Mit einer fantastischen Leistung im zweiten Durchgang hat die Italienerin Denise Karbon den Riesenslalom in Ofterschwang gewonnen und damit den Riesenslalom-Weltcup so gut wie gewonnen. Karbon gewann in Ofterschwang in 02:22.26 Minuten und feierte damit ihren fünften Sieg in dieser Saison. Karbon siegte vor beeindruckender Kulisse von 7.500 Zuschauern und bestem Wetter vor den Österreicherinnen Nicole Hosp und Elisabeth Görgl.

Hosp führt nach Durchgang eins
Nach dem ersten Durchgang hatte noch Nicole Hosp das Feld angeführt. Die Österreicherin legte einen guten Lauf hin und distanzierte die Italienerin Manuela Mölgg um 0,36 Sekunden. Dritte nach Durchgang eins war Elisabeth Görgl. Denise Karbon trat trotz eines am Mittwoch erlittenen Daumenbruchs an und war Neunte. Beste Deutsche nach dem ersten Durchgang war Kathrin Hölzl auf Rang fünf.


Karbon mit Traumlauf zum Sieg
Im Finale dann griff Karbon trotz des Handicaps voll an und zauberte eine Traumzeit in den Schnee. Keine Läuferin nach ihr konnte die Zeit der Italienerin gefährden, sodass Karbon einen weiteren Sieg feiern konnte. Nicole Hosp verspielte ihren Vorsprung durch einige Fehler in ihrem Lauf, doch gelang der ÖSV-Fahrerin ihr mit Abstand bestes Riesenslalom-Ergebnis der Saison.

Vonn mit guter Leistung
Hinter Görgl platzierte sich mit Kathrin Zettel auf dem vierten Rang eine weitere Österreicherin. Manuela Mölgg, nach dem ersten Durchgang noch auf Rang zwei gelegen, kam auf Platz fünf. Eine gute Leistung im Riesenslalom lieferte auch Lindsey Vonn ab, die Sechste wurde und damit wertvolle Punkt im Kampf um den Gesamt-Weltcup holte.

Riesch scheidet aus
Die DSV-Damen konnten mit dem Finaldurchgang nicht zufrieden sein. Beste Deutsche wurde Kathrin Hölzl auf dem neunten Rang, während Viktoria Rebensburg auf den 19. Platz fuhr und Carolin Fernsebner als 27. noch Weltcuppunkte sammelte. Maria Riesch lag bei ihrem Lauf auf Bestzeit-Kurs, wurde dann aber im Zielhang ausgehoben und schied aus.

Hosp weiter im Gesamt-Weltcup voran
Mit ihrem zweiten Platz am Samstag baute Nicole Hosp ihre Führung im Gesamt-Weltcup weiter aus. Sie hat nun 839 Zähler auf ihrem Konto. Lindsey Vonn als Zweite weist 773 Punkte auf, während Maria Riesch weiterhin 713 Punkte auf ihrem Konto hat. Im Riesenslalom-Weltcup fehlen Denise Karbon nach ihrem erneuten Sieg nur noch 20 Punkte, um die kleine Kristallkugel zu gewinnen.

Stimmen zum Rennen:

Maria Riesch
"Es hat mich ausgehoben und ich habe sofort gedacht, 'das kann nicht sein, dass ich hier ausscheide', aber da war es schon vorbei. Ich habe keine Schmerzen, mein Knie ist in Ordnung. Ich bin einfach enttäuscht, denn das hätte ein Top 10 Ergebnis werden können. Auf jeden Fall war es eine Steigerung zum letzten Mal. Das muss man als positives Fazit sehen. Im Riesenslalom ist es nicht so tragisch, dass ich ausgeschieden bin, aber die verlorenen Punkte tun weh. Ich war ja zeitgleich mit der Besten bis zum Aufall. Es war auf einmal stockdunkel auf der Piste und ich habe nichts mehr gesehen."

Viktoria Rebensburg
"Ich habe unten einen kleinen Fehler gehabt. Die Piste ist super und war sehr hart. Ich hoffe, dass es beim nächsten Mal wieder bergauf geht. Derzeit hakt es an technischen Kleinigkeiten, die nicht passen, aber wir arbeiten daran."