08:28:

Die Super-Kombination der Herren in Kvitfjell (NOR) beginnt mit der Abfahrt am Freitag, den 9. März um 10:00 Uhr.



09:34:

Willkommen damit zum vierten und letzten Kombi-Wettbewerb der Herren in diesem Winter. Fünf Rennen waren vorgesehen.



09:35:

Jedoch die klassische Kombination von Kitzbühel fiel mitsamt der Streif-Abfahrt dem warmen Wetter zum Opfer.



09:36:

Das heißt natürlich, dass heute die Entscheidung fallen wird. Wer gewinnt die erste Kristallkugel für die Kombination?



09:37 - Berthod, Marc (SUI):

Noch führt der junge Schweizer Marc Berthod, der es in den ersten drei Rennen auf 173 Punkte brachte.



09:37 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Doch nur einen Punkt dahinter liegt Aksel Lund Svindal. Und der Weltmeister hat hier in Kvitfjell Heimvorteil!



09:38 - Kostelic, Ivica (CRO):

Auch Ivica Kostelic hat mit seinen 150 Zählern noch gute Chancen auf die Kugel. Doch der Kroate konnte zuletzt nicht überzeugen.



09:39:

Sollten diese drei ausscheiden oder weit hinten landen, können sich auch noch sieben andere Fahrer Hoffnungen auf den Cup machen.



09:41 - Baumann, Romed (AUT):

Das sind aber rein rechnerische Spielereien. Romed Baumann liegt derzeit an Patz vier. Aber er müsste wohl schon siegen heute, das wird schwer.



09:42 - Raich, Benjamin (AUT):

Interessant ist auch der Kampf um den Gesamtweltcup. Dort führt Benni Raich mit 77 Punkten vor Svindal. Auch Didier Cuche ist noch im Rennen.



09:43 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich muss hier vorlegen, denn in den Speedrennen am Samstag und Sonntag sind seine Konkurrenten höher einzuschätzen.



09:44 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Die Fans an der Piste hoffen natürlich auf einen Doppelschlag des Lokalmatadors: Holt er sich den Kombi-Cup und die Weltcupführung zurück?



09:47 - Keppler, Stephan (GER):

Unter den 65 Startern sind auch zwei Deutsche. Stephan Keppler und Johannes Stehle nutzen die Kombi-Abfahrt mehr zum Training.



09:48 - Stehle, Johannes (GER):

Gestern lief es da noch nicht rund für die DSV-Fahrer. Sie landeten im hinteren Drittel des Klassements. Auch andere hatten Probleme.



09:49 - Albrecht, Daniel (SUI):

Daniel Albrecht und Marc Berthod, aber auch Bode Miller konnten mit der Trainingsabfahrt nicht zufrieden sein. Oder haben sie gepokert?



09:55:

Es schneit in Kvitfjell - damit dürfte die Sicht heute zum Kriterium werden. Dennoch soll pünktlich gestartet werden. Die ersten Vorfahrer sind schon auf dem Kurs.



09:56 - Berthod, Marc (SUI):

Auch der Start wurde deswegen verlegt. Wir erwarten also eine kürzere Abfahrt - das kommt den Slalomfahrern Berthod und Kostelic entgegegen.



09:58 - Dreier, Christoph (AUT):

Christoph Dreier soll der erste sein, der bei diesen Bedingungen startet. Hoffentlich wird das ein fairer Wettkampf!



10:00 - Dreier, Christoph (AUT):

Es wird gestartet. Christoph Dreier stürzt sich auf den Olympiabakken - so heißt die Piste. Oben geht es flach los ...



10:02 - Dreier, Christoph (AUT):

... dann folgen einige Speed-Kurven, eine Kompression, der Tunnelsprung und der Zielhang. Dreier hat es geschafft!



10:03 - Semple, Ryan (CAN):

Semple oben fast gleichauf mit Dreier. in den Kurven etwas mehr auf Zug und daher ist er im Ziel auch knapp vorne.



10:04 - Koll, Alexander (AUT):

Nun Alexander Koll, der das Flachstück gut meistert. Dann etwas abgetragen von der Ideallinie, doch er lässt die Ski gehen und geht an die Spitze.



10:05 - Eisath, Florian (ITA):

Eisath hat im Flachstück einmal die Idealinie verlassen, das kostet bei dem Schneefall sofort Zeit. Im Ziel daher nur Rang vier für den Italiener.



