Wo die Liebe so hinfällt! Manchmal kann man sich Ort und Zeit und auch das Objekt der Begierde nicht aussuchen. Und Großereignisse können ja ganz besondere Emotionen freisetzen, wie allgemein bekannt ist. Ein Beispiel: Gina Stechert, erst 19 Jahre jung, ist ja zum ersten Mal bei einer WM dabei. Aksel Lund Svindal aus Norwegen hat da schon etwas mehr Erfahrung, Are ist bereits sein dritter Einsatz bei Weltmeisterschaften. Die Deutsche mag den Norweger vermutlich recht gern, deshalb klebte sie sich zum WM Super-G auch ein Klebeband mit der Aufschrift 'I love Aksel' auf den Helm. Dort, wo normalerweise die Helmwerbung prangt.

Warten auf Aksels Antwort
Darin könnte man nun zweierlei vermuten: Naheliegend wäre der Schluss, dass Stechert den nicht unansehnlichen Svindal einfach ein bisschen gern hat. Das bestätigte sie auf zurückhaltende Weise auch im Interview bei den Kollegen der ARD: Ja, der Aksel ist halt einfach ein toller Skifahrer, meinte sie auf den Kopfschmuck angesprochen. Vielleicht sind da aber doch noch weitergehende Gefühle im Spiel. Immerhin rang sich die Speedfahrerin auf den Hinweis, Svindal sei noch ledig, ein "Toll" ab. Zugegeben, die ganz große Romanze ist das noch nicht, aber die WM ist auch noch jung. Nun ist schließlich erstmal Aksel am Zug. Wir sind gespannt, ob er pünktlich zur Super-Kombi auch ein Klebeschild auf seinem Helm anbringt. Über den Text darf gerne spekuliert werden! Gina Stechert wird jedenfalls sicher ganz genau hinschauen.