10:41:

Hallo und herzlich Willkommen! Wir melden uns mit dem Super-G der Damen aus St. Moritz.



10:42:

Uns erwartet heute ein spannendes Speed-Rennen, denn es gibt viele Favoritinnen.



10:51 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Eröffnen wird das Rennen gleich Elisabeth Görgl. Sie wurde in Lake Louise 13. im Super-G.



10:53 - Riesch, Maria (GER):

Erste Deutsche ist mit Startnummer zehn Maria Riesch. Die Partenkirchenerin ist richtig gut drauf. Der dritte Platz gestern sollte ihr zusätzlich Auftrieb geben. Mal sehen, was sie uns heute zeigen kann.



10:55 - Schild, Martina (SUI):

Den einzigen Super-G der Saison gewann Martina Schild in Lake Louise. Sie wird heute versuchen, dieses Resultat zu bestätigen.



10:55:

Eigentlich war noch ein Super-G in Aspen geplant. Der fiel aber dem Wetter zum Opfer und soll woanders nachgeholt werden.



10:57 - Pärson, Anja (SWE):

Gestern passte es bei Anja Pärson endlich einmal zusammen. Die Schwedin fuhr ihren ersten Saisonsieg ein und gilt damit auch heute auf der Corviglia zu den absoluten Top-Favoriten.



10:59:

Die Bedingungen in St. Moritz sind hervorragend. Im Sonnenlicht bereiten sich die Athletinnen auf den Start vor. Allerdings liegen die Temperaturen wieder weit unter Null Grad Celsius.



11:02 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Lizzy Görgl ist unterwegs. Die Österreicherin setzt hier mit 1:15,29 Minuten die erste Zeit. Mal sehen, was sie wert ist.



11:04 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Jacquemod liegt nach dem Gleitstück zurück. Auch danach findet die Französin nicht die schnelle Linie von Görgl. Den Zielschuss erwischt sie besser, reiht sich aber hinter der Österreicherin ein.



11:07 - Lindell-Vikarby, Jessica (SWE):

Als Dritte geht Lindell-Vikarby auf die Piste. Die Schwedin erwischt den Steilhang bisher am besten. Danach aber ein Fehler bei ihr, der sie Zeit kostet. Da schwingt sie auf der Zwei ab.



11:08 - Berger, Silvia (AUT):

Gute Fahrt nun von Silvia Berger. Die Österreicherin kann ihre Teamkollegin aber nicht von Platz eins verdrängen, schiebt sich aber knapp vor Lindell-Vikarby zur ÖSV-Doppelführung.



11:10 - Cook, Stacey (USA):

Bereits nach dem Steilhang hat Stacey Cook hier einen großen Rückstand. Da ist sie nicht gut gefahren. Richtung Ziel wird der Lauf der Amerikanerin besser. Dennoch landet sie auf dem derzeit letzten Platz.



11:11 - Richardson, Kaylin (USA):

Kaylin Richardson ist der erste Ausfall! Die Amerikanerin ist zu spät dran und erwischt ein Tor nicht mehr.



11:13 - Schild, Marlies (AUT):

Nun sehen wir mit Marlies Schild eine weitere Österreicherin. Schild macht zwar keine sichtlichen Fehler, verliert aber Zeit. Im Ziel schwingt sie als derzeit Vierte ab. Damit ist sie nicht zufrieden.



11:14 - Aufdenblatten, Fränzi (SUI):

Die Schweizerinnen präsentieren sich in dieser Saison stark. Das zeigt hier auch Fränzi Aufdenbaltten. Nach dem Gleitstück drei Zehntel zurück, aber danach eine gute Fahrt von ihr. Das ist Rang zwei momentan.



11:17 - Maze, Tina (SLO):

Tina Maze zeigt hier eine gute Vorstellung. Die Slowenin kann ihren knapopen Rückstand durch den Mittelteil halten. Unten holt sie auf Görgl sogar auf. Das wird knapp... 14 Hundertstel fehlen zur Bestzeit!



