17:29:

Herzlich Willkommen und Hallo aus Beaver Creek! Heute steht ein Riesenslalom auf dem Programm.



17:30:

Eigentlich sollte damit die Mini-WM beendet werden. Aber aufgrund des Wetters konnte der Super-G nicht ausgetragen werden. Dieser soll nun morgen nachgeholt werden.



17:34:

Für die Herren ist es der zweite Riesenslalom der Saison. Den ersten hat zum Weltcup-Auftakt in Sölden Aksl Lund Svindal gewonnen. Ob wir den Norweger nach seinem schweren Sturz hier im Training noch einmal diese Saison auf der Piste sehen, ist sehr fraglich.



17:36:

Favoriten gibt es heute wieder viele. Zu eng ist die Weltspitze beieinander.



17:39 - Miller, Bode (USA):

Als ersten Athleten sehen wir Bode Miller. Der Amerikaner fuhr in Sölden auf den fünften Rang. In der Super-Kombination hier in Beaver Creek verpasste er das Podium als Vierter nur hauchdünn. Heute will er den Sprung auf das Stockerl endlich schaffen.



17:41 - Ligety, Ted (USA):

Auch sein Landsmann Ted Ligety zählt zu den Sieganwärtern. Beim ersten Riesenslalom in dieser Saison wurde er Zweiter.



17:42:

Nachdem es gestern 1,5 m Neuschnee gab, sind die Bedingungen heute bestens. Die Sonne scheint und die Piste ist gut präpariert. Es ist also alles angerichtet für den Start!



17:43 - Neureuther, Felix (GER):

Auf die deutschen Starter müssen wir heute lange warten. Felix Neureuther kommt erst mit Nummer 54. Als Vorletzter geht dann noch Stephan Keppler auf die Piste.



17:44:

Die Vorläufer testen noch einmal, ob die Piste in Ordnung ist. Sie sind derzeit unterwegs.



17:45 - Miller, Bode (USA):

Auf geht es! Mit lautem Geschrei wird Bode Miller auf die Reise geschickt.



17:46 - Miller, Bode (USA):

Miller geht viel zu schnell in den "Golden Eagle"-Sprung und verpasst nach einem anschließenden Innenskifehler ein Tor. Er steigt zurück und fährt noch ins Ziel, wird aber so keine Rolle mehr spielen.



17:48 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Blardone sollten die Gegebenheiten heute entgegen kommen. Der Italiener macht es besser als Miller und setzt mit 1:13,18 Minuten die erste wirkliche Richtzeit.



17:50 - Cuche, Didier (SUI):

Cuche ist gut in Form. Das zeigt er auch bei diesem drehenden Kurs. Der Schweizer fährt gut und setzt eine neue Bestzeit.



17:51 - Bourque, Francois (CAN):

Gute Linie von Bourque. Der Kanadier zeigt die bisher beste Linie im oberen Teil. Im Flachstück ist er zu vorsichtig, sodass er eine Sekunde hinter Cuche zurückfällt.



17:53 - Palander, Kalle (FIN):

Mal sehen, was uns Kalle Palander zeigt. Sein Trainer Christian Leitner hat diesen Kurs gesetzt. Aber der Finne fährt zu direkt an die Tore und stürzt. Damit ist er ausgeschieden.



17:55 - Ligety, Ted (USA):

Im oberen Bereich fehlt Ligety noch der Rhythmus. Danach fightet sich der US-Boy rein, macht aber weitere Fehler. Im Ziel liegt er sechs Zehntel zurück.



17:57 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich versucht, seine Ski auf Zug zu halten. Er ist schnell und meistert auch die Schlüsselstellen ohne Probleme. Trotzdem reicht es nur zu Rang drei.



17:59 - Defago, Didier (SUI):

Gut unterwegs ist Didier Defago. Der Schweizer mit einer runden Fahrweise, dann hebelt es ihn aus und er stürzt. Er steht aber schnell wieder.



