Nach den Technikwettbewerben im slowenischen Maribor stehen nun die nächsten Speed-Rennen der Damen auf dem Programm. In der Abfahrt und im Super-G wollen die Favoritinnen Renate Götschl, Lindsey Vonn und Maria Riesch ihre Chance nutzen, um wertvolle Punkte für den Gesamt- und die Disziplinen-Weltcups einzufahren.

Super-G am Freitag fällt aus
Wieder einmal ist das Wetter ein entscheidender Faktor am Cortina-Wochenende. So geht es aufgrund von zu starkem Schneefall nicht wie gedacht mit dem Super G am Freitag los, der als Ersatz für Aspen geplant war, sondern erst mit der Abfahrt am Samstag, den 19. Januar. Dafür soll am Freitag ein Training ausgetragen werden. Wenn alles nach Plan verläuft, steht dann am Sonntag, den 20. Januar der Super-G an.


Hosp geht als Weltcup-Führende nach Cortina
Nach den letzten Rennen in Maribor hat Nicole Hosp die Führung im Gesamtweltcup vor ihren punktgleichen Konkurrentinnen Maria Riesch und Marlies Schild ausbauen können. Nun liegt der Vorteil aber wieder bei den Speed- Spezialistinnen wie Lindsey Vonn. Die Vierte des Gesamtweltcups dominierte die letzten Speed-Rennen und führt somit den Abfahrts- und Kombinations-Weltcup an.

Gelingt Götschl der elfte Streich?
Gerade Renate Götschl hat sich nach Weltcup-Pause und intensivem Training für ihre Lieblingsstrecke viel vorgenommen. Die zehnfache Tofana-Siegerin will natürlich auch 2008 ihrem Ruf als Speed-Queen gerecht werden. Doch obwohl sie die Piste kennt wie kaum eine andere, gibt es noch weitere Sieganwärterinnen für das Abfahrtsrennen am Samstag. Lindsey Vonn war in St. Anton kurz vor Weihnachten in Top-Form. Zwei Siege in Folge und die Führung im Abfahrtsweltcup sprechen für sich. Ebenfalls ganz vorn zu erwarten sind die Kanadierinnen Britt Janyk und Kelly Vanderbeek sowie die Abfahrtssiegerin von St. Moritz, Anja Pärson aus Schweden.

Viele Sieganwärterinnen im Super-G
Ähnlich sieht es für das Super-G-Rennen aus. Favoritinnen für diesen Wettkampf sind ebenfalls Anja Pärson und Renate Götschl. Auch Martina Schild aus der Schweiz, für die in dieser Saison bereits ein Sieg zu Buche steht und die derzeit Zweite im Super-G-Weltcup ist, hat den Blick fest aufs Podium gerichtet. Maria Riesch, die sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G beste Chancen auf die Top Drei hat, kann am Rennwochenende wichtige Zähler im Gesamtweltcup auf Nicole Hosp gutmachen. Die Österreicherin belegt derzeit zusammen mit Emily Brydon (CAN) Platz vier im Disziplinen-Ranking. Für Marlies Schild dagegen lautet die Devise, nicht zu viele Punkte auf ihre Konkurrentinnen zu verlieren, was den Gesamtweltcup angeht.

Vier deutsche Damen in Speed-Rennen vertreten
Neben Maria Riesch wird von den deutschen Damen in der Abfahrt nur noch Gina Stechert ins Rennen gehen. Die Oberstdorferin hat in diesem Winter bereits 32 Abfahrtsweltcup-Punkte eingefahren. Im Super-G stoßen dann noch Viktoria Rebensburg und Kathrin Hölzl hinzu.

Das Programm von Cortina:
Samstag, 19. Januar 2008:
10:30 Uhr Abfahrt

Sonntag, 20. Januar 2008:
11:00 Uhr Super-G

Wir berichten von den Rennen natürlich in unserem Liveticker!