09:10:

Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Weltcup der Herren aus Kranjska Gora.



09:13:

Um 9:30 Uhr startet der fünfte Riesenslalom dieser Saison. Einen Top-Favoriten gibt es nicht.



09:15:

In vier Rennen standen vier verschiedene Sieger ganz oben auf dem Podest.



09:16:

Aksel Lund Svindal, Kalle Palander, Massimiliano Blardone und Benni Raich konnten sich bereits in diesem Winter feiern lassen.



09:17:

Alle müssen wir auch heute auf der Rechnung haben. Aber auch die Nordamerikaner können hier in Slowenien zeigen, dass sie schnelle Ski haben.



09:19 - Miller, Bode (USA):

Mit Startnummer zwei geht heute Bode Miller auf die Piste. Der US-Boy wird brennen, um das verkorkste Wochenende aus Garmisch vergessen zu machen.



09:20 - Ligety, Ted (USA):

Aber auch sein Teamkollege Ted Ligety kann mit zwei guten Läufen auf das Podium fahren.



09:22 - Bourque, Francois (CAN):

Die Kanadier setzen vor allem auf Francois Bourque und Thomas Grandi.



09:23:

Insgesamt haben 63 Skirennläufer für den heutigen Riesenslalom gemeldet. Darunter befindet sich nur ein Deutscher.



09:24 - Neureuther, Felix (GER):

Nachdem Felix Neureuther im Slalom in der Weltspitze angekommen ist, will er diese nun auch im Riesenslalom angreifen.



09:25 - Raich, Benjamin (AUT):

Für Benni Raich geht es neben dem Sieg heute vor allem darum, den Rückstand im Gesamtweltcup auf Aksel Lund Svindal weiter zu verkürzen.



09:30:

Kurssetzer des ersten Durchgangs ist der amerikanische Trainer Mike Morin, der hier 50 Tore in den Hang gesetzt hat.



09:30 - Palander, Kalle (FIN):

Los geht es! Kalle Palander eröffnet das Rennen. Der Finne setzt hier mit 1:10,96 Minuten die erste Zeit - mal sehen, was sie wert ist.



09:32 - Miller, Bode (USA):

Oben macht Bode Miller weniger Fehler als Palander. Danach aber auch vom Amerikaner kein perfekter Lauf, sodass er sich knapp hinter dem Finnen einreiht.



09:34 - Ligety, Ted (USA):

Einen guten Rhythmus findet hier sofort Ted Ligety. Er zieht den Lauf sauber herunter und setzt sich klar an die Spitze.



09:37 - Bourque, Francois (CAN):

Bei 1:10,20 Minuten bleibt die Uhr für Francois Bourque stehen. Der Kanadier steht zwar zweimal leicht quer, geht aber in Führung.



09:38 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich will hier voll attackieren. Das sieht man gleich, denn er legt furios los. Er drückt die Bestzeit noch einmal nach unten.



09:39 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Direkt hinter Raich sein ärgster Kontrahent im Gesamtweltcup. Svindal kann nicht ganz mithalten und landet vorerst auf Rang drei.



09:41 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Blardone hat mit dem schwierigen Hang so seine Probleme. Der Italiener reiht sich mit 64 Hundertsteln auf Platz fünf ein.



09:43 - Albrecht, Daniel (SUI):

Daniel Albrecht ist der erste Ausfall heute. Der Schweizer scheidet nach einem Innenskifehler aus!



09:45 - Defago, Didier (SUI):

Auch den zweiten Schweizer erwischt es hier. Didier Defago scheidet am selben Tor wie Albrecht aus.



09:46 - Chenal, Joel (FRA):

Joel Chenal macht es besser als die beiden Eidgenossen. Der Franzose kommt ins Ziel, wenn auch nur mit der sechsten Zeit.



09:48 - Reichelt, Hannes (AUT):

Große Probleme hat nun der zweite Österreicher heute. Hannes Reichelt übernimmt erst einmal die rote Laterne.



