Der Ski Cross Weltcup 2007/2008 startet am 12. Januar in Les Contamines (FRA). Dann gehen die besten Ski Crosser der Welt an den Start, um sich den Sieg zu sichern.

Kurs in gutem Zustand
In Les Contamines ist der Kurs in einem guten Zustand, wenngleich es derzeit vor Ort recht warm ist. Aber in den folgenden Tagen ist kühleres Wetter vorhergesagt, sodass einem guten Auftakt nichts im Wege stehen sollte. Es werden circa 120 Athletinnen und Athleten an den Start gehen und für zum ersten Mal werden auch die starken Ski Crosser aus den USA und Kanada über den Großen Teich kommen und am Weltcup teilnehmen. Spannung ist also garantiert.


Der Rückblick auf letzte Saison
In der letzten Saison konnte sich bei den Damen Ophelie David aus Frankreich mit insgesamt 260 Punkten erneut die Weltcup-Gesamtwertung sichern. Zweite wurde in dieser Wertung Iljans mit 225 Zählern vor Boulangeat, die 168 Punkte auf ihrem Konto hatte. Bei den Herren sicherte sich der Norweger Audun Groenvold den Gesamtsieg. Am Ende fehlten dem Tschechen Tomas Kraus nur zwei Zähler zum Sieg in der Endabrechnung. Dritter in der Gesamtwertung war der Japaner Takizawa. Julia Manhard war in der Weltcup-Gesamtwertung auf dem achten Rang die bestplatzierte Deutsche.

Zwei große Rennen bereits gefahren
In dieser Saison wurden bereits zwei große Rennen gefahren, bei denen die besten Ski Crosser am Start waren. Beim Crossmax in Sölden siegten Ophelie David und Enak Gavaggio und beim Jeep King of the Mountain in Telluride (USA) waren es wiederum David bei den Damen und Lars Lewen bei den Herren, die sich die Erfolge sichern konnten. Man darf also gespannt sein, wer in Les Contamines gewinnen wird.

Das Programm in Les Contamines
Freitag, 11. Januar: Training, 11.00/11.30/13.00 Uhr MEZ
Samstag, 12. Januar: Qualifikation (10.30-11.45 Uhr MEZ) und KO-Finale (13.00-14.15 Uhr MEZ)