haben einiges aufzuholen und werden so voll attackieren.



13:59 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Grange, der derzeit beste Slalomfahrer sollte heute nichts mit dem Ausgang des Rennens zu tun haben. Der Franzose geht erst als 40. auf die Piste und hat auf Miller einen Rückstand von mehr als drei Sekunden.



14:01 - Gorza, Ales (SLO):

Los geht es! Ales Gorza eröffnet den Slalomdurchgang. Der Kurs ist fair gesteckt. 2:36,95 Minuten ist die erste kombinierte Zeit.



14:02 - Solbakken, Bjarne (NOR):

Weiter geht es mit Bjarne Solbakken. Der Norweger kann mit Gorza nicht mithalten. Große Probleme hat er hier mit dem Umsetzen. Mehr als drei Sekunden verliert Solbakken hier auf Gorza.



14:04 - Myhre, Lars (NOR):

Myhre hat es bei seinem Comeback direkt unter die besten 30 geschafft. Man mekt ihm zwar die fehlenden Rennen an, aber heute sollte es für Punkte reichen.



14:05 - Branch, Craig (AUS):

Nun ein Exot im alpinen Weltcup. Craig Branch kommt aus Australien und kämpft sich durch den Stangenwald. Mit dem Slalom steht er allerdings auf Kriegsfuß. Im Ziel ist er mehr als sechs Sekunden zurück.



14:06 - Innerhofer, Christof (ITA):

Innerhofer kann Slalom fahren. Das zeigt er hier. Der Italiener attackiert und unterbietet die bisherige Bestzeit um eine halbe Sekunde.



14:07 - Zrncic-Dim, Natko (CRO):

Ein bißchen zu viel rutscht nun Zrncic-Dim. Der junge Kroate wird mit einer Sekunde Rückstand gestoppt.



14:08 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson muss in der Vertikalen zaubern, weil er die Einfahrt leicht verpasst. Der Schwede ist teilweise zu spät dran und reiht sich auf Rang fünf ein.



14:10 - Perko, Rok (SLO):

Rok Perko steht zu lang auf der Kante. Der Slowene kämpft sich aber durch, obwohl er sich da beinahe verfährt.



14:11 - Heel, Werner (ITA):

Werner Heel versucht, die Ski laufen zu lassen. Der Italiener wird kurz vor dem Ziel ausgehoben, nachdem er in Rücklage geraten war.



14:12 - Zueger, Cornel (SUI):

Einen wilden Ritt zeigt uns nun Cornel Zueger. Der Schweizer rettet sich in den Kurs, fällt aber weit zurück. Der Speed-Spezialist stellt immer mal wieder quer. Platz sechs für ihn erstmal.



14:14 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Schönfelder hatte sich in der Abfahrt mehr erhofft. Er lässt es nun krachen. Als Spezialist nimmt er den anderen nun viel Zeit ab. 2:35,92 Minuten ist nun die neue Zeit, die es zu unterbieten gilt.



14:15 - Sporn, Andrej (SLO):

Ordentliches Resultat für Sporn. Der Slowene kämpft sich herunter und ist mit seiner gezeigten Leistung zufrieden.



14:16 - Bourque, Francois (CAN):

Bourque gerät kurz in Rücklage, kann aber einen Sturz verhindern. Der Kanadier rutscht immer wieder weg. Das kostet auf dem flachen Hang viel Schwung und damit Zeit.



14:18 - Baumann, Romed (AUT):

Baumann verspielt seinen Abfahrtsvorsprung schon oben. Danach hält er sich gerade im Kurs. Im Ziel ist er 52 Hundertstel hinter Schönfelder.



14:19 - Kucera, John (CAN):

John Kucera riskiert alles. Das musste so enden! Er fädelt ein, steigt aber zurück und bringt unter dem Jubel der Franzosen den Slalom zu Ende.



14:22 - Dixon, Robbie (CAN):

Robbie Dixon verfährt sich und steigt unter großen Anfeuerungsrufen der Zuschauer zurück. Das waren einige Meter bergauf. Mit großem Rückstand kommt der Kanadier aber im Ziel an.



14:24 - Paquin, Pierre (FRA):

Pierre Paquin setzt die Kanten hier stark ein. Das kann eigentlich nicht schnell sein. Er will hier zu viel. Als er im Ziel die Fünf aufleuchten sieht, schaut er voller Unverständnis.



14:26 - Albrecht, Daniel (SUI):

Albrecht ist oben dabei, liegt aber schon sechs Hundertstel zurück. Oh, das war knapp. Da wäre der Schweizer in der Vertikalen fast ausgeschieden. Das reicht nur noch für Rang vier.



14:26 - Berthod, Marc (SUI):

Der Lauf von Marc Berthod ist schnell vorbei. Der Schweizer fädelt ein und ist damit raus!