09:50 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Noch schlimmer erwischt es nun Rainer Schönfelder, der sich hier mehr als zwei Sekunden Rückstand einhandelt. Kein guter Lauf von ihm.



09:51 - Grandi, Thomas (CAN):

Die Zeit von Raich scheint in Stein gemeißelt. Auch Thomas Grandi kann sie nicht gefährden. Platz zehn zunächst für den Kanadier.



09:53 - Schieppati, Alberto (ITA):

Mit der Piste hat nun auch Alberto Schieppati zu kämpfen. Der Italiener verliert einen Stock. Es geht für ihn erst weiter, aber dann scheidet er doch aus.



09:56 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche nutzt hier seine Erfahrung. Er liegt gut und lässt den Ski laufen. Das ist derzeit Rang sieben.



09:58 - Büchel, Marco (LIE):

Gleich noch ein Routinier: Marco Büchel sieht das Ziel heute nicht. Der Liechtensteiner scheidet aus.



09:59 - Gruber, Christoph (AUT):

Zweitbester Österreicher ist nun Christoph Gruber. Er kann den Rückstand in Grenzen halten und reiht sich auf der Acht ein.



10:01 - Matt, Mario (AUT):

Der Slalom-Weltmeister hat hier sichtliche Schwierigkeiten. Matt fährt nach unten hin besser und landet auf Rang zwölf.



10:01 - Berthod, Marc (SUI):

Ausfall Nummer drei für die Schweiz: Nach Albrecht und Defago scheidet auch Marc Berthod aus.



10:03 - Fill, Peter (ITA):

Eine ordentliche Leistung präsentiert uns hier Peter Fill. Der Italiener hat im Ziel nur 1,3 Sekunden Rückstand - das ist Platz elf!



10:05 - Fanara, Thomas (FRA):

Thomas Fanara hat mit dem drehenden Kurs und den ausgefahrenen Rinnen Probleme. Er setzt sich an Position 16.



10:06 - Mölgg, Manfred (ITA):

Direkt dahinter reiht sich Manfred Mölgg ein. Der Italiener ist derzeit im Slalom stärker, qualifiziert sich hier aber sicher für Durchgang zwei.



10:08 - Kucera, John (CAN):

Nächster Ausfall! John Kucera verpasst ein Tor und ist damit ausgeschieden.



10:10 - Gorza, Ales (SLO):

Nun wird es laut am Hang, denn mit Ales Gorza steht der erste Slowene am Start. Aber kein guter Lauf von ihm - das ist der letzte Platz, ob das für das Finale reicht?



10:11 - Missilier, Steve (FRA):

Steve Missilier scheidet wie Kucera nach einem Torfehler aus. Damit ist er insgesamt Ausfall Nummer acht.



10:13 - Bechter, Patrick (AUT):

Patrick Bechter ist mit seinem Lauf überhaupt nicht zufrieden. Im Ziel flucht der Österreicher lautstark über die 17. Zeit.



10:14 - Roy, Jean-Philippe (CAN):

Jean-Philippe Roy ist das nächste Opfer der Piste.



10:15 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Mit der 28 geht Truls Ove Karlsen in den Kurs. Der Norweger muss aber um die Finalteilnahme bangen.



10:21 - Scheiber, Mario (AUT):

Gute Fahrt von Mario Scheiber. Der ÖSV-Athlet ist gut unterwegs, vor dem Ziel muss er allerdings kämpfen und verliert dabei noch - das ist Rang 17.



10:22 - Gufler, Michael (ITA):

Auch Michael Gufler zeigt hier eine ansprechende Leistung. Der Italiener schiebt sich sogar auf den 16. Platz.



10:23 - Sandell, Marcus (FIN):

Ähnlich gut ist Marcus Sandell unterwegs. Der Finne landet auf dem 17. Zwischenrang. Das sollte für das Finale reichen.



