Michael Horn war 45 Jahre lang bei den Hahnenkamm-Rennen als Platzsprecher tätig. 2008 überlässt er das Mikrophon einem jüngeren Sprecherteam.

\"Die Stimme\"
Michael Horns Tätigkeit im Rahmen des internationalen Hahnenkamm-Rennens begann bereits 1958, als ihn der damalige Präsident des Kitzbüheler Ski Clubs Kurt Beranek an die Seite des legendären österreichischen Sportjournalisten und Hahnenkamm-Pressechefs Josef Strabl berief. Wenige Jahre später wurde er über Nacht Platzsprecher und startete eine Karriere als \"Die Stimme des Hahnenkamms\", die bis zum Rennen 2008 anhält. Beim Slalom 2008 wird er das Mirkophon aus der Hand geben und es einem jüngernen Sprecherteam überlassen, das fortan beim Rennen für Stimmung sorgen wird.
Michael Horn gilt ein besonderer Dank für seine langjährigen Dienste, auch als jahrelanger Pressechef des Hahnenkamm-Rennens.