Am Freitag fand das Abschlusstraining zur Abfahrt der Herren in Lake Louise statt. Dabei konnte der Einheimische Jan Hudec überraschend die Bestzeit erzielen. In 1:42.72 Minuten war der Kanadier acht Hundertstel schneller als Klaus Kröll (AUT).


Favoriten vorne dabei
Hinter den beiden Erstplatzierten rangierten sich aber schon die Favoriten für die Abfahrt am Samstag. Bode Miller, Didier Cuche und Michael Walchhofer belegten die Ränge drei bis fünf und zeigten, dass mit ihnen zu rechnen sein wird. Auch Hermann Maier platzierte sich erneut unter den ersten zehn und kann mit Zuversicht in das erste Speed-Rennen am Samstag gehen.

DSV-Fahrer leicht verbessert
Die deutschen Speed-Fahrer finden sich immer besser mit der Strecke in Kanada zurecht. Im Abschlusstraining kamen mit Stephan Keppler (39.), Andreas Strodl (40.) und Peter Strodl (43.) drei Skirennläufer unter die ersten 50. Lediglich Johannes Stehle als 58. war etwas weiter hinten platziert.