21:17:

Am 12. Januar startet um 09.45 Uhr der erste Durchgang des Slaloms der Herren in Wengen.



09:16:

Herzlich Willkommen zum Slalom der Herren in Wengen! Die Super-Kombination am gestrigen Tag hat einen Vorgeschmack darauf gegeben, dass wir auch heute einen spannenden Wettbewerb erwarten dürfen.



09:18:

Eigentlich war für heute die spektakuläre Lauberhorn Abfahrt vorgesehen, aufgrund der Wetter- und Pistenbedingungen musste man jedoch kurzfristig umdisponieren.



09:21 - Raich, Benjamin (AUT):

Gleich zu Beginn werden wir die Top-Favoriten für das heutige Rennen sehen. Benjamin Raich trägt die Startnummer eins.



09:23 - Raich, Benjamin (AUT):

Gestern verpasste der Österreicher in der Super-Kombination als Vierter knapp das Podium. Doch im Slalom hat er in dieser Saison bereits einen Sieg und einen zweiten Platz zu Buche stehen.



09:25 - Matt, Mario (AUT):

Was Slalomsiege in diesem Winter betrifft, so steht ihm sein Teamkollege Mario Matt in nichts nach. Der Adelboden-Sieger wird auch heute wieder angreifen wollen. Ihn sehen wir mit Startnummer sechs.



09:26 - Neureuther, Felix (GER):

Gleich nach Benni Raich nimmt Felix Neureuther als Zweiter den Hang in Angriff. Der deutsche Hoffnungsträger hat sich mit seinen zwei Ankünften auf dem Podium in diesem Winter in der Weltspitze etabliert.



09:27 - Neureuther, Felix (GER):

Zeigt er zwei konstant gute Durchgänge, ist heute möglicherweise sogar sein erster Weltcup-Sieg drin.



09:32 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Mit Bestzeit im Slalomdurchgang stürmte Jean Baptiste Grange gestern zum Sieg in der Super-Kombination. Außerdem hat der Franzose den Technikwettbewerb in Alta Badia gewonnen.



09:32 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Mit ihm dürfte somit auf jeden Fall zu rechnen sein. Hinter Neureuther wird der Franzose mit der Nummer sieben ins Rennen gehen.



09:35 - Byggmark, Jens (SWE):

Was können uns die Schweden heute zeigen? Als Vierter und Fünfter nehmen Jens Byggmark und Markus Larsson das Rennen auf. Während Larsson bisher das Podium verpasste, ist Byggmark in dieser Saison schon einmal Zweiter geworden.



09:37 - Gini, Marc (SUI):

Zu Beginn des Winters war auch schon Marc Gini auf der Reiteralm siegreich. Was ist für den Schweizer, der als Neunter startet, heute drin?



09:38:

In wenigen Minuten werden die ersten Vorläufer die Piste testen. Der Start liegt auf 1.475 Metern. Der Kurs ist mit 58 Stangen versehen.



09:40 - Kogler, Stefan (GER):

Was das deutsche Ski-Team angeht, wo werden wir heute neben Felix Neureuther Stefan Kogler als 55. und Christian Wanninger mit der 71 sehen. Alois Vogl verzichtet auf den Start aufgrund einer Kapselverletzung.



09:43:

Die Temperaturen in Wengen liegen um die Null Grad Celsius. Es ist bewölkt und hat über Nacht geschneit. Die Einsatzkräfte versuchen alles, damit die Piste nicht zu stumpf wird.



09:44:

Nun sind die Vorläufer unterwegs und in wenigen Minuten geht es los. Freuen wir uns auf ein spannendes Rennen auf dem schwierigen Jungfrau-Hang!



09:47 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich hat das Starthaus verlassen. Gestern war er Vierter. Was ist heute für den Österreicher drin?



09:48 - Raich, Benjamin (AUT):

Der Österreicher kommt gut mit dem Kurs zurecht. Mit 47.97 setzte er die erste Zeit. Wie antworten ihm seien Konkurrenten?



09:49 - Neureuther, Felix (GER):

Felix Neureuther hat im ersten Teil noch Schwierigkeiten seinen Rhythmus zu finden und liegt deshalb hinter Raich. Zwar kann er bis ins Ziel aufholen, doch er landet 23 Hundertstelsekunden hinter dem Österreicher.



