Antoine Deneriaz (FRA) kann in Beaver Creek nicht um Weltcup-Punkte kämpfen. Der Franzose reiste wegen anhaltender Rückenschmerzen vorzeitig aus den USA nach Hause und lässt sich dort untersuchen.

Erwartungen zu hoch
Deneriaz, immerhin amtierender Olympiasieger in der Abfahrt, hatte nach einem verkorksten letzten Winter wieder an seine Bestform anknüpfen wollen. Beim Speed-Auftakt in Lake Louise (CAN) blieb er aber klar hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Mit Platz 39 in der Abfahrt und Platz 48 im Super-G war die Bilanz ernüchternd - vielleicht auch wegen der Beschwerden im Rücken. Nun nimmt Deneriaz eine Pause. Zu welchem Rennen er wieder zum Weltcup-Tross zurückkehren wird, ist noch offen.