Im Interview mit Ski2b äußert sich Gebhard Pichler, der im Hause Lech Zürs für den Bereich e-marketing zuständig ist, zu Neuerungen, Veranstaltungen und Besonderheiten in der bevorstehenden Skisaison.

Frage: Die Wintersaison 2007/2008 hat in Lech Zürs bereits begonnen. Wie ist der Saisonauftakt verlaufen?
Gebhard Pichler: Der Saisonauftakt in Lech und Zürs verlief hervorragend. Mit jeder Menge Schnee und besten Bedingungen am ersten Wochenende. Wir durften circa 4.000 ski- und snowboardbegeisterte Wintersportler pro Tag begrüßen, die bereits das komplette Angebot an Liftanlagen und Skiabfahrten nutzen konnte. Auch die Tiefschneeabfahrten waren befahrbar. Am 1. Dezember begrüßten wir den Winter mit "Jump - Sprung in den Winter", einer spektakulären Freestyle-Show am Schlegelkopf, die mit Livemusik und atemberaubenden "Stunts" so richtig Stimmung auf den Winter gemacht hat.

Frage: Wie viele Lifte/Bergbahnen sind derzeit geöffnet?
Gebhard Pichler: Derzeit sind rund die Hälfte der Bergbahnen in Betrieb, was aber an den zur Zeit heftigen Schneefällen liegt. Generell sind alle Lifte und Bahnen in Betrieb, da die Schneelage hierfür mehr als ausreichend ist. Auch das Angebot an Skiabfahrten ist mit 276 Kilometer vollumfänglich nutzbar. Und auch bei den Tiefschneeabfahrten stehen 180 Kilometer Skivergnügen zur Verfügung.

Frage: Gibt es Neuerungen bei den Pisten und Bergbahnen? Wenn ja, welche?
Gebhard Pichler: Die Beschneiungsanlagen in Lech und Zürs wurden im Laufe des Sommers und Herbstes erweitert und ausgebaut. Diese werden derzeit aber Gott sei Dank nicht benötigt - die Schneelage in Lech und Zürs ist hervorragend. Weiters wurde das berührungslose Skipasssystem linksseitig ausgebaut, sodass nun alle Zugänge problemlos befahrbar sind - sofern man den Skipass auf der linken Seite trägt.

Frage: Was ist das Besondere am Urlaub in Lech/Zürs?
Gebhard Pichler: Urlaub in Lech und Zürs ist die ideale Mischung aus Sportlichkeit, Entspannung, Kultur und Genuss. Mit 276 Kilometer ski- und 180 Kilometer Tiefschneeabfahrten steht für jeden Typ des Wintersportlers - egal ob Ski- oder Snowboarder - das geeignete Terrain zur Verfügung. Kulinarisch bieten Lech und Zürs ebenfalls für jeden Geschmack das Richtige. Egal ob regionale Hausmannskost, österreichische Spezialitäten oder internationale Haubenküche, Gourmets und solche, die es noch werden wollen, werden hier auf jeden Fall fündig. Im Bereich Veranstaltungen bieten Lech und Zürs eine Vielfalt an Highlights: egal ob sportliche Events, kulturelle Highlights wie "Puccini on ice" - best of Bregenzer Festspiele im Schnee, musikalische Leckerbissen mit der Veranstaltungsreihe "Musik am Arlberg"... es ist immer was los in Lech und Zürs.

Frage: Welche Highlights erwarten die Ski-Fans in diesem Winter?
Gebhard Pichler: Unsere Highlights in diesem Jahr sind mit Sicherheit "Der weiße Ring - das Rennen" am 12. Jänner 2008, bei welchem wir 1.000 Ski- und Snowboardfahrer zum längsten Skirennen der Welt begrüßen dürfen. Kulturell wird mit "Puccini on ice" und der Veranstaltungsreihe "Musik am Arlberg" von Jazz bis Oper etwas geboten. Und zum Finale begrüßen wir Reinhold Bilgeri mit seiner Band Jazz it und den "Hulstoanermusigbigbandclub" zu zwei Open Airs in Oberlech und Zürs. Natürlich gibt es auch wieder jede Menge anderer Events wie Literatur am Arlberg, unsere Weihnachtsmärkte, das Zürser Klangfeuerwerk (eine Institution zum Jahreswechsel am Arlberg), kleinere und größere Konzerte, Zürs Magic, Fackellauf - die Show, etc... und mit LöffelWeise können wir auch kulinarisch auf jeder Linie punkten. Diese Gourmet-Veranstaltungsreihe setzt neue Akzente in punkto Genuss in Lech und Zürs. Jeden Donnerstag tischt eines der teilnehmenden Restaurants kulinarische Besonderheiten in einem achtgängigen Menü der Extraklasse auf - und das zum Einheitspreis von 190 Euro. Nähere Informationen hierzu gibt es unter www.lech-zuers.at/loeffelweise. Und zu guter letzt wäre noch welltain® winter zu nennen. Dieses spezielle Gesundheits- und Aktivangebot steht nun erstmals auch unseren Wintergästen zur Verfügung. Vitalität, Bewegung/Entspannung und Coaching sind die Schlagworte, die auch im Winter für aktive Erholung sorgen und den Winter mit allen Sinnen erleben lassen.

Frage: Was erwarten Sie persönlich von der bevorstehenden Saison?
Gebhard Pichler Persönlich erwarte ich mir eine Spitzenwintersaison mit jeder Menge Schnee, Spaß, Skifahren und dem einen oder anderen Abstecher zu löffelweise. Aber auch Zeit für mich und zur Entspannung. Ich denke, dass diese Saison mit Sicherheit sehr anstrengend für die Einheimischen und Mitarbeiter werden wird - aber das macht ja den Reiz am Arlberg aus, dass man Neues erleben kann und sich seine Herausforderungen sucht. Ich kann nur jedem empfehlen, einmal hierher zu kommen und eine zeitlang den Winter in meiner Heimat, dem Arlberg, zu erleben. Ich könnte mir kein schöneres Plätzchen zum Leben vorstellen.