Wie schon im Vorjahr wurde auf der Reiteralm ein Weltcupersatzrennen veranstaltet. Dieses Jahr litt der finnische Ort Levi unter den schlechten Witterungsverhältnissen. Auf der Reiteralm wurden daher am Samstag, 10. November der Weltcup-Slalom der Damen und am Sonntag, 11. November der Weltcup-Slalom der Herren ausgetragen.

Das Programm für die Reiteralm
Samstag 10. November 2007:
Slalom der Damen ab 10:00 Uhr

Sonntag 11. November 2007
Slalom der Herren ebenfalls ab 10:00 Uhr

Über die Weltcup Rennen werden wir ausführlich im Ski2b Liveticker berichtet.


Rückblick auf 2006
Vor diesem Winter hat die Reiteralm nur zweimal als Weltcup-Gastgeber geglänzt, auch damals war man Ersatzort. Im Dezember 1978 gewann im Riesenslalom der Schwede Ingemar Stenmark vor dem Schweizer Peter Luscher und Leonardo David aus Italien.
Im vergangenen Jahr stellten die Österreicherinnen ihre Stärke unter Beweis. In der Super Kombination belegten Marlies Schild, Michaela Kirchgasser und Kathrin Zettel die ersten drei Plätze. Auch im Super G schoben sich sieben Damen des ÖSV auf die ersten acht Plätze. Lediglich Martina Schild aus der Schweiz stellte eine Konkurrenz dar und belegte einen guten dritten Platz. Bei den Herren war das Rennen ausgeglichener. In der Super Kombination gewann der Kroate Ivica Kostelic vor Romed Baumann (AUT) und Pierrick Bourgeat (FRA). Bester DSV-Fahrer war Felix Neureuther, der den 35. Platz belegte. Somit kam kein Deutscher in die Punkte.

Reiteralm kurz und knapp
Die Herren werden auf der Weltcup-Strecke Gasselhöhe antreten. Während der Zielraum auf einer Höhe von 1.365 Metern liegt, befindet sich der Start des Slaloms bei 1.565 Metern.

Die Reiteralm für den Skitouristen
Die Reiteralm in der Nähe des Weltcup-Ortes Schladming, in dem am 30. Januar 2008 der berühmte Nachtslalom ausgetragen wird, ist mit 175 Pistenkilometern, 81 Seilbahnen und der Schladminger 4-Berge-Skischaukel eines der beliebtesten Skigebiete in den österreichischen Alpen. Sehr populär ist der schneesichere Ort auch bei den Athletinnen und Athleten des Ski-Weltcups, die die Pisten häufig zum Training nutzen.
Aber die langen Abfahrten laden nicht nur den Top-Skifahrer sondern auch den Freizeitskiläufer zu einem ausgedehnten Pistenvergnügen ein. Für den Anfänger bis zum Könner ist für jeden etwas dabei. Rennfeeling kommt für den Amateur-Fahrer bei der kostenlosen Zeitmessung auf. Sollte man doch einmal eine Pause vom Skisport brauchen, kann man in eine der zahlreichen Skihütten einkehren oder eine Musik- oder Abendveranstaltungen besuchen.

Organisation des Events
Reiteralm Bergbahnen GmbH & Co. KG
Herr Karl Fischbacher
Gleiming 34
8973 Pichl/Enns
AUT

Telefon: +43 (664) 3565 528
Fax : +43 (6454) 7357 10