11:19 - Riesch, Maria (GER):

Starkes Finish von Maria Riesch. Die Deutsche oben nicht fehlerfrei, aber unten ist sie schnell. Eine Hundertstel fehlen ihr auf Görgl. Das ist ärgerlich!



11:20 - Styger, Nadia (SUI):

Es scheint sich heute eine Hundertstelkrimi anzubahnen. Nadia Styger kommt den Führenden auch sehr nah. Die Schweizerin liegt im Ziel neun Hundertstel zurück - das ist Rang drei.



11:22 - Sponring, Christine (AUT):

Sponring macht im mittleren Streckenabschnitt einen bösen Fehler. Da verpasst sie die Linie und verliert über eine Sekunde. Danach läuft der Ski wieder sauber, aber es reicht nur zu Platz zehn.



11:24 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Bei den ersten beiden Zwischenzeiten ist Andrea Fischbacher bisher die Schnellste. Bei einem Sprung gerät sie in Rücklage und stürzt in den Fangzaun.



11:24 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Das Rennen ist unterbrochen, denn Fischbacher liegt immer noch im Netz. Die Betreuer sind bei ihr und kümmern sich um die Österreicherin.



11:28 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Nun steht sie wieder und fährt selber ins Tal. Zumindest scheint sie sich nicht schwerer verletzt zu haben.



11:29 - Vanderbeek, Kelly (CAN):

Nachdem der Fangzaun wieder hergerichtet ist, geht es mit Kelly Vanderbeek weiter. Die Kanadierin musste sich am Start warm halten.



11:32 - Vanderbeek, Kelly (CAN):

Beim Gleiten ist Vanderbeek nicht die Stärkste. Da liegt sie bereits vier Zehntel zurück. Auch danach summieren sich Fehler zu einem größeren Rückstand auf.



11:34 - Brydon, Emily (CAN):

Bestzeit! Emily Brydon zeigt hier ein furioses Finish. Im Schlussabschnitt kann die Kanadierin noch sieben Zehntel gut machen und verdrängt Görgl von Platz eins.



11:36 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Vonn ist oben schnell. Da spielt sie ihr ganzes Können aus. Im Mittelteil fällt sie aber zurück. Auch unten hat sie Schwierigkeiten, sodass sie als Sechste im Zielraum abschwingt.



11:40 - Mancuso, Julia (USA):

Mancuso mit einem guten Beginn. Bis zur zweiten Zwischenzeit ist sie auf Bestzeitkurs. Im Zielhang verspielt sie dann aber eine Top-Platzierung und wird noch auf Rang sechs durchgereicht.



11:41 - Götschl, Renate (AUT):

Auch Renate Götschl ist deutlich vor Brydon bei den Zwischenzeiten. Aber auch die österreichische Speed-Queen verliert unten auf die Kanadierin und muss sich hinter ihr auf Platz zwei einreihen. Was hat Brydon da für eine Linie gefunden?



11:43 - Hosp, Nicole (AUT):

Der Zielhang ist das entscheidende Kriterium, denn auch Niki Hosp kommt mit Vorsprung dorthin. Sechs Zehntel verliert Hosp da noch und rangiert nur auf Platz fünf.



11:45 - Janyk, Britt (CAN):

Ähnlich geht es Britt Janyk. Auch sie kann ihre Teamkollegin nicht von Platz eins verdrängen und muss sich nach Zwischenbestzeiten sogar mit Rang acht begnügen.



11:47 - Pärson, Anja (SWE):

Nun die Siegerin von gestern: Anja Pärson liegt die Corviglia einfach. Oben spielt sie ihr ganzes Können aus. Fünf Zehntel liegt sie vorne. Das muss doch reichen? Ja! Führungswechsel. Vier Hundertstel bleiben übrig.



11:48 - Schild, Martina (SUI):

Mit Martina Schild sehen wir nun die einzige Siegerin dieser Saison im Super-G. Die Schweizerin zeigt eine saubere Fahrt, aber die Linie von Pärson war schneller. Im Ziel ist es nur Platz neun für Schild.