10:25 - Lanzinger, Matthias (AUT):

Matthias Lanzinger zahlt den Trainer das Vertrauen zurück. Der Österreicher fährt mit einer dynamsichen Vorstellung auf den 13. Rang.



10:25 - Neureuther, Felix (GER):

Schade! Felix Neureuther kommt nicht ins Ziel. Der Partenkirchener ist oben gut im Rhythmus rutscht im Zielhang aber über den Innenski weg.



10:28 - Struger, Peter (AUT):

Mit Peter Struger sehen wir einen weiteren Österreicher. Er kann seine Chance nicht nutzen und rutscht weg.



10:29 - Zach, Michael (AUT):

Direkt dahinter ein weiterer ÖSV-Fahrer: Michael Zachs Weltcup-Premiere ist aber nach wenigen Toren vorbei. Bereits im Starthang überdreht er und scheidet aus.



10:31:

Das soll es vom ersten Durchgang gewesen sein. Benni Raich liegt in Führung. Dahinter folgen Bourque und Svindal.



10:33:

Der zweite Durchgang beginnt um 13 Uhr. Bei den geringen Zeitabständen können wir uns auf ein spannendes Finale freuen. Bis dahin!



12:59:

Willkommen zurück zum zweiten Durchgang.



13:00 - Vajdic, Bernard (SLO):

Der Slowene Bernard Vajdic wird in wenigen Augenblicken den Finaldurchgang eröffnen.



13:02 - Vajdic, Bernard (SLO):

Mit einer Gesamtzeit von 2.22,11 setzt Vajdic eine erste Marke - in Kürze wissen wir, was sie wert ist.



13:03 - Deflorian, Mirko (ITA):

Der Italiener Deflorian reiht sich mit 62 Hundertsteln Rückstand deutlich hinter dem Slowenen ein.



13:04 - Covili, Frederic (FRA):

Deutlicher Vorsprung für den Franzosen Covili: Mit fast einer Dreiviertelsekunde geht er in Führung.



13:06 - Rainer, Niklas (SWE):

Niklas Rainer aus Schweden verpasst knapp den ersten Platz: Sieben Hundertstel langsamer als der Franzose, momentan Rang zwei für ihn.



13:07 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Der Norweger Truls Karlsen verliert kontinuierlich und kommt mit deutlichem Rückstand ins Ziel.



13:08 - Valencic, Mitja (SLO):

Der Mitja Valencic (SLO) verdrängt seinen Landsmann Vajdic von der dritten Position.



13:11 - Gorza, Ales (SLO):

Der Slowene Ales Gorza verliert im zweiten Teil der Strecke deutlich Zeit, kommt aber zeitgleich mit Frederic Covili ins Ziel - Doppelführung!



13:12 - Mölgg, Manfred (ITA):

Fast eine Sekunde Vorsprung hat Manfred Mölgg - 62 Hundertstel davon rettet der Italiener ins Ziel und setzt sich an die Spitze.



13:14 - Scheiber, Mario (AUT):

Guter Lauf von mario Scheiber, der sich hier an die erste Stelle schiebt.



13:15 - Fanara, Thomas (FRA):

Thomas Fanara kann dank seiner guten Technik unten aufholen. Zur Führung reicht es aber nicht mehr. Platz drei für den Franzosen.



13:16 - Sandell, Marcus (FIN):

So gerade noch rettet sich Marcus Sandell, der nach Innenskifehler schon im Schnee lag. Der Finne verliert dabei natürlich eine Menge Zeit - Platz zehn für ihn.



13:17 - Gufler, Michael (ITA):

Gufler sucht die richtige Linie, ist aber etwas zu weit von de Toren weg. Scheibers Zeit kann er nicht angreifen. Der Italiener ist vorerst Vierter.



13:19 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Rainer Schönfelder wird bei einem Übergang weit abgetragen. Dabei verliert er viel Zeit. Der Österreicher fällt hier weit zurück.