09:50 - Mölgg, Manfred (ITA):

Auch der Italiener Mölgg kann die Bestzeit nicht erreichen. Nach einem nicht ganz fehlerfreien Lauf platziert er sich vorerst auf Rang drei.



09:51 - Byggmark, Jens (SWE):

Jens Byggmark liegt im oberen Teil der Piste deutlich zurück, doch unten findet er die perfekte Linie. Das ist die neue Bestzeit für den Schweden!



09:53 - Larsson, Markus (SWE):

Nun Markus Larsson. Während er oben schnell unterwegs ist und sauber fährt, unterlaufen ihm im Steilhang kleinere Patzer. 24 Hundertstel hinter seinem Teamkollegen kommt er als Dritter ins Ziel.



09:54 - Matt, Mario (AUT):

Nach den beiden Schweden ist jetzt Mario Matt unterwegs. Kann er die Bestzeit nach der ersten Zwischenzeit halten? Ja, der neue Führende im Ziel heißt Mario Matt.



09:56 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Wie sehr ist das Selbstvertrauen von Jean Baptiste Grange gestärkt? Wie gestern nimmt er die Tore eng und verschenkt keine Zeit. Das ist die beste Linie bisher und die Zeit bestätigt das. Fast eine halbe Sekunde vor Matt setzt er sich an die Spitze des Feldes.



09:58 - Kostelic, Ivica (CRO):

Gegenüber Grange hat Ivica Kostelic, der nächste Starter, keine Chance. Schon im ersten Teil verliert er deutlcih und hat auch Probleme im weiteren Verlauf. Eine Sekunde hinter dem Führenden ist das nur Rang sieben.



09:59 - Gini, Marc (SUI):

Marc Gini tut es Kostelic gleich. Auch er findet den perfekten Rhythmus nicht. Zeitgleich mit dem Kroaten reiht er sich auf Position sieben ein.



10:01 - Berthod, Marc (SUI):

Marc Berthod tritt heute unsicher auf. Er rutscht und verliert Zehntel um zehntel. das ist nur der letzte Rang für den Schweizer Riesenslalomsieger aus Adelboden.



10:02 - Lizeroux, Julien (FRA):

Nicht viel besser ist Julien Lizeroux unterwegs. Er kommt nur knapp vor Berthod als Zehnter ins Ziel.



10:04 - Rocca, Giorgio (ITA):

Giorgio Rocca sucht bisher nach seiner Form. Kann er sich heute im Slalom steigern? Das sieht bisher ganz gut aus. Er ist zwar nicht der Schnellste, aber seine 80 Hundertstel Rückstand und Platz fünf lassen hoffen.



10:05 - Palander, Kalle (FIN):

Beim Finnen Kalle Palander sind keine Fehler erkennbar. Er riskiert aber auch nicht zuviel und setzt auf Sicherheit. Das bringt ihm zunächst Platz fünf ein.



10:06 - Janyk, Michael (CAN):

Michael Janyk kann mit seiner Leistung nicht zufrieden sein. Er zeigt einen sauberen Lauf, doch die Geschwindigekeit fehlt ihm heute einfach. Abgeschlagen übernimmt er die rote Laterne.



10:07 - Herbst, Reinfried (AUT):

Auch Reinfried Herbst hätte sich sicher mehr erhofft. Doch sein Sicherheitslauf führt ihn vorerst nur zu Position elf.



10:08 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Nach 15 Startern liegt Jean Baptiste Grange deutlich vor Mario Matt. Knapp dahinter liegt der Schwede Byggmark. Felix Neureuther ist bisher Achter.



10:09 - Ligety, Ted (USA):

Ted Ligety kann ebenfalls nicht mit den Führenden mithalten. Sein Lauf ist erstmal nur Position 14 wert.



10:12 - Albrecht, Daniel (SUI):

Noch schlechter läuft es für den Schweizer Daniel Albrecht und den Italiener Christian Deville. Mit angezogener Handbremse landen die beiden nacheinander auf Platz 17 und 18 am Ende des Feldes.



10:14 - Myhrer, Andre (SWE):

Andre Myhrer kommt besser klar mit dem Hang. Zwar liegt der Schwede auch klar hinten, doch immerhin kann er sich auf Rang elf einreihen.



10:16 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Für Rainer Schönfelder wird es wohl keinen zweiten Durchgang geben. Zwei Sekunden Rückstand nach einer zu langsamen Fahrt machen die Finalteilnahme eher unwahrscheinlich.



