Zum Abschluss der Rennen in Kimberley (CAN) fand noch ein Slalom statt. Das Ergebnis war durchwachsen. Andrea Rothfuss erreichte wieder einen hervorragenden zweiten Platz. Der sehbehinderte Gerd Gradwohl schied nach gutem ersten Lauf im zweiten Durchgang aus.

Viel Risiko im Slalom
Gerd Schönfelder riskierte erneut viel und schied leider bereits im ersten Lauf aus. Martin Braxenthaler fuhr auf den vierten Platz. Nachdem er im ersten Durchgang noch aussichtsreich auf dem dritten Platz gelegen hatte, vergab er die Chance auf einen weiteren Podestplatz durch einen Fahrfehler im zweiten Durchgang, der einiges an Zeit kostete und ihn auf den vierten Platz zurück warf.


Tolle Bilanz bei den Übersee-Rennen
Obwohl die Ergebnisse in Kanada nicht so gut waren wie in Aspen, muss man doch insgesamt sehr zufrieden sein, da die Wettkämpfe in den USA mehr als erfolgreich verliefen.