10:07 - Jerman, Andrej (SLO):

Der erste Top-Abfahrer - ist ausgeschieden. Jerman fährt ein Tor schlecht an und verpasst das nächste. Schlecht besichtigt? Morgen kann er es besser machen.



10:08 - Theaux, Adrien (FRA):

Eine gute Fahrt sehen wir nun von Adien Theaux. Oben holt er bereits ein großes Polster heraus, die Top-Speed stimmt und die Führung im Ziel ist deutlich!



10:10 - Paquin, Pierre (FRA):

Pierre Paquin kann es dem Landsmann nicht gleichmachen - er verpasst zu oft die beste Linie und reiht sich als Fünfter ein.



10:11 - Kucera, John (CAN):

Zweiter Platz für John Kucera - und das zeigt schon, dass Theaux wirklich eine gute Marke gesetzt hat. Vor allem in der Kompression verpasst der Kanadier die Spitze.



10:13 - Sporn, Andrej (SLO):

Ausfall für Anfrej Sporn - damit ist auch der zweite Slowene weg, nach einem Sturz beim Russi Sprung. Passiert ist aber wohl nichts.



10:14 - Staudacher, Patrick (ITA):

Super-G Weltmeister Staudacher ist oben auf Bestzeit-Kurs, dann aber einige Probleme und er fällt auf Rang drei zurück. Theaux bleibt vorne.



10:15 - Myhre, Lars (NOR):

Starker Auftritt hier von Lars Myhre, der sich sogar an die Spitze setzen kann. Das ist eine gute Basis für den Slalom!



10:16 - Gorza, Ales (SLO):

Und wieder ein Führungswechsel! Ales Gorza schiebt sich noch einmal drei Hundertstel vor Myhre und kann sich zunächst über den Platz an der Sonne freuen.



10:17 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Slalom-Spezialist Grange schiebt sich hier mit rund 1,4 Sekunden Rückstand als Achter ins Ziel - das kann er aufholen!



10:18 - Olsson, Hans (SWE):

Aber jetzt wird es eine neue Bestzeit geben! Hans Olsson hat einen extrem schnellen Ski und ist hier mehr als deutlich in Führung! Ein fast perfekter Lauf.



10:19 - Gruber, Christoph (AUT):

Christoph Gruber ist ähnlich gut unterwegs! Ja das könnte ganz knapp reichen - aber am Ende Rang zwei, sechs Hundertstel zurück.



10:21 - Bourque, Francois (CAN):

Eine Sekunde weiter dahinten kommt Francois Bourque ins Ziel, das reicht zu Rang drei. Das wird schwer für den Kanadier im Slalom.



10:22 - Scheiber, Mario (AUT):

Weiter Ausritt für Scheiber im Mittelteil - doch dann geht er voll auf zug und kann die bestehende Zeit noch klar schlagen. Glückwunsch! Wird die Piste unten sogar schneller?



10:23 - Scheiber, Mario (AUT):

Mario Scheiber damit derzeit vor Hans Olsson und Christoph Gruber. Jetzt kommen die Besten der Kombination.



10:24 - Rainer, Niklas (SWE):

Niklas Rainer ist eher in den Technik-Disziplinen zu Hause. Wie schlägt er sich hier? Im Gleitstück verliert er klar ...



10:25 - Rainer, Niklas (SWE):

... und der Rückstand wächst und wächst - im Ziel hat Rainer ein Paket von knapp zwei Sekunden zu tragen. Das ist etwas viel.



10:27 - Nyman, Steven (USA):

Was zeigt uns Nyman? Der kann es doch eigentlich - aber hier fehlt ihm der letzte Zug, die letze Sicherheit. Rang vier - für den Abfahrer kein Erfolg.



10:29 - Bank, Ondrej (CZE):

Bank fliegt über den Russi-Sprung, das ging sehr weit. Dennoch oben zurück, doch Bank kann unten noch aufholen. Dort wird es wirklich schneller.



10:30 - Walchhofer, Michael (AUT):

Nun ist Walchhofer auf der Piste, der enthronte Abfahrts-Champion der Vorjahre. Das sieht gut aus, aber längst nicht fehlerfrei.



