Head-Racerin Maria Riesch wird immer mehr zu einer Top-Favoritin auf die Weltcup-Gesamtwertung. Beim Slalom im tschechischen Spindleruv Mlyn fuhr sie erneut auf das Treppchen und verpasste nur hauchdünn ihren ersten Saisonsieg.

Erste nach dem ersten Lauf
Nach einem sensationell starken ersten Durchgang und Platz eins ging Riesch als Letzte im zweiten Lauf auf die Strecke. Dort musste sie sich nur knapp geschlagen geben und kam mit knappem Rückstand auf Rang drei. Head-Athletin Sarka Zahrobska wurde gute Fünfte.

Im Gesamtweltcup gelang Riesch mit diesem Coup der Sprung auf den zweiten Rang, lediglich 34 Punkte liegt sie nun hinter der Führenden und hat beste Chancen auf den Gewinn der Gesamtwertung.