Ende Februar waren die alpinen Weltcup-Stars in Vancouver zu Gast und testeten zum ersten Mal die Pisten, auf denen sie 2010 bei den Olympischen Spielen um die Medaillen kämpfen werden.

Die Termine für 2008 im Überblick

Donnerstag, 21. Februar 2008:
Abfahrt der Damen

Freitag, 22. Februar 2008:
Super-G der Herren

Samstag, 23. Februar 2008:
Super-Kombination der Damen

Sonntag, 24. Februar 2008:
Riesenslalom der Herren

Letzte Weltcup-Rennen 1995
Im Weltcup traten die Herren zuletzt 1995 in Whistler an. Dabei wurden zwei Speed-Rennen ausgetragen. Im Super-G war der Italiener Peter Runggaldier nicht zu schlagen und siegte vor A.J. Kitt (USA) und Christian Greber (AUT). In der Abfahrt lag ebenfalls ein Italiener vorne. Kristian Ghedina holte sich den Sieg vor Lasse Kjus (NOR) und Patrick Ortlieb (AUT).

Olympia 2010 im Fokus
Traditionell werden vor den Großereignissen der Schneesportarten die Wettkampfstätten im Weltcup getestet. So auch bei den alpinen Skirennläufern, denn bei Olympia 2010 werden alle alpinen Medaillen in Whistler vergeben, wo neue Strecken entstehen. Diese werden dann Ende Februar auf die Probe gestellt. Doch der Whistler Mountain ist ein Ort mit einiger Weltcup-Erfahrung, fanden hier doch zwischen 1982 und 1995 13 Mal Damen- oder Herrenrennen statt.

Einige Neuerungen an der Strecke
Bei Olympia sind für die Herren die Abfahrtsrennen auf der anspruchsvollen 'Dave Murray'-Strecke geplant, die Damen fahren auf dem 'Franz's Run'. Einige Änderungen stehen vor Olympia noch auf der Agenda. So soll der Zielbereich noch erheblich erweitert werden. Ziel der Organisatoren ist es, wie bei der alpinen WM in Are 2007 alle Strecken in einen gemeinsamen Zielraum münden zu lassen. Dazu soll noch eine Brücke über der Damen- und ein Tunnel unter der Herrenstrecke stehen.

Olympischer Gedanke schon immer vorhanden in Whistler
Das Skigebiet in Whistler wurde Anfang der 60er Jahre durch Franz Wilhelmsen für das Skifahren geöffnet in der Hoffnung, hier einmal Austragungsort der Winterspiele sein zu dürfen. Doch erst 2005, als das IOC Vancouver den Zuschlag gab, wurde dieser Traum für die Bevölkerung wahr. Nun arbeiten alle daran, dass die Spiele perfekt über die Bühne gehen können.

Das Skigebiet Whistler
Das Skigebiet Whistler ist 125 Kilometer von Vancouver entfernt und ist eines der renommiertesten Skigebiete in Nordamerika. Bereits 1976 hatte sich Whistler für Olympische Winterspiele beworben, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Whistler ist wegen seiner Schneesicherheit ein beliebter Wintersportort. Die beiden Berge Whistler Mountain (2182m) und Blackcomb (2440m) enthalten zahlreiche Abfahrten verschiedenster Schwierigkeitsgrade. Whistler ist ein Skierholungsort und besteht hauptsächlich aus einigen großen Hotels, Restaurants und Ferienhäusern. Insgesamt gibt es im Skigebiet 24 Skilifte. In Blackcomb ist auf dem Gletscher von Juni bis August auch Sommerskilauf möglich.

Organisation
#200 505 8th Ave SW
Calgary AB T2P 1G2
CAN

Phone: 1 403 777 3200
Fax: 1 403 777 3213
Email: earmstrong@canski.org
Website: http://www.canski.org