Mario Matt und Fischer setzen ihre Zusammenarbeit fort. Der Österreicher, der am 9. April seinen 28. Geburtstag feierte, bleibt bis 2009 bei Fischer. Matt fuhr in der Saison 2006/07 erstmals mit dem gesamten Paket - Ski, Schuh und Bindung - von Fischer.

Erfolgreichster Fischer-Athlet 2006/2007
Mit zwei Goldmedaillen bei der WM in Are, Platz zwei im Slalom-Weltcup und drei Weltcup-Siegen war es die erfolgreichste Saison des Tirolers. "Ich freue mich sehr, dass Mario Matt sich für eine weitere Zusammenarbeit mit uns entschieden hat. Er war in der vergangenen Saison unser erfolgreichster Läufer und er hat - neben anderen - bewiesen, dass unser gesamtes Paket mit dem Soma-Tec-Schuh perfekt funktioniert", sagt Rennsportleiter Siegi Voglreiter zum Vertragsabschluss.

Frage: Mario, du bleibst zwei weitere Jahre bei Fischer. Warum hast du dich für die weitere Zusammenarbeit entschieden?
Mario Matt: Ich habe eine sehr gute Saison hinter mir. Ich habe eine extreme Sicherheit gespürt, war selten Ausfall gefährdet. Diese Sicherheit mit dem Material, bei dem der Soma-Tec-Schuh eine wesentliche Rolle spielt, ist natürlich der Hauptgrund.

Frage: Welche Ziele hast du für die Saison 2007/08?
Mario Matt: Es wäre schön, wenn es im Slalom so weitergeht wie in der vergangenen Saison. Im Riesenslalom möchte ich im Rennen das umsetzen, was ich im Training bereits gezeigt habe. Bei der Super-Kombi möchte ich mich in der Abfahrt steigern, hier ist noch mehr möglich.

Frage: Du hast im Jahr 2007 eine unglaubliche Serie mit acht Podestplätzen im Weltcup hingelegt. Ist der Gesamt-Weltcup für dich in der nächsten Saison ein Thema?
Mario Matt: Das ist schwer zu sagen, man kann das schlecht planen. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle, es muss alles 100 Prozent passen. Aber ein Thema ist es sicherlich. Durch die Super-Kombi geht es wieder in Richtung Techniker und das kommt mir sicherlich zugute.


Frage: Du bist in der Saison 2006/07 zum ersten Mal mit dem Gesamt-Paket von Fischer gefahren. Wie ist es dir rückblickend gegangen?
Mario Matt: Im Herbst ist es von Anfang an super gelaufen. Mit dem Saisonstart hatte ich dann aber Probleme mit der Abstimmung. Nach dem Training zu Weihnachten und der Feinabstimmung im Canting hat es dann aber perfekt gepasst.

Frage: Wie sieht deine Vorbereitung für die Saison 2007/08 aus?
Mario Matt: Ich beginne Ende April, Anfang Mai mit dem Konditionstraining. Erst im Juli werde ich dann wieder Ski fahren. Am 20. Juli geht es mit dem Team nach Neuseeland. Dort werden wir dann versuchen, das Material wieder weiterzuentwickeln und Neues zu testen.

Frage: Du fährst noch heute in den Urlaub?
Mario Matt: Ja, heute Nachmittag fliege ich für eine Woche nach Brasilien. Ich habe dort einige Bekannte.