Das Übersee-Programm der Damen wurde in diesem Jahr verlängert. Im kanadischen Panorama traten die Damen zu zwei Technik-Wettbewerben an. Panorama war damit einer von drei kanadischen Gastgeberorten in der Saison 2007/2008. Am 24. und 25. November bestritten die Damen den jeweils zweiten Slalom und Riesenslalom dieses Winters. Damit fanden erstmals technische Weltcup-Rennen in diesem Skigebiet statt.

Das Programm im Überblick:
24. November 2007:
Riesenslalom der Damen

25. November 2007:
Slalom der Damen

Weltcup - Rückblick:
Dreimal war Panorama bislang Weltcup-Gastgeber. 1985 gab es Herren-Speedrennen mit Erfolgen für die Schweizer Peter Müller (Abfahrt) und Pirmin Zurbriggen (Super-G). Vier Jahre später traten die Damen zu zwei Abfahrten an, zweimal siegte dabei Petra Kronberger (AUT), aber auch das starke DSV-Team sorgte mit zweiten und dritten Plätzen durch Michaela Gerg-Leitner und Katharina Gutensohn für gute Ergebnisse. Dann dauerte es bis 1992, bis gleich fünf Rennen in Panorama stattfanden, wiederum waren es Speed-Events. In die Siegerliste konnte sich erneut Petra Kronberger sowie Carole Merle eintragen, außerdem wusste die erst 20-jährige Katja Seizinger als Dritte und Fünfte zu überzeugen. Die zwei Herren-Abfahrten waren klar in Schweizer Hand, es siegten Wiliam Besse und Daniel Mahrer. Erst im Super-G konnte Günther Mader (AUT) die Schweizer Sträne durchbrechen, er siegte vor den illustren Athleten Kjetil Andre Aamodt, Marc Girardelli und Markus Wasmeier.


Panorama - das Skigebiet
Panorama Mountain Village liegt 18 Kilometer westlich von Invermere auf der British Columbia Seite der kanadischen Rockies und etwa drei Stunden Autofahrt südwestlich von Calgary. Eingerahmt von den kanadischen Rocky Mountains und den uralten Purcell Mountains bietet Panorama Mountain Village eine intime Dorfanlage mit Unterkünften in Hangnähe; zu Fuß können eine Vielzahl von Restaurants und Apres Ski Angeboten erreicht werden, darunter die riesigen Heißen Quellen von Panorama Springs, die ebenfalls am Hang liegen.

Taynton Bowl ist Panoramas größtes Terrain und wurde von den beiden Skimagazinen SKI und Ski Canada zum besten neuen Terrain gekürt. Das Pulver-Bowl bietet gut vier Quadratkilometer Backcountry, darunter Rutschen, Lichtungen und Senken. Lange Abfahrten - ideal zum Genießen - die perfekt gepflegt sind, werden Skifahrer aller Könnerstufen auf der Vorderseite des Bergs begeistern. Ein Terrainpark für Experten und mittelgute Skifahrer vervollständigen die Angebote am Berg mit Rails, Tabletops und Half Pipes. Nachtskifahren ist ebenso möglich in den Parks und der Half Pipe, zu der man vom Toby Sessellift gelangt.