© Agence Zoom
Italiens ehemaliger Jugendmeister Cristian Deville pirscht sich auf leisen Sohlen immer näher an die Slalom-Weltcup-Elite heran und konnte sich in der Gesamtwertung 2007 um zehn Plätze verbessern.

Bronze bei der Junioren-WM
Zweimal holte der Italiener bei den nationalen Wettkämpfen in seiner Heimat im Juniorenbereich den Vizetitel im Super-G, bevor es dann endlich 2001 zum italienischen Jugendmeistertitel im Slalom reichte. Kurz zuvor konnte Deville auch noch einen Erfolg bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Verbier verbuchen: Er sicherte sich in seiner Paradedisziplin, dem Slalom, den dritten Rang und unterstrich damit seine Ambitionen.

Italienischer Slalom-Meister
Der in Moena aufgewachsene Deville kam zwei Jahre darauf in St.Anton zu seinem Weltcup-Debüt. Dort begeisterte er die Massen gleich mit einer Platzierung unter den besten 20. Im Jahr 2005 erlangte Deville den nationalen Meistertitel im Slalom, in den Folgejahren standen für ihn dort lediglich zwei dritte Plätze zu Buche. Und bei den beiden Weltmeisterschaften, an denen der 1,72m große Italiener 2005 und 2007 teilnahm, schaffte er es nicht ins Ziel.

17. im Slalom 06/07
Auftrieb geben aber die Ergebnisse, die er wenig später im Weltcup erzielte. Der Fahrer des Clubs 'G.S. Fiamme Gialle' schaffte bei verschiedenen Weltcup-Rennen, u.a. mit einem elften Platz in Beaver Creek 2007, den Sprung unter die Top20. Jene Erfolge waren auch ausschlaggebend dafür, warum sich der 26-Jährige bei der Weltcup-Disziplinen-Wertung im Slalom 2007 im Vergleich zum Vorjahr um zehn Plätze verbesserte - auf Position 17.

Zehnter in Garmisch
Den größten Erfolg im Weltcup feierte Deville am 15. Februar 2007 mit einem zehnten Platz im Slalom in Garmisch-Partenkirchen. Der drittbeste italienische Slalomfahrer der Saison 06/07, der seit 1999 in der italienischen Nationalmannschaft fährt, lebt heute immer noch in seinem Heimatort Moena. Ein weiterer Sprung nach vorne ist dem 82 kg schweren Deville durchaus zuzutrauen.

Bisherige Erfolge
Devilles bisher beste Ergebnisse sind zwei vierte Plätze in den Slaloms von Garmisch-Partenkirchen am 9. Januar 2008 und Levi am 14. November 2010. Sein bislang bestes Resultat im Slalomweltcup erreichte er mit dem elften Platz in der Saison 2007/2008. Bei seinen bisher zwei Teilnahmen an Weltmeisterschaften, 2005 in Bormio und 2007 in Åre, schied er im Slalom jeweils aus. Ebenso schied er bei seinem Olympia-Debüt 2010 in Vancouver im ersten Lauf aus.

Steckbrief
Geboren: 03.01.1981
Nation: Italien
Heimatverein: G.S. Fiamme Gialle
Größe: 172 cm
Gewicht: 82 kg
Web: www.cristiandeville.com/