11:51 - Alcott, Chemmy (GBR):

Die besten Speed-Fahrerinnen sind durch. Chemmy Alcott kann da nicht mithalten. Die Britin landet nach einer fehlerhaften Fahrt auf Rang 19.



11:53 - Suter, Fabienne (SUI):

Keine schlechte Leistung von Fabienne Suter. Die Schweizerin liegt nur sieben Zehntel zurück, das ist aber schon Platz 14, denn die Abstände zwischen den Platzierungen sind knapp.



11:55 - Stechert, Gina (GER):

Wahnsinn! Gina Stechert ist hier richtig schnell unterwegs und liegt bei der ersten Zwischenzeit sogar sieben Hundertstel vor Pärson. Dann will sie aber zu viel und verpatzt die Linie völlig. Da bringt sie sich selber um eine gute Platzierung - Rang 21 für die DSV-Athletin.



11:57 - Wilhelm, Kathrin (AUT):

Kathrin Wilhelm hat keinen Vertrag mit der Strecke in St. Moritz. Da kommt die Österreicheirn nicht zurecht und wird mit großem Rückstand gestoppt.



11:59 - Zettel, Kathrin (AUT):

Eine ordentliche Fahrt nun von Kathrin Zettel. Die Technikerin macht allerding sim Mittelteil einen gröberen Fehler. Da ist die Zeit weg. Im Ziel leuchtet die 17 für Zettel auf.



12:00 - Holaus, Maria (AUT):

Maria Holaus komplettiert das ÖSV-Dreierpack. Sie scheidet aber aus, nachdem sie sich verfahren hat.



12:01 - Ruiz Castillo, Caroline (SPA):

Der Spanierin liegt der obere Teil. Da liegt Ruiz-Castillo 18 Hundertstel vor Pärson. Im Mittelteil hat sie aber große Probleme und muss sich im Ziel mit Rang 21 zufrieden geben.



12:03 - Ludlow, Libby (USA):

1,47 Sekunden Rückstand bringt Libby Ludlow mit ins Ziel. Das bedeutet Rang 21 für die Amerikanerin.



12:08 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Auch die Slalomspezialistin aus Tschechien will hier weiter Erfahrung in den schnellen Disziplinen sammeln. Zahrobska kämpft sich durch und reiht sich auf Platz 20 ein. Das ist in Ordnung für sie!



12:10 - Fenninger, Anna (AUT):

Anna Fenninger zeigt einen engagierten Lauf. Die Österreicherin macht keine großen Fehler und schwingt als 17. ab. Da freut sie sich!



12:11 - Rebensburg, Viktoria (GER):

Große Schwierigkeiten hat Viktoria Rebensburg. Die Deutsche liegt bereits nach dem Mittelteil weit zurück. Das reicht heute nicht für Weltcup-Punkte.



12:12 - Kamer, Nadja (SUI):

Pech für Nadja Kamer. Die Schweizerin ist schnell unterwegs. Nur fünf Zehntel fehlen ihr bei der zweiten Zwischenzeit, dann scheidet sie aber aus.



12:13 - Pärson, Anja (SWE):

Der zweite Super-G der Sasion geht also an Anja Pärson. Die Schwedin gewinnt damit beide Rennen in St. Moritz.



12:14 - Brydon, Emily (CAN):

Zweite wird Emily Brydon, die damit ihre guten Trainingsleistungen einmal im Rennen ins Ziel gebracht hat.



12:15 - Götschl, Renate (AUT):

Dritte wird Renate Götschl, die wie Pärson bereits gestern auf das Podium klettern durfte.



12:16 - Riesch, Maria (GER):

Erfreulich auch wieder das Abschneiden von Maria Riesch. Die Deutsche wird hier Fünfte und bestätigt damit ihren Aufwärtstrend.



12:16:

Für die Damen geht es nun nach St. Anton. Dort stehen vpr Weihnachten noch einmal zwei Entscheidungen auf dem Programm.



12:18:

Am Freitag, den 21. Dezember müssen die Damen in St. Anton (AUT) eine Abfahrt absolvieren. Start ist um 12:00 Uhr. Wir würden Sie gerne wieder begrüßen. Tschüss und auf Wiedersehen.