10:31 - Walchhofer, Michael (AUT):

Walchhofer schiebt sich auf Rang zwei, das ist wenigstens besser, als im Training zuletzt. Vielleicht kann er morgen noch mehr zeigen.



10:32 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Kleiner Ausritt für Bourgeat im Ziel, damit Siebter mit 1,5 Sekunden Rückstand. Er wird sich sicher noch verbessern können im Slalom.



10:33 - Miller, Bode (USA):

Jetzt Bode Miller. Im Training schwach, zuletzt im Formtief. Heute ist er oben dran, dann kommt er immer besser in Tritt ...



10:34 - Miller, Bode (USA):

... keine Höchstgeschwindigkeit - aber Miller geht doch in Führung. Vier Hundertstel ist er im Ziel vorne. Guter Lauf des Amerikaners.



10:35 - Defago, Didier (SUI):

Didier Defago baut in jedem Streckenteil einen kleinen Fehler ein und ist daher nur Achter im Ziel. Da war mehr drin für den Schweizer!



10:36 - Miller, Bode (USA):

Bode Miller führt vor den Österreichern Mario Scheiber und Michael Walchhofer. Diese drei sind derzeit nur eine Zehntel getrennt.



10:38 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Das sieht gut aus für Silvan Zurbriggen, der sicher auch im Slalom punkten kann. Über 127 km/h! Rang vier - tolle Ausgangsbasis.



10:39 - Baumann, Romed (AUT):

Romed Baumann, der kommt ja noch für die kleine Kristallkugel in Betracht. Ohh - er verbremst sich, das kostet ihn zuviel. Rang 16. Baumann ist raus aus dem Rennen!



10:40 - Fill, Peter (ITA):

Jetzt wird es langsam spannend. Peter Fill ist oben dabei, dann etwas weit draußen und der Italiner fällt zurück.



10:41 - Fill, Peter (ITA):

Auch Fill kann unten noch aufholen und wird Fünfter - aber für die Kombi hätte er wohl mehr vorlegen müssen.



10:42 - Albrecht, Daniel (SUI):

Daniel Albrecht. Im Training schwach, heute läuft es etwas besser. Aber knapp zwei Sekunden sind doch schon etwas viel für einen Sieg.



10:44 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic. Nur wenige Punkte trennen ihn von der Spitze. Und im Ziel kann er den Rückstand auf die Spezialisten in Grenzen halten.



10:44 - Kostelic, Ivica (CRO):

1,5 Sekunden sind für einen Kostelic im Slalom locker drin. Wir werden sehen, was Svindal und Berthod machen.



10:45 - Berthod, Marc (SUI):

Der Führende ist auf der Piste. Marc Berthod ist natürlich auch im Slalom stärker. Hier bleibt er 1,5 Sekunden hinten und erhält sich damit alle Möglichkeiten.



10:47 - Raich, Benjamin (AUT):

Jetzt aber Benni Raich - und der kämpft um die große Kugel. Das ist eine sehr gute Fahrt für den Pitztaler! Eine Ansage - Rang sechs, nur 65 Hundertstel hinter Miller.



10:48 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Jetzt muss Svindal kontern. Doch oben läuft es nicht wie gewünscht. Der Ski ist aber schnell. Der Norweger beißt ...



10:49 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

... und schiebt sich noch vor Raich, jedoch knapp. Rang fünf, rund eine Sekunde vor Berthod und Kostelic. Das wird ganz eng!



10:50 - Cuche, Didier (SUI):

Jetzt kommt Didier Cuche - und der will heute auch im Slalom starten. Er rechnet sich also im Gesamtweltcup noch etwas aus.



10:51 - Cuche, Didier (SUI):

Aber Cuche muss hier natürlich vorlegen, denn im Slalom verliert er. Und das geht auf! Bestzeit für Cuche. Doch bleibt er auch vorne?



10:52 - Büchel, Marco (LIE):

Denn noch stehen Top-Abfahrer oben. Marco Büchel wird das aber als Testlauf für morgen abschreiben. Kein perfekter Lauf, Rang elf.



10:53 - Guay, Erik (CAN):

Erik Guay ist in topform - und oben gleich schneller als Cuche. Dann ein Ausritt aber da ist noch etwas drin. Im Ziel Rang fünf.



10:54 - Kernen, Bruno (SUI):

Auch Bruno Kernen war im ersten Training schwach, dieses wird sein zweites werden. Oben läuft es besser, dann verschlägt es ihm den Ski.