18:00 - Chenal, Joel (FRA):

Zu brav ist Joel Chenal im Kurs. Der Franzose riskiert zu wenig. So kann er die Top-Platzierten nicht gefährden. Im Ziel ist Chenal Sechster.



18:02 - Kucera, John (CAN):

Sehr direkte Linie nun von John Kucera. Er nimmt das Tempo mit ins Flache. Nach dem Golden Eagle ist sein Weg aber zu weit. Das kostet Zeit. Der Kanadier schwingt auf Rang fünf im Zwischenklassement ab.



18:04 - Albrecht, Daniel (SUI):

Daniel Albrecht gewann hier seinen ersten Weltcup. Das müsste ihn motivieren. Der Schweizer liegt aber bereits sieben Zehntel zurück. Dann bekommt er noch einen Schlag. Das summiert sich zu mehr als einer Sekunde Rückstand.



18:06 - Mölgg, Manfred (ITA):

In seiner typischen aggressiven Fahrweise sehen wir nun Manfred Mölgg. Der Italiener ist früh mit seinen Schwüngen fertig - im Steilen aber sehr spät dran! Das reicht derzeit für Platz drei!



18:07 - Fanara, Thomas (FRA):

Das Flachstück kostet Fanara sehr viel Zeit. Die kann er danach nicht mehr aufholen. Das ist momentan nur der zehnte Rang für den Franzosen!



18:09 - Schieppati, Alberto (ITA):

Schieppati fährt zu weit von den Toren entfernt. Beim Italiener staubt es teilweise mächtig auf. Am Ende reicht es für den elften Rang.



18:11 - Simoncelli, Davide (ITA):

Und gleich noch ein Italiener. Davide Simoncelli lässt sich im Steilen zu weit abtragen. Bei 1:14,53 Minuten bleibt die Uhr für ihn stehen - damit ist er derzeit auf Platz zehn.



18:14 - Maier, Hermann (AUT):

Bei Hermann Maier passt es noch nicht so ganz. Der Österreicher wirkt etwas unruhig. Im Ziel verdrängt er Simoncelli von der Zehn.



18:15 - Gruber, Christoph (AUT):

Siebter Platz nun für Christoph Gruber. Der Österreicher freut sich nach einer guten Leistung im Ziel über seinen Lauf.



18:16 - Scheiber, Mario (AUT):

Mit Mario Scheiber sehen wir den dritten Österreicher nacheinander. 1,53 Sekunden Rückstand für Scheiber. Da hat er im Finale noch Luft nach oben.



18:17 - Fill, Peter (ITA):

Gut unterwegs ist nun Peter Fill. Der Italiener verliert zwar unten noch etwas Zeit, reiht sich aber immerhin auf der zehnten Position ein.



18:18 - Matt, Mario (AUT):

Oben zeigt uns Mario Matt, dass er auch mit den schnelleren Kursen zurecht kommt. Auch danach eine beachtliche Fahrt des Österreichers. Trotzdem ärgert er sich im Ziel über einige unnötige Patzer.



18:19 - Büchel, Marco (LIE):

Mehr als zwei Sekunden Rückstand brummt sich nun Marco Büchel auf. Damit ist "Büx" nicht zufrieden. Er schüttelt im Zielraum etwas ungläubig den Kopf.



18:21 - Reichelt, Hannes (AUT):

Nun ist Hannes Reichelt auf der Piste. Im ersten Teil ist er sogar schneller als Cuche. Doch danach findet er nicht die beste Linie. Rang acht leuchtet im Ziel für ihn auf.



18:23 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Schönfelder lässt den Ski im Flachstück laufen. Da fährt er fein. Auch im Steilen ist er gut unterwegs. Das ist Rang neun für den ÖSV-Athlet.



18:24 - Görgl, Stephan (AUT):

Im Falchen hat Stephan Görgl seine Probleme. Im unteren Teil verliert er sieben Zehntel. Das reicht nur für den 15. Rang.



