08:29:

Am 15. März um 9:30 starten die besten Super-G-Fahrer dieses Winters zum letzten Rennen der Saison. Wer holt die kleine Kristallkugel?



09:09:

Willkommen aus Lenzerheide. Hier steht heute die Entscheidung im Super-G Weltcup an.



09:10 - Miller, Bode (USA):

Hier sieht alles nach einem Sieg für Bode Miller aus: Er führt mit 76 Zählern Vorsprung die Wertung an.



09:12 - Miller, Bode (USA):

Miller genügt damit ein zehnter Rang, um heute die kleine Kugel sicher zu haben. Das sollte er schaffen können!



09:19 - Kucera, John (CAN):

Sollte Miller aber stürzen oder patzen, kommen vier weitere Fahrer für den Gesamtsieg in Betracht: John Kucera aus Kanada liegt auf Rang zwei.



09:20 - Scheiber, Mario (AUT):

Knapp hinter Kucera liegen Mario Scheiber, Didier Cuche und Hermann Maier. Sie haben alle noch rechnerische Chancen.



09:22:

Die Athleten können heute dafür sorgen, dass ihre Disziplin weitere Anhänger gewinnt: Derzeit überlegt man, den Super-G als Disziplin zu streichen.



09:23:

Hier wird die FIS bei ihrem nächsten Kongress zu entscheiden haben. Die Athleten haben sich klar dagegen ausgesprochen.



09:24 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Auch im Gesamt-Weltcup geht die Entscheidung in die nächste Runde. Aksel Lund Svindal hat nach seinem Sieg gestern wieder gute Chancen.



09:25 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Er liegt nur noch 23 Zähler hinter Benjamin Raich. Kann er heute noch einmal zuschlagen? Im Vorjahr gewann Svindal den Super-G Weltcup.



09:26 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich bleibt aber der Top-Favorit auf die große Kugel. Er wird heute auch wieder unter die Top 15 kommen wollen, die hier Punkte erhalten.



09:27 - Keppler, Stephan (GER):

Stephan Keppler vertritt den DSV in diesem Rennen. Er hat es unter die Top 25 im Disziplinen Weltcup geschafft.



09:28:

Das Wetter ist gut, viele Fans sind an der Piste - hoffen wir, dass heute kein Fahrer stürzt wie gestern bei der Abfahrt.



09:30 - Feuz, Beat (SUI):

Beat Feuz eröffnet nun das Rennen - er ist der Junioren Weltmeister auch in dieser Disziplin.



09:32 - Feuz, Beat (SUI):

Der Hang liegt noch zu weiten Teilen im Schatten. Feuz liefert ein ordentliches Rennen. Reicht das wieder zu Punkten wie gestern?



09:33 - Ligety, Ted (USA):

Ligety ist oben klar schneller. Die High-Speed Kurven liegen ihm hier! Doch dann rutscht er weg ...



09:34 - Ligety, Ted (USA):

... Ligety mit zuviel Innenlage, da hat er zuviel gewollt. Er rutscht weg, stürzt. Passiert ist aber nichts.



09:35 - Nyman, Steven (USA):

Nyman ist hier ein anderes Kaliber als Feuz. Er nimmt dem jungen Schweizer über 1,5 Sekunden ab - obwohl das kein fehlerfreier Lauf war.



09:37 - Lanzinger, Matthias (AUT):

Ein sehr drehender Super-G - und das meistert Lanzinger gut. Klar schneller als Nyman! Das war ein guter Lauf des Österreichers.



09:38 - Bourque, Francois (CAN):

Francois Bourque muss hier doch öfters nachdrücken, zieht die Schwünge nicht so sauber wie Lanzinger. Im Schlussteil holt er auf, Rang zwei dennoch.



09:40 - Reichelt, Hannes (AUT):

Nun Hannes Reichelt. Oben kommt er direkt gut in den Kurs. Dann ein Schlag, der Ski geht weg - kann er das abfangen?



09:41 - Reichelt, Hannes (AUT):

Er bleibt auf den Skiern - das Tempo ist weg. Aber das hat weh getan! Oja - Reichelt muss abbrechen. Er scheint verletzt.



09:42 - Keppler, Stephan (GER):

Stephan Keppler nun. Oben bereits etwas zurück. Seine Fahrt wirkt verhalten, ohne den letzten Biss. Rang vier im Ziel - für Punkte wird das wohl nicht reichen.



09:43 - Järbyn, Patrik (SWE):

Nun der älteste Teilnehmer im Feld. Patrick Järbyn nutzt seine Erfahrung aber heute nichts, dieser Kurs ist eben sehr schwer. Rang fünf.



09:45 - Berthod, Marc (SUI):

Nun Marc Berthod. Schafft er es, bei Top-Speed die beste Linie zu halten? Darum geht es hier! Innenskifehler - Berthod ist draußen.



09:46 - Raich, Benjamin (AUT):

Nun aber Benni Raich. Der muss punkten für die große Kugel. Was kann er zeigen? Oben ist er vorne ...



09:47 - Raich, Benjamin (AUT):

... das ist ein guter, aber kein perfekter Lauf von Raich - dennoch, für die Spitze reicht es hier klar. Der Pitztaler ist zufrieden!



09:49 - Walchhofer, Michael (AUT):

Michael Walchhofer muss oben schon stark nachdrücken, hat Probleme beim Schwungansatz. Dann sogar der Ausfall! Das ist nicht die Saison des Zauchenseers.



09:51 - Guay, Erik (CAN):

Erik Guay kommt nun - und der wird ein ganz anderes Feuer zeigen als Walchhofer zuvor. Auch er aber oben öfters etwas spät ...