10:17 - Vajdic, Bernard (SLO):

Bernard Vajdic zeigt keine herausragende Leistung und muss daher vorerst den 18. Platz akzeptieren.



10:19:

Nach 22 Läufern liegt nach wie vor Jean Baptiste Grange vorn, gefolgt von Mario Matt und Jens Byggmark.



10:20:

Das soll es vorerst vom Slalom der Herren in Wengen gewesen sein. Pünklich um 12.30 Uhr sind wir mit der Finalentscheidung zurück. Bis dahin!



12:15:

Herzlich Willkommen zurück zum Slalom der Herren in Wengen!



12:16 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Unter Schneefall konnten wir einen spannenden ersten Durchgang beobachten. Jean Baptiste Grange, der Sieger der Supe-Kombi von Freitag zeigte dabei eine beeindruckende Leistung mit klarer Laufbestzeit.



12:17 - Matt, Mario (AUT):

Für seine Mitstreiter wird es heute nicht leicht, ihn zu besiegen, zumal der Zweitplatzierte Mario Matt bereits 46 Hundertstelsekunden zurückliegt.



12:18 - Byggmark, Jens (SWE):

Doch dann werden die Abstände zwischen den einzelnen Fahren recht gering. Sowohl Jens Byggmark, Benjamin Raich als auch Kalle Palander haben beste Chancen, das Podium zu erreichen.



12:20 - Rocca, Giorgio (ITA):

Auch Giorgio Rocca, der im ersten Lauf gezeigt hat, dass er sich noch nicht aus der Weltspitze verabschieden will, wird nach einer langen Durststrecke versuchen, wieder vorne reinzufahren.



12:21 - Larsson, Markus (SWE):

Dahinter warten Markus Larsson, Felix Neureuther und Marc Gini auf ihre Chance. Allesamt sind sie fantastische Slalomfahrer. Was wird hier möglich sein?



12:22 - Neureuther, Felix (GER):

Aus deutscher Sicht ist Neureuther der einzige Verbliebene im Finale. Seine zweiten Läufe waren in der Vergangenhiet sehr gut. Wir dürfen also gespannt sein.



12:23 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Schon bald wird der erste Vorläufer unterwegs sein. Kurz danach beginnt das Finale, das von Rainer Schönfelder eröffnet wird.



12:29:

Immer noch schneit es in Wengen. Das macht es für die ersten Starter ganz besonders schwierig.



12:31 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Nun geht es los! Oben gelingt Schönfelder ein guter Lauf, doch im Übergang rutscht er ein wenig raus. Das wird Zeit gekostet haben. 1:37,06 Minuten ist die Zeit, die es zu schlagen gilt.



12:32 - Vogel, Markus (SUI):

Markus Vogel ist im Steilhang etwas spät dran, er nimmt aber weiter Tempo auf, zu viel, wie sich herausstellt, denn an den nächsten Stangen driftet er weg und fällt aus.



12:34 - Albrecht, Daniel (SUI):

Kleiner Quersteher für Daniel Albrecht im Steilhang, doch noch liegt er in Führung. Er kämpft sich weiter durch und kommt mit einem Vorsprung von 58 Sekunden ins Ziel.



12:36 - Andersson, Oscar (SWE):

Der nächste, Oscar Andersson, sitzt fast auf seinem Ski, doch der Übergang gelingt ihm sehr gut. Nun der untere Teil. Nein, er verliert auf Albrecht und Schönfelder. Das ist Platz drei.



12:37 - Hargin, Mattias (SWE):

Auch sein Landsmann Mattias Hargin verliert auf Albrecht, allerdings ohne größeren Fehler. Vorerst bedeutet das Rang zwei.



12:38 - Marshall, Cody (USA):

Cody Marshall ist gut unterwegs, doch er kann nicht die Speed des führenden Schweizers aufbringen. Er reiht sich auf Platz vier ein und das sind auf jeden Fall seine ersten Weltcup-Punkte.



12:40 - Lahdenperae, Anton (SWE):

Keine sichtbaren Fehler nun bei Anton Lahdenperae, aber die Ideallinie ist es auch nicht. Platz sechs steht für ihn im Ziel zu Buche.



12:41 - Deville, Cristian (ITA):

Oben gut unterwegs, unterlaufen dem Italiner Cristian Deville unten kleinere Patzer. Dadurch verpasst er die Bestzeit um knapp drei Zehntel.