14:28 - Lanning, Thomas (USA):

Lanning sitzt viel zu weit hinten und wird ausgehoben. Er nimmt es sportlich und steigt vier Tore zurück. Die Zuschauer honorieren das und feuern ihn an. Nach einem weiteren Fehler gibt er aber doch auf.



14:29 - Streitberger, Georg (AUT):

Streitberger ist im Slalom nicht zuhause. So wird er seinen Teamkollegen nicht vom ersten Platz verdrängen. Der Österreicher mit eingen Hakern im Lauf, aber er freut sich trotzdem.



14:31 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic hat nun das Zeug, Schönfelder zu verdrängen. Bei der ersten Zwischenzeit 35 Hundertstel vorne. Auch danach lässt er den Ski laufen und spielt seine Technik aus. Neun Zehntel ist der Kroate schneller als Schönfelder. Das war eine Ansage! Kostelic ist damit ein ganz heißer Kandidat für das Podium.



14:34 - Clarey, Johan (FRA):

Johan Clarey mit zwei Stockschüben nach dem Start. Das zeigt, dass er hier will. Dann ein Patzer. Beim zweiten Fehler sitzt er einmal kurz im Schnee, steht aber wieder auf und carvt bis ins Ziel.



14:36 - Rainer, Niklas (SWE):

Niklas Rainer verliert hier schon sieben Zehntel im ersten Streckenabschnitt. Im Ziel beträgt der Rückstand mehr als 2,5 Sekunden. Für Weltcup-Punkte sollte es aber heute reichen.



14:37 - Staudacher, Patrick (ITA):

Staudacher ist gut unterwegs. Im Mittelteil verliert er den Rhythmus. Auch die Kanten setzt der Italiener zu stark ein. Rang sieben für ihn ist in Ordnung.



14:39 - Fill, Peter (ITA):

Weiter geht es mit einem weiteren Italiener. Peter Fill wirkt sehr engagiert und zeigt einen guten Slalom. Er fährt flüssig um die Stangen und setzt sich an die dritte Stelle.



14:40 - Defago, Didier (SUI):

Defago muss man auf der Rechnung haben. Der Schweizer beginnt gut. Ruhige Fahrweise, dann stellt er beim Übergang einmal kurz quer. Das war es! Dann rutscht er weg und scheidet aus. Vor Ärger schlägt er mit einem seiner Skistöcke gegen eine Werbebande.



14:46 - Jerman, Andrej (SLO):

Andrej Jerman kann hier natürlich nicht mit den Besten mithalten. Er fällt auf Rang sieben zurück.



14:47 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche ist im Stangenwald auch absolut nicht daheim. Der Schweizer sieht im Ziel nur die 19 aufleuchten, holt aber Punkte für den Gesamtweltcup.



14:48 - Miller, Bode (USA):

Miller kann sich eigentlich nur selber schlagen. Der Amerikaner sitzt gewohnt weit hinten. Da ist er immer nah am Ausscheiden. Aber er bringt es ins Ziel und wird so dieses Rennen wohl gewinnen.



14:48 - Matt, Mario (AUT):

Mario Matt will noch nach vorne fahren. Er riskiert alles und fädelt letztendlich ein.



14:52 - Raich, Benjamin (AUT):

Wie Matt wird auch Raich alles riskieren, um hier noch weit nach vorne zu kommen. Der Österreicher attackiert. Mit der siebtbesten Laufzeit reiht sich Raich auf der 15 ein.



14:53 - Lizeroux, Julien (FRA):

Lizeroux lässt sich von den Zuschauern runtertragen. Der Franzose holt immens auf und rast mit Laufbestzeit auf Rang fünf. Er jubelt lautstark über seine Leistung!



14:56 - Larsson, Markus (SWE):

Markus Larsson wedelt durch die Stangen. Der Schwede ist ein bißchen spät dran, riskiert hier aber auch alles. Rang zwölf für ihn.



15:00 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Nun der beste Slalomfahrer im Weltcup derzeit. Grange kämpft aber nicht nur gegen die Uhr sondern auch gegen die Rippen, die sich mittlerweile in der Strecke gebildet hat. Mit der selben Zeit wie Lizeroux schwingt er noch auf Rang sechs ab. Wahnsinn!



15:01 - Miller, Bode (USA):

Durch die beiden Franzosen ist Daniel Albrecht auf Rang neun zurückgefallen. Damit hat Bode Miller durch seinen Sieg den Kombinationsweltcup gewonnen. Herzlichen Glückwunsch, Bode!



15:04 - Miller, Bode (USA):

Miller übernimmt nun auch die Führung im Gesamtweltcup.



15:05:

Nach diesem spannenden Wettbewerb verabschieden wir uns aus Chamonix. Für die Herren geht es nicht weit von hier weiter.



15:06:

Am Samstag, den 2. Februar müssen die Herren in Val d'Isere (FRA) ran. Ab 11:00 Uhr steht eine Abfahrt auf dem Programm. Tschüss und auf Wiedersehen hier in Frankreich!