Hermann Maier ist bereits jetzt eine Legende im Skisport. Dekoriert mit ersten Plätzen im Weltcup sowie Medaillen bei alpinen Ski-Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen hat der Mann aus Flachau fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Doch aer hat auch die andere Seite des Lebens kennen gelernt. Im Zenit seiner Karriere erlitt der Österreicher 2001 einen schweren Motorradunfall. Obwohl ihm erst eine Beinamputation drohte, gelang ihm der Weg zurück in den Spitzensport und er konnte an seine überragenden Leistungen anknüpfen. Nahezu unglaublich: Nach seiner Genesung im Winter 2003/2004 schaffte er sogar den Gesamt-Weltcupsieg.

Autobiographie in Tagebuchform
Das Rennen meines Lebens ist ein spannender Bericht in Tagebuchform, der am Tag des Motorradunfalls einsetzt und die langen Monate beschreibt, in denen Maier mit seinem Körper und seinen Hoffnungen kämpft. Er, der wie auf Schienen, fast maschinenartig, die steilsten und eisigsten Hänge hinunterschoss, muss nun das Gehen wieder lernen. Das Buch, das er zusammen mit dem Sportjournalisten Knut Okresek verfasste, ist erstaunlich intim gehalten und zeigt eindrücklich den Menschen hinter dem Herminator, mit all seinen Ängsten, Schmerzen, Phasen der Verzweiflung, aber auch einem robustem Humor, der ihn ebenso auszeichnet.

Mehr über den Österreicher gibt es auch im Ski2b Portrait http://www.ski2b.com/214-Portrait__Hermann_Maier_AUT-,e_81092,r_8050.htm">Hermann Maier.

Steckbrief:
Broschiert: 433 Seiten
Verlag: Ullstein Tb; Auflage: 1 (Dez. 2005)
Sprache: Deutsch
Preis: 8,95 Euro
ISBN-10: 3548367984
ISBN-13: 978-3548367989
Format: 17,6 x 11,6 x 3 cm


Bei Amazon.de bestellen



Bei Amazon.de bestellen: Das Rennen meines Lebens