09:52 - Guay, Erik (CAN):

... dann kommt der Kanadier aber immer besser in Rhythmus, er wird immerhin der zweite Rang für ihn.



09:54 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Die Zuschauer jubeln Silvan Zurbriggen zu - der hat hier aber dennoch große Probleme und fällt weit zurück. Das dürfte ihn nicht zufrieden stellen.



09:56 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Nun aber Aksel Lund Svindal. Der riskiert wieder alles! Voller Selbstvertrauen zieht er seine Linie durch - und das reicht für die Spitze!



09:58 - Defago, Didier (SUI):

Didier Defago ist nun ähnlich wie Zurbriggen zuvor chancenlos. 1,5 Sekunden sammelt er bis ins Ziel, damit ist er Sechster derzeit.



09:59 - Deneriaz, Antoine (FRA):

Wie fährt Antoine Deneriaz zum Saisonabschluss? Auch seine Saison war verkorkst und auch hier fehlt die letzte Sicherheit.



10:00 - Strobl, Fritz (AUT):

Nur Rang zehn - der Franzose wird enttäuscht sein. Was macht Fritz Strobl? Er tritt hier im Mozart-Kostüm an! Es ist also sein letztes Rennen.



10:01 - Strobl, Fritz (AUT):

Strobl lässt sich feiern, hält gelegentlich an und verteilt Mozart-Kugeln. Schöne Bilder aus Lenzerheide!



10:02 - Strobl, Fritz (AUT):

Da winkt er noch einmal in die Menge. Mit einem Rennen hat das natürlich nichts zu tun. Der Zielraum feiert die Katze - wir sagen: Auf Wiedersehen!



10:03 - Strobl, Fritz (AUT):

Da erweisen auch andere Stars Strobl die Ehre. Walchhofer hebt ihn auf die Schultern - das war es von einer großen Karriere.



10:05 - Büchel, Marco (LIE):

Nun aber weiter mit dem Rennsport. Marco Büchel geht auf die Strecke. Oben zurück, unten besser, aber nur Rang vier.



10:06 - Grugger, Hans (AUT):

Hans Grugger fällt in den ersten 25 Fahrsekunden bereits vier Zehntel zurück. Im Mittelteil auch mit Problemen - das ist nicht seine Strecke. Rang sieben nur.



10:08 - Streitberger, Georg (AUT):

Georg Streitberger geht da ganz anders in die ersten Tore - und das zahlt sich aus. Dann aber etwas zu aufrecht. Er kommt als Fünfter ein.



10:10 - Gruber, Christoph (AUT):

Wie schlägt sich Christoph Gruber? Der kann das eigentlich, da aber schon zu weit außen. Nach unten verliert er - Rang sechs.



10:11 - Fill, Peter (ITA):

Nun sehen wir Peter Fill. Der zeigt schon oben nicht das letzte Risiko. Zu spät an einigen Schwüngen - das ist kein guter Lauf. Platz elf für den Südtiroler.



10:12 - Maier, Hermann (AUT):

Jetzt fällt die Entscheidung im Super-G Weltcup. Hermann Maier ist Fünfter im Klassement. Kann er hier gewinnen?



10:13 - Maier, Hermann (AUT):

Nein, das wird kein Herminator-Sieg. Maier ist einmal mehr geschlagen in dieser Saison. In keiner Phase schnell - nur Rang zehn, das ist doch enttäuschend.



10:14 - Cuche, Didier (SUI):

Jetzt Cuche. Gestern so knapp geschlagen - er ist hochmotiviert. Und ersteht sicher auf dem Ski, lässt ihn gut laufen.



10:15 - Cuche, Didier (SUI):

Doch der Mittelteil ist etwas zu weit weg - das wird kein Sieg mehr. Unten gut, aber nur Rang fünf - das wars für den Gesamtweltcup!



10:17 - Scheiber, Mario (AUT):

Mario Scheiber - kann er für Miller vorlegen? Nein, da trifft er doch einige Schwünge nicht. Klarer Rückstand und nur Rang zwölf.



10:18 - Kucera, John (CAN):

Wenn nun Kucera nicht an die Spitze fährt, braucht Miller gar nicht mehr ins Ziel kommen. Und auch der Kanadier liegt hinten.



10:19 - Kucera, John (CAN):

Kucera kommt als 14. ins Ziel - damit ist Miller schon der Super-G Sieger. Der Amerikaner darf nun also Schaulaufen.



10:21 - Miller, Bode (USA):

Doch Miller fährt voll, will es noch einmal wissen. Wieder mit viel Rücklage unterwegs. Er springt um die Schwünge. Nicht ganz sauber aber.



10:22 - Miller, Bode (USA):

Miller wird Vierter! Damit gewinnt er nun endgültig den Super-G Weltcup. Das Rennen aber gewinnt Svindal, genau wie gestern.



10:23 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Auf Rang zwei aber Svindals Konkurrent Benni Raich, der damit seine Führung im Gesamtweltcup um drei Punkte behaupten kann.



10:24 - Raich, Benjamin (AUT):

Dieser zweite Platz ist für Raich damit wie ein Sieg. Svindals Finish mit nun zwei Siegen ist aber auch beeindruckend.



10:25 - Guay, Erik (CAN):

Auch auf dem Podest: Erik Guay aus Kanada. Stephan Keppler wird 18. und verpasst daher die Weltcup-Punkte knapp.



10:26 - Strobl, Fritz (AUT):

Im Gedächtnis wird hier sicher der Abschied von Fritz Strobl bleiben, der sich als Mozart auf der Piste verewigte.



10:28:

Am 16. März geht es in Lenzerheide ab 9:30 Uhr mit dem Nations Team Event weiter. Die Herren fahren dann am Samstag im Riesenslalom.