18:25 - Schlopy, Erik (USA):

Die Zuschauer jubeln nun Erik Schlopy zu. Der US-Amerikaner fährt nicht fehlerfei und landet auf der 15.



18:26 - Lanzinger, Matthias (AUT):

Zwei Zehntel liegt Matthias Lanzinger oben vorne. Da fährt er gut. Dann aber doch Probleme bei ihm. Im Ziel hat er sogar zwei Sekunden Rückstand.



18:27 - Gorza, Ales (SLO):

Sauberer Lauf nun von Ales Gorza. Der Slowene rutscht zwar teilweise zu weit vom Tor weg, aber dennoch eine gute Vorstellung von ihm.



18:29 - Roberto, Alessandro (ITA):

Mit Alessandro Roberto sehen wir nun einen Riesenslalomspezialisten. Der Italiener lässt die anderen Disziplinen aus. Das macht ihn hier aber nicht schneller. Er schwingt auf der 21 ab.



18:30 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Oben ist Truls Ove Kalrsen in kompakter Fahrweise unterwegs. Nach dem "Golden Eagle"-Sprung ist er aber zu spät und bleibt nur so gerade im Kurs. Er verdrängt Roberto von Platz 21.



18:33 - Larsson, Markus (SWE):

Larsson kommt mit drem schnellen Kurs nicht zurecht. Im Oberkörper ist er viel zu unruhig. Das kostet alles Zeit. Für ihn wird es knapp, das Finale noch zu erreichen.



18:35 - Guay, Erik (CAN):

Speed-Spezialist Erik Guay sollte die Piste entgegen kommen. Oben nicht schlecht, aber für das Finale wird das wohl nicht reichen.



18:37 - Cuche, Didier (SUI):

An der Spitze nach dem ersten Lauf liegt Didier Cuche. Für die weiteren Starter geht es darum, unter die besten 30 zu fahren und sich so noch für den zweiten Durchgang zu qualifizieren.



18:39 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Zwölf Hundertstel dahinter liegt Massimiliano Blardone. Die ersten Zehn liegen innerhalb einer Sekunde, sodass das Finale spannend werden sollte.



18:41 - Schörghofer, Philipp (AUT):

Guter erster Streckenabschnitt von Philipp Schörghofer. Im weiteren Verlauf hat der Österreicher aber so seine Probleme. Er schwingt als 30. ab. Damit kann er für heute seine Sachen wohl packen.



18:43 - Eisath, Florian (ITA):

Starke Schneewolken produziert nun Florian Eisath. Er zeigt hier eine engagierte Fahrt. Dennoch reicht es nicht für den zweiten Durchgang.



18:44:

Damit verabschieden wir uns vom ersten Durchgang aus Beaver Creek. Ob die Deutschen das Finale erreichen, reichen wir nach. Start des Finals ist um 20:45 Uhr. Bis dahin!



20:34:

Hallo. Da sind wir wieder und melden uns vom Finale des Riesenslaloms in Beaver Creek.



20:36 - Neureuther, Felix (GER):

Die beiden deutschen Starter haben den zweiten Durchgang verpasst. Felix Neureuther was zu langsam und Stephan Keppler schied aus.



20:37:

Aber auch ohne deutsche Beteiligung wird es ein spannendes Finale geben. Denn die ersten Zehn sind innerhalb einer Sekunde und haben so eine reelle Siegchance.



20:37 - Cuche, Didier (SUI):

In Führung liegt Didier Cuche. Wenn er einen ähnlichen Lauf hinbekommt wie im ersten Durchgang, ist er heute nur schwer zu schlagen.



20:42:

Von den zehn gestarteten Österreichern haben acht das Finale erreicht. Bester ist nach dem ersten Lauf Benni Raich, der auf Rang vier liegt.



20:44 - Janka, Carlo (SUI):

Als 30. erreichte Carlo Janka als Letzter das Finale. Er eröffnet nun das Finale.