10:55 - Kernen, Bruno (SUI):

Im Ziel dennoch auf Rang sechs, das sollte ihm Selbstvertrauen für die Spezialabfahrt am morgigen Samstag geben.



10:56 - Maier, Hermann (AUT):

Hermann Maier kann auch heute nicht zu alter Stärke zurückfinden. Der untere Abschnitt passt, daher noch Rang elf. Dennoch, das ist nicht Maiers Anspruch.



10:57 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Klarer Rückstand für den Riesenslalomfahrer Blardone. Das kann er im Slalom niemals gutmachen.



10:59 - Osborne-Paradis, Manuel (CAN):

Rang 18 auch nur für Manuel Osborne-Paradis. Das reicht also nicht für ein Top-Ergebnis für den Kanadier.



11:00 - Hoffmann, Ambrosi (SUI):

Nun der Trainingsschnellste Ambrosi Hoffmann. Und der ist auf dem Weg zu einer guten Zeit. Aber ein Fehler kurz vor Schluss wirft ihn auf Rang sieben zurück.



11:01 - Kröll, Klaus (AUT):

Auch für Klaus Kröll heiß es hier: vorlegen. Genau das gelingt Kröll aber nicht. Nur Platz 18. Sehen wir ihn im Slalom wieder?



11:02 - Dalcin, Pierre-Emmanuel (FRA):

Dicker Schnitzer für Dalcin, der damit seine Chancen schon einbüßt. Rang 21, das kann er natürlich besser.



11:03 - Buder, Andreas (AUT):

Nun wieder ein Speed-Experte aus Österreich. Doch ähnlich wie Kröll liegt auch Buder letztlich klar zurück. Die Piste weist jetzt auch einige Schläge auf.



11:06 - Sullivan, Marco (USA):

Fast ein Sturz für Sullivan, er bei einem weiten Sprung in Rücklage gerät. Er fängt sich aber und belegt Rang 36.



11:08 - Bertrand, Yannick (FRA):

Nach ihm kommt auch Bertrand bei der Landung des Sprunges fast zu Sturz, doch er kann den verschlagenen Ski wieder unter Kontrolle bringen. 18. Platz.



11:10 - Järbyn, Patrik (SWE):

Auch die WM-Medaillengewinner Patrick Järbyn und Jan Hudec reihen sich im hinteren Bereich ein. Mehr ist offenbar nicht mehr drin.



11:13 - Perko, Rok (SLO):

Rok Perko lässt es oben krachen. Der Slowene holt dort sogar die Zwischenbestzeit. Das kann ein gutes Ergebnis werden - doch er fällt noch auf Platz 20 zurück.



11:15 - Keppler, Stephan (GER):

Nun ist Stephan Keppler auf dem Kurs. Doch er büßt im Mittelteil zuviel ein. Nur Rang 44- das ist doch etwas wenig.



11:22 - Stehle, Johannes (GER):

Johanne Stehle wird nun versuchen, das Beste aus dieser Piste herauszuholen. Doch das ist nicht mehr einfach ...



11:23 - Stehle, Johannes (GER):

Nein, das ist keine gute Fahrt. Stehle damit 56. Das ist zugleich der derzeit letzte Platz.



11:25 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche holt also die beste Zeit bei der Kombi-Abfahrt in Kvitjfell, gefolgt von Bode Miller und Mario Scheiber.



11:26 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Das Rennen um die kleine Kristalkugel bleibt offen: Svindal hat rund eine Sekunde vor Berthod und Kostelic - aber die sind im Slalom stärker.



11:27 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich hat vielleicht die besten Chancen auf den Sieg am heutigen Tag. Er hat nur acht Zehntel Rückstand auf Cuche - das holt er locker, wenn alles normal läuft.



11:30:

Aber der Slalom muss erst gefahren werden! Weiter gehts ab 13:30 Uhr mit dem Kombislalom. Wir sind live dabei, wenn die Kombinationskugel vergeben wird.



13:14:

Willkommen zurück. In wenigen Minuten beginnt hier die Entscheidung in der Super-Kombination der Herren.



13:15:

Das Teilnehmerfeld ist ziemlich geschrumpft. Von 63 Fahrern, die die Abfahrt ins Ziel brachten, treten nur 39 noch zum Slalom an.



