Die Liechtensteinerin Tina Weirather hat bei der alpinen Junioren-Weltmeisterschaft in Zauchensee (AUT) die Goldmedaille in der Abfahrt gewonnen. Silber ging an die Schweizerin Lara Gut vor Nicole Schmidhofer aus Österreich.

Jüngste Teilnehmerin holt Silber
Hinter Weirather, die regelmäßig im Weltcup mitfährt und bei der Weltcup-Abfahrt in Zauchensee 17. wurde, sorgte Lara Gut für eine große Überraschung. Die erst 15-jährige Schweizerin war die jüngste Starterin und verfehlte Gold nur um sieben Hundertstel. Bis zur letzten Zwischenzeit lag Gut sogar noch vor Weirather.

Stechert Fünfte
Vom Deutschen Skiverband waren drei Athletinnen am Start, die allesamt unter die ersten 15 kamen. Beste DSV-Starterin war Gina Stechert, die auf dem fünften Rang landete und nur 14 Hundertstel hinter dem Bronzerang war. Viktoria Rebensburg als Zehnte und Monika Springl auf Platz 13 zeigten ebenfalls gute Leistungen.