20:47 - Janka, Carlo (SUI):

Der Schweizer fährt sehr sauber. Der zweite Durchgang wirkt etwas runder als es der erste war. Mit 2:25,43 Minuten setzt er die erste Zeit. Das sind auf jeden Fall Weltcup-Punkte für den jungen Eidgenossen.



20:47 - Larsson, Markus (SWE):

Markus Larsson fährt eine zu weite Linie. Er ist zu spät dran und reiht sich klar hinter Janka ein.



20:49 - Richard, Cyprien (FRA):

Im oberen Bereich kostet ein Fehler bereits den Vorsprung von Cyprien Richard. Er bringt es nicht fehlerfrei herunter, sodass er auch hinter Janka zurückfällt.



20:50 - Burtin, Raphael (FRA):

Burtin steht oben bereits einmal quer, damit kann er den Lauf abhaken. Der Franzose nimmt es sportlich und beendet das Rennen noch.



20:51 - Sandell, Marcus (FIN):

Neue Bestzeit für Marcus Sandell. Der Finne fährt technisch sauber und rettet eine Hundertstel ins Ziel.



20:53 - Rainer, Niklas (SWE):

Niklas Rainer ärgert sich im Ziel. Frustriert schlägt er seinen Stock in den Schnee. Der Schwede war einfach zu weit weg von den Toren und hat keinen richtigen Rhythmus gefunden.



20:54 - Schieppati, Alberto (ITA):

Ein kleiner Patzer kostet Alberto Schieppati bereits oben viel Zeit. Kurz vor dem Ziel stürzt er. Der Italiener stapft zurück und gibt noch einmal Schwung, um das Ziel zu erreichen.



20:55 - Fanara, Thomas (FRA):

Sehr gute Fahrt oben von Thomas Fanara. Er bringt es bis ins Ziel und ballt die Faust. Neue Bestzeit für den Franzosen!



20:56 - Roberto, Alessandro (ITA):

Roberto setzt die Kanten hier zu hart ein. Nur Platz fünf für den italienischen Spezialisten.



20:58 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Auch bei Truls Ove Karlsen staubt es hier kräftig auf. Der Norweger hat Probleme mit dem runden Kurs. Er reiht sich auf der vierten Position ein.



20:59 - Scheiber, Mario (AUT):

Mario Scheiber liegt zwischenzeitlich in Führung, aber es geht sich nicht aus. Im Ziel fehlen dem Österreicher 17 Hundertstel zur Bestzeit - das ist derzeit Rang zwei.



21:00 - Simoncelli, Davide (ITA):

Ein Fehler im unteren Steckenabschnitt kostet Davide Simoncelli viel Zeit. Der Italiener fällt zurück.



21:02 - Maier, Hermann (AUT):

Auf den letzten Metern verpasst Hermann Maier die Bestzeit. Dort kann er die Linie nicht ganz halten und muss einen weiteren Weg nehmen. Er reiht sich auf Rang drei ein.



21:03 - Görgl, Stephan (AUT):

Stephan Görgl ist zwar schnell, aber dadurch auch an einigen Toren zu spät dran. Im Ziel fehlt ihm eine halbe Sekunde. Damit kann der Österreicher heute aber durchaus zufrieden sein.



21:04 - Schlopy, Erik (USA):

Erik Schlopy sitzt weit hinten über dem Ski. Bis zur Mitte der Strecke kann er seine Führung behaupten. Unten verliert er aber noch eine ganze Menge. Er freut sich aber auch über den achten Rang.



21:08 - Gorza, Ales (SLO):

Ales Gorza verpatzt auf der letzten Kuppe sein Rennen. Mit dem Fehler verliert der Slowene eine Sekunde, sodass er nicht die neue Bestzeit setzt sondern als Neunter abschwingt.



21:09 - Chenal, Joel (FRA):

Chenal fightet sich den Hang hinunter. Der Franzose verspielt wie vor ihm bei den letzten Sprüngen seinen Vorsprung.