13:17 - Cuche, Didier (SUI):

Damit sehen wir den Schnellsten der Abfahrt Didier Cuche schon als 16. auf dem Slalom-Hang.



13:19 - Walchhofer, Michael (AUT):

Viele Stars lassen aus: Gruber, Maier, Guay, Kernen Hoffmann - alle sind nicht mehr dabei. Auch Walchhofer, der eigentlich gut Slalom fahren kann, zieht zurück.



13:21:

Auch die deutschen Teilnehmer sehen wir im Finale nicht mehr wieder. Schade eigentlich - bei diesem kleinen Teilnehmerfeld wären sogar Punkte möglich gewesen.



13:22 - Kostelic, Ivica (CRO):

Gleich zum Auftakt sehen wir zwei Topfavoriten: Kostelic und Berthod gehen als Zweiter und Dritter auf den Hang. Das ist ihre Chance!



13:23 - Berthod, Marc (SUI):

Bleibt Berthod vor Kostelic, weiß er diesen Konkurrenten bereits hinter sich im Kombi-Klassement. Dann kann ihn nur noch Svindal schlagen.



13:25 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Der Norweger kommt als Zwölfter. Und ihm fehlt nur ein Pünktchen, um Berthod zu überflügeln. Das macht es leicht: Wer vorne ist, holt den Cup!



13:26 - Raich, Benjamin (AUT):

Doch wer holt den Tagessieg? Benni Raich hat dazu beste Chancen - oder kann ihm Bode Miller die Schau stehlen?



13:27 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Auch Silvan Zurbriggen muss man auf der Liste haben. Wer behält die Nerven? Wer fällt aus? Gleich wissen wir mehr!



13:31 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Los geht's! Mit Pierrick Bourgeat eröffnet nun ein guter Slalomfahrer das Finale. Der Franzose setzt die erste Zeit 52:53 Sekunden.



13:32 - Kostelic, Ivica (CRO):

Jetzt gilt es für Kostelic. Er muss angreifen und tut das auch. Gute Zwischenzeit, klar besser als der Franzose ...



13:33 - Kostelic, Ivica (CRO):

... und im Ziel ist er sogar mehr als eine Sekunde schneller. Das ist die Marke, an der sich Berthod nun messen lassen muss!



13:34 - Berthod, Marc (SUI):

Fehler! Riesenfehler nach wenigen Toren - da steht er fast! War es das schon? Das kann nicht reichen. Dritter Platz nur und der Schweizer ist enttäuscht.



13:35 - Defago, Didier (SUI):

So ein Pech für Berthod! Was macht Defago? Der kann mit den Spezialisten nicht mithalten und fällt auf vier zurück.



13:37 - Heel, Werner (ITA):

Auch Werner Heel macht hier noch mit - und fährt das rund und sicher ins Ziel, ohne aber dabei schnell zu sein. Für Punkte reicht es wohl!



13:37 - Perko, Rok (SLO):

Auch Rok Perko ist Abfahrer, und das kann er hier nicht kaschieren. Einfädler für den Slowenen, das ist das Aus.



13:39 - Nyman, Steven (USA):

Kostelic führt und ist mit diesem Lauf nun Top-Favorit für den Kombi-Weltcup! Derweil patzt Speedfahrer Nyman, auch er scheidet aus.



13:40 - Bank, Ondrej (CZE):

Tolle, wilde Fahrt von Ondrej Bank - und das ist schnell! Doch dann treibt er es zu wild und verpasst das nächste Tor. Er steigt zurück, aber das war es für Bank. Schade!



13:41 - Kostelic, Ivica (CRO):

Das ist natürlich gut für Kostelic - der muss nun im Zielraum warten, bis Aksel Lund Svindal kommt. Ist er schon der Weltcup-Sieger?



13:43 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson steht etwas wacklig auf den kurzen Skiern, aber er macht seine Sache gar nicht schlecht. Rang zwei! Da kann er sich freuen.



13:44 - Raich, Benjamin (AUT):

Jetzt kommt Raich - und der will das Rennen gewinnen. Klare Zwischenbestzeit. Das ist ein toller Lauf - er bestätigt seine Favoritenrolle!



13:45 - Raich, Benjamin (AUT):

Die Faust geht hoch - Raich ist vorne und das überdeutlich. Das muss der Sieg gewesen sein!



