Am 13. März 2008 gab es beim letzten Super-G der Saison eine strahlende Siegerin: Fabienne Suter gewann mit ihren 23 Jahren und zwei Monaten ihr erstes Weltcup-Rennen und wird von nun an zu den Favoritinnen zu zählen sein. Die sympathische Schweizerin kommt damit auf den zweiten Platz dieser Wertung - nur eine Fahrerin war noch jünger.