13:22 - Grandi, Thomas (CAN):

Die besten 15 des ersten Durchgangs stehen noch oben. Weiter geht es mit Thomas Grandi. Der Kanadier verliert bereits oben seinenVorsprung. Die Piste ist doch schon sehr rampuniert. Im Ziel liegt Grandi auf Rang vier.



13:24 - Matt, Mario (AUT):

Schnelle Richtungswechsel zeigt uns nun Mario Matt. Er geht sehr engagiert zu Werke. Unten verpasst er die Bestzeit knapp. Österreichische Doppelführung!



13:26 - Lanzinger, Matthias (AUT):

Lanzinger ist ein weiterer ÖSV-Athlet, der hier aber im Mittelteil durch einen großen Patzer viel Zeit verliert. Er reiht sich hinter seinen Teamkollegen auf der Drei ein.



13:28 - Reichelt, Hannes (AUT):

Und gleich noch ein Österreicher: Hannes Reichelt geht das Finale oben aber zu vorsichtig an. Dann attackiert er aber und setzt sich so an die Spitze - vier Österreicher an der Spitze.



13:29 - Fill, Peter (ITA):

Kann Fill nun die ÖSV-Phalanx durchbrechen? Der Italiener ist zu brav unterwegs. Ohne den nötigen Zug geht es hier auf der Piste nicht, das ist nur Rang neun.



13:31 - Miller, Bode (USA):

Bode Miller kommt mit diesen Bedingungen gut zurecht. Eine saubere, runde Linie von ihm. Unten verliert er aber und reiht sich hinter dem ÖSV-Quartett ein.



13:33 - Palander, Kalle (FIN):

Palander ist oben zu hart unterwegs. Da ist sein Vorsprung weg. Auch danach zu weit von der Ideallinie entfernt, sodass er den enttäuschenden zehnten Rang einfährt.



13:36 - Gruber, Christoph (AUT):

Gruber riskiert oben. Das zahlt sich aus, klare Führung. Danach steckt er aber zurück und verliert. Um drei Hundertstel verpasst er die Bestzeit.



13:38 - Cuche, Didier (SUI):

Cuche versucht, eine möglichst enge Linie zu fahren. Bei der Piste ist dies aber nicht mehr so gut möglich. Der Schweizer gibt alles und geht in Führung.



13:40 - Chenal, Joel (FRA):

Auch Chenal geht engagiert auf die Strecke. Der Franzose kämpft, dann überdreht er aber. Das war es - Rang fünf für ihn.



13:42 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Auf der letzten Rille kommt Blardone den Hang hinunter. 2:19,60 Minuten für den Italiener - das ist die Führung für ihn.



13:44 - Ligety, Ted (USA):

Ligety sitzt wie Miller weit hinten über dem Ski. Der US-Boy ist aber nicht eng genug an den Toren. Im Ziel zuckt er mit den Schultern, denn er verpasst die Bestzeit um fünf Hundertstel.



13:45 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Svindal riskiert hier nicht alles, fährt sehr sicher. Im Mittelteil aber gute Linie, da holt er auf und ist zeitgleich mit Ligety auf der Zwei.



13:47 - Bourque, Francois (CAN):

Bourque sehen wir mit einer ruhigen Fahrweise. Das zahlt sich aus. Im Ziel setzt sich der Kanadier an die Spitze.



13:48 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich greift oben an. Er versucht, die Wellen wegzudrücken. Da ist er vorne. Er baut den Vorsprung aus und freut sich über den Sieg.



13:51 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich gewinnt also vor Bourque und Blardone. Damit ist der Österreicher im Kampf um den Gesamtweltup wieder ganz vorne dabei.



13:52:

Die Österreicher haben ein starkes Mannschaftsresultat hier abgeliefert. Sechs Athleten unter den ersten Zwölf.



13:53:

Damit verabschieden wir uns aus Kranjska Gora. Allerdings geht es für die Herren hier morgen noch weiter.



13:54:

Am Sonntag, den 4. März steht zum Abschluss des Weltcups von Kranjska Gora noch ein Slalom an. Los geht es um 10 Uhr.