13:46 - Fill, Peter (ITA):

Peter Fill nun, und der kann zwar nciht Raich gefährden, wohl aber Kostelic. Gute Fahrt für den Italiener - Rang drei!



13:47 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Jetzt gilt es. Aksel Lund Svindal ist auf der Strecke. Schlägt er Kostelic? Oder gar Raich? Den Österreicher kann er nicht gefährden.



13:48 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Platz zwei! Svindal ist vor Kostelic und gewinnt damit den Kombinations-Weltcup! Glückwunsch an den Norweger!



13:49 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Das Rennen geht weiter. Silvan Zurbriggen hat Raichs Traumlauf nichts entgegen zu setzen. Aber es reicht zu Rang zwei!



13:50 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Und Zweiter könnte er bleiben - auch wenn er fast 1,5 Sekunden zurück liegt, das wäre ein tolles Ergebnis.



13:51 - Scheiber, Mario (AUT):

Nun Mario Scheiber, und der zeigt alles andere als einen Sicherheitslauf! Volles Risiko! Na klar, einige Fehler sind dabei - aber Rang sechs ist ein Erfolg.



13:52 - Miller, Bode (USA):

Nun Bode Miller. Folgt bei ihm der nächste Ausfall? Das sieht gut aus, er ist noch vorne. Wahnsinn, wieder ein Husarenritt ...



13:53 - Miller, Bode (USA):

... und da ist es passiert. Ausritt für Miller und dann kann er fast ohne Speed nur noch gemütlich ins Ziel fahren. Elfter Platz.



13:54 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche - und der hat geübt. Sicher carvt Cuche in Richtung Ziel, verliert über vier Sekunden - ist damit aber Zwölfter - und das sind einige Zähler!



13:55 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich gewinnt hier - soviel steht fest. Das ist wichtig für den Gesamtweltcup. Die kleine Kristalkugel geht aber an Svindal!



13:57 - Gorza, Ales (SLO):

Weiter geht es mit Ales Gorza. Die Entscheidung ist gefallen - aber einige Gute stehen noch im Starthaus. Gorza wird 13., bleibt also hinter Cuche.



13:58 - Albrecht, Daniel (SUI):

Jetzt kommt der Weltmeister - Daniel Albrecht. Doch auch er verliert doch deutlich auf Raich. Rang zwölf für ihn, da war mehr drin.



14:00 - Myhre, Lars (NOR):

Auch Lars Myhre kommt hier klar nach vorne, schiebt sich noch vor Albrecht auf Rang zwölf. Ein gutes Ergebnis für den Norweger.



14:01 - Theaux, Adrien (FRA):

Für Thaeux sind die Radien hier doch etwas zu kurz, aber auch er kommt ins Ziel und wird als derzeit 17. Punkt holen.



14:03 - Rainer, Niklas (SWE):

Niklas Rainer und Johan Clarey werden hier auch ihre Grenzen aufgezeigt, aber beide mühen sich redlich und schaffen es bis ins Ziel.



14:05 - Baumann, Romed (AUT):

Christof Innerhofer kommt auch mit Verspätung ins Ziel, Romed Baumann kann das besser - und carvt sich auf den elften Rang.



14:11 - Lanning, Thomas (USA):

Ausfall nun für TJ Lanning, der nach einigen Toren über den Innenski abfliegt und in der Werbebande landet. Er steht aber sofort wieder.



14:13 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Der letzte Top-Slalomfahrer im Feld ist Jean Baptiste Grange. Und der Franzose fährt den drittbesten Slalom und schiebt sich auf Rang elf.



14:14 - Raich, Benjamin (AUT):

Das war die Entscheidung aus Kvitfjell. Benni Raich gewinnt hier überlegen vor Zurbriggen und Svindal.



14:16 - Raich, Benjamin (AUT):

Damit baut Raich seinen Vorsprung im Gesamtweltcup um 40 Punkte aus. Aber Svindal hat durchaus Grund zur Freude.



14:17 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Denn er hat hier mitgehalten und den Kombinations-Weltcup gewonnen. Morgen und sonntag wird er versuchen, wieder zu Raich aufzuschließen.



14:19:

Dann stehen Abfahrt und Super-G in Kvitfjell an. Am 10. März geht es um 11:30 Uhr weiter. Bis dahin!