12:42 - Omminger, Andreas (AUT):

Bei Andreas Omminger sieht das nicht so flüssig aus. Auch kleinere Rutscher zeugen von Unsicherheit. Er erreicht das Ziel mit der bisher fünftbesten Gesamtlaufzeit.



12:43 - Vajdic, Bernard (SLO):

Bernard Vajdic bleibt nah an den Stangen und fährt auch im Übergang passabel. Zu Platz eins reicht es zwar nicht, doch mit Rang drei kann er auch zufrieden sein.



12:45 - Thaler, Patrick (ITA):

Patrick Thaler kommt während des gesamten Laufs nicht richtig in Schwung. Das wirkt sich besonders im flachen Teil aus. Mit über einer Sekunde Rückstand wird er Zehnter.



12:46 - Janyk, Michael (CAN):

Das Rennen für Michael Janyk ist im oberen Teil verloren. Denn dort verliert er die meiste Zeit. Da nützt es auch nichts, dass er unten gut dabei ist. Schade, das ist nur Platz sechs.



12:47 - Berthod, Marc (SUI):

Ein Fehler im oberen Teil bringt Marc Berthod komplett aus dem Rhythmus, fast verpasst er dabei ein Tor. das wird nichts mehr. Seine Zeit reicht nur für Rang zwölf.



12:48 - Ligety, Ted (USA):

Ted Ligetys Lauf ist spektakulär, er riskiert viel, findet aber so eine enge Linie. Sein unkonventioneller Stil wird mit Platz eins belohnt.



12:50 - Lizeroux, Julien (FRA):

Mittlerweile ist es sehr rutschig auf der Piste. Das bekommt auch Julien Lizeroux zu spüren. Doch er bleibt dran und gibt unten nochmal alles. Dadurch wird er vorerst Zweiter.



12:51 - Ligety, Ted (USA):

Nach 15 Startern führt also Ted Ligety vor Julien Lizeroux und Daniel Albrecht. Jetzt wird aber richtig ernst. Die besten 15 aus Durchgang eins folgen.



12:52 - Miller, Bode (USA):

Nun ist Bode Miller an der Reihe. Endlich noch einmal im zweiten Durchgang. Zeigt der US-Amerikaner jetzt einen Zauberlauf, geht er auf Nummer sicher oder wird es der nächste Ausfall?



12:53 - Miller, Bode (USA):

Allerdings muss er noch einen Moment auf seinen Start warten. Das macht ihn ungeduldig, kein Wunder, denn die Bedingungen werden durch den Schneefall nicht besser.



12:55 - Miller, Bode (USA):

Jetzt ist er unterwegs. Oben fährt er unruhiger als im ersten Lauf. Doch dann fängt er sich, allerdings geht er die Sache behutsam an. Der Übergang gelingt gut, dennoch ist es nicht der wild Miller, den wir kennen.



12:55 - Miller, Bode (USA):

Aber auch die Taktik zahlt sich aus, er wird vorerst Zweiter hinter Ligety und erhält somit auf jeden Fall Punkte.



12:57 - Mölgg, Manfred (ITA):

Manfred Mölgg war in diesem Winter schon besser unterwegs. Er rutscht links herum immer wieder weg und entfernt sich somit von der Ideallinie. Das wird nur Rang fünf.



12:58 - Herbst, Reinfried (AUT):

Reinfried Herbst fährt überhaupt nicht auf Angriff, er ist zu langsam und daher reicht es auch am Ende nicht für eine Topplatzierung.



12:59 - Myhrer, Andre (SWE):

Andre Myhrer büßt im ersten Teil seinen Vorsprung komplette ein. Dann bekommt er einen Schlag ab und findet nicht wieder richtig ins Rennen. Platz zwei für den Schweden.



13:00 - Brolenius, Johan (SWE):

Guter oberer Teil für Johan Brolenius. Doch nach dem Steilhang fädelt er ein, bleibt hängen und stürzt. Das ist der nächste Ausfall.



13:02 - Kostelic, Ivica (CRO):

Eine Kampflinie ist das auch bei Ivica Kostelic nicht. Zwar leistet er sich keine großen Fehler, aber er attackiert zu wenig, um die Bestzeit gefährden zu können. Das ist nur Rang sieben für den Kroaten.



13:03 - Gini, Marc (SUI):

Nun liegen die Schweizer Hoffnungen auf Marc Gini. Oben veliert er schon. Geht unten noch was? Nein, er verpatzt den Übergang und weitere Zehntel kommen hinzu. Mit Platz zwölf im Ziel wird er nicht zufrieden sein.



