Das Internationale Olympische Komitee (IOC) unterstützt grundsätzlich die Idee von Olympischen Spielen für die Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren. Dies wurde bei einem IOC-Meeting in Peking bekannt.

Alle vier Jahre
IOC-Präsident Rogge wird das Konzept auf der IOC-Session Ende July in Guatemala präsentieren und dies zur finalen Abstimmung bringen. Die ersten Sommerspiele werden dann 2010 stattfinden und Jugend-Olympia im Winter wird es 2012 zum ersten Mal geben. Wie die Olympischen Spiele der Senioren wird auch Jugend-Olympia alle vier Jahre über die Bühne gehen.

Kasper begrüßt die Idee
FIS-Präsident Gian Franco Kasper begrüßt die Idee von Jugend-Olympia. Für ihn geht es nun darum, die Veranstaltung so zu legen, dass diese nicht mit den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Konflikt kommt. Ebenso würde sich Kasper wünschen, dass man die Disziplinen sorgfältig aussucht und nur einige Events darin stattfinden. Zudem müsse die Mannschafts-Größe kleiner als bei den Olympischen Winterspielen gehalten werden, um die finanzielle Belastung in Grenzen zu halten.