21:10 - Fill, Peter (ITA):

Oben will Peter Fill zu viel. Er attackiert, verliert aber einen Teil seines Vorsprungs auf Fanara. Das Steilstück nimmt er gut. Reicht es? Nein, auch er fällt zurück.



21:12 - Bourque, Francois (CAN):

56 Hundertstel Vorsprung bringt Francois Bourque mit. Der Kanadier baut seinen Vorsprung auf. Besonders im Steilen fährt er gut, dann aber drei Fehler - aber es reicht! Führung für Bourque!



21:14 - Albrecht, Daniel (SUI):

Im Steilen kann Daniel Albrecht wieder aufholen, nachdem sein Vorsprung schon weg war. Den unteren Teil mit super Linie pulverisiert er die Bestzeit!



21:16 - Matt, Mario (AUT):

Jetzt geht es in die Entscheidung, denn nun kommen die besten Zehn aus dem ersten Durchgang. Den Anfang macht Mario Matt. Der ein oder andere Rutscher kostet Zeit, wodurch er hinter Albrecht zurückfällt.



21:17 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Schönfelder setzt die Ski schnell um, im Steilen steht er quer. Kurz danach rutscht er über den Innenski weg und scheidet aus.



21:20 - Reichelt, Hannes (AUT):

Bei Hannes Reichelt rattern die Ski, aber er ist schnell unterwegs. Dann wird er fast ausgehoben, kann sich aber noch einmal fangen. Im Ziel reiht er sich als Dritter ein.



21:22 - Gruber, Christoph (AUT):

Mit voller Attacke geht Christoph Gruber das Finale an. Oben zahlt sich das aus. Im Steilhang verliert er aber, obwohl die Linie gut aussah. Unten fehlen ihm sechs Zehntel zur Bestzeit.



21:23 - Kucera, John (CAN):

Guter Lauf im oberen Bereich von John Kucera. Dann aber ein, zwei Wackler vom Kanadier und schon ist der Vorsprung weg.



21:26 - Ligety, Ted (USA):

Nun die besten Fünf! Ted Ligety riskiert oben schon wieder alles. Viele kleine Fehler summieren sich auch beim Amerikaner, der auf den dritten Rang zurückfällt.



21:27 - Raich, Benjamin (AUT):

In kompakter Position lässt Raich seine Skier durch das Flachstück laufen. Aber er ist etwas zu passiv, sodass er sogar auf die sechste Position durchgereicht wird.



21:29 - Mölgg, Manfred (ITA):

Sensationelle Fahrt von Manfred Mölgg, der auch den Übergang ins Steile erwischt, da liegt er klar vorne. Danach verliert er aber zwei Sekunden auf Albrecht und fällt zurück. Wo hat der Albrecht denn da unten die Zeit geholt?



21:31 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Auch Blardone hat im unteren Bereich seine Schwierigkeiten. Eins der letzten Tore nimmt der Italiener auf nur einem Ski. Da ist die Zeit weg. Im Ziel ärgert er sich!



21:32 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche oder Daniel Albrecht? Auf jeden Fall gewinnt ein Schweizer. Cuche ist zu spät dran, aber er kämpft. Cuche landet am Ende auf Rang drei!



21:33 - Albrecht, Daniel (SUI):

Albrecht reißt die Arme hoch, denn er gewinnt nach der Super-Kombi auch den Riesenslalom von Beaver Creek.



21:34 - Matt, Mario (AUT):

Slalom-Ass Mario Matt wird hier sensationell Zweiter und lässt vom Team Austria alle Spezialisten hinter sich.



21:35 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche konnte zwar seine Führung nicht in einen Sieg ummünzen, aber er freut sich über einen weiteren Podestplatz.



21:36:

Nach einem wirklich spannenden Finale verabschieden wir uns für heute aus Beaver Creek. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und hoffen, dass Sie sich die morgige Entscheidung nicht entgehen lassen.



21:38:

Am Montag, den 3. Dezember müssen die Herren in Beaver Creek nachsitzen. Um 18:00 Uhr startet der Super-G von Samstag - bis dahin!