Denise Karbon hat sich beim Slalom-Training im Fassatal verletzt. Sie erlitt dabei eine Knochenabsplitterung im rechten Knöchel und muss damit ihre Saison vorzeitig beenden.

Bronze in Are
Für Karbon ist das Aus besonders ärgerlich, da sie sich zuletzt in sehr guter Form befand. Bei der WM in Are gewann sie sogar die Bronzemedaille im Riesenslalom. Auch im Weltcup war sie zuletzt beständig an der Spitze zu finden.


Zwei Monate Pause
Nach dem Sturz wird sie sich nun einer Operation unterziehen, bei der ihr Knöchel mit einer Metallplatte fixiert wird. Danach wird sie voraussichtlich zwei Monate ausfallen. Damit ist die Saison 2006/2007 für Karbon beendet.