Vor 2007/2008 hat die Reiteralm nur zweimal als Weltcup-Gastgeber geglänzt, auch damals war man jeweils Ersatzort. Im Dezember 1978 gewann im Riesenslalom der Schwede Ingemar Stenmark vor dem Schweizer Peter Luscher und Leonardo David aus Italien.

Im vergangenen Jahr stellten die Österreicherinnen ihre Stärke unter Beweis. In der Super-Kombination belegten Marlies Schild, Michaela Kirchgasser und Kathrin Zettel die ersten drei Plätze. Auch im Super G schoben sich sieben Damen des ÖSV auf die ersten acht Plätze. Lediglich Martina Schild aus der Schweiz stellte eine Konkurrenz für sie dar und belegte einen guten dritten Platz.

Bei den Herren war das Rennen ausgeglichener. In der Super Kombination gewann der Kroate Ivica Kostelic vor Romed Baumann (AUT) und Pierrick Bourgeat (FRA). Bester DSV-Fahrer war Felix Neureuther, der den 35. Platz belegte. Somit kam kein Deutscher in die Punkte.