13:04 - Neureuther, Felix (GER):

Ligety ist immer noch vorn und jetzt ist Felix Neureuther an der Reihe. Gelingt dem Deutschen der Sprung aufs Podium?



13:06 - Neureuther, Felix (GER):

Felix Neureuther startet gut, doch dan hebt es ihn im Übergang fast aus. Bei der Zwischenzeit liegt er schon sechs Zehntel zurück. Was ist da noch machbar?



13:07 - Neureuther, Felix (GER):

Auch der Steilhang verläuft nicht optimal. Das ist nicht sein Tag. Im Ziel hat er 1,49 Sekunden Rückstand auf Ligety und Rang 17 ist mehr als enttäuschend.



13:08 - Larsson, Markus (SWE):

Sehr gute Fahrt von Markus Larsson im oberen Teil. Er verteidigt seinen Vorsprung aus Durchgang eins, doch dann verpasst er die Stange. Leider ist nun auch der Schwede draußen.



13:10 - Rocca, Giorgio (ITA):

Giorgio Rocca beginnt gut, er verliert zwar bis zur ersten Zwischenzeit, ist jedoch noch in Schlagdistanz zum Führenden. Doch dann misslingt ihm der Übergang vom Steilhang ins Flachstück. Am Ende springt Platz sechs heraus.



13:11 - Palander, Kalle (FIN):

Super-Fahrt von Kalle Palander. Er fährt eine extrem enge Linie und ist schnell dabei. Doch dann der Fehler. Neun Tore vor dem Ziel fädelt er ein. Da ärgert sich der Finne!



13:12 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich verliert im oberen Teil drei Zehntel. Beim Übergang rutscht er und kann nicht rechtzeitig zum nächsten Schwung ansetzen. Auch er fällt aus. Jetzt muss Matt für Österreich den Kopf aus der Schlinge ziehen.



13:15 - Byggmark, Jens (SWE):

Unglaublich, wie Jens Byggmark das macht. Er stürmt die Piste hinunter und setzt auf Risiko. Fast kostet ihn das die Linie, doch es zahlt sich aus. Zwar verliert er viel Zeit, doch ein knappes Zehntel Vorsprung reicht zur Führung.



13:15 - Matt, Mario (AUT):

Was ist mit Matt? Er schafft es gar nicht erst bis zur ersten Zwischenzeit. Das ist ein weiterer Ausfall für Österreich.



13:17 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Jetzt steht der Beste des ersten Durchgangs im Starthaus: Jean Baptiste Grange. Kann er seinen Vorsprung halten oder gar ausbauen?



13:18 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Schon im ersten Teil kann er sein Potential voll ausschöpfen und vergrößert den Vorsprung auf fast eine Sekunde. Auch im unteren Teil fährt der Franzose wie auf Schienen. Das ist genial.



13:19 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Mit acht Zehnteln vor Byggmark überquert er die Ziellinie. Das ist der zweite Sieg in Folge für den Franzosen. Es scheint, sein Wochenende zu sein. Fantastische Leistung!



13:20 - Ligety, Ted (USA):

Somit gewinnt Jean Baptiste Grange vor Jens Byggmark und Ted Ligety, der im zweiten Durchgang den großen Sprung von 16 auf drei gemacht hat.



13:21 - Miller, Bode (USA):

Andre Myhrer wird Vierter vor Bode Miller, der sein bestes Slalomergebnis seit langer Zeit feiern kann.



13:22 - Herbst, Reinfried (AUT):

Bester Österreicher wird Reinfreid Herbst auf Rang neun. Die Favoriten Raich und Matt sind im zweiten Lauf nacheinander ausgeschieden.



13:23 - Neureuther, Felix (GER):

Leider ist auch Felix Neureuther weit zurückgefallen. Im ersten Lauf noch Achter, muss er sich am Ende mit Rang 20 begnügen.



13:24:

Das spannende Wengen Wochenende ist aber noch nicht vorbei. Morgen steht die Lauberhorn-Abfahrt an, bei der es noch einmal richtig zur Sache gehen wird. Hoffen wir auf gute Bedingungen!



13:26:

Morgen, am 13. Januar, sind wir mit der Abfahrt wieder für Sie da. Der Start in Wengen ist um 13 Uhr. Schauen Sie wieder rein in unsere Liveberichterstattung! Bis dann!