Nach einem Zusammenstoß des österreichischen Cheftrainers Herbert Mandl mit einem Pistenarbeiter in Cortina d´Ampezzo ist der Österreicher ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Unfall ereignete sich am Donnerstag morgen, kurz nachdem Mandl den Lift verlassen hatte.


Keine schweren Verletzungen
Beim ÖSV-Trainer, der von dem Helfer angefahren wurde, wird in der ersten Diagnose ein Rippenbruch befürchtet. Ob auch die Leber des 45-Jährigen bei der Kollision verletzt worden ist, werden weitere Untersuchungen zeigen. In der Vergangenheit war es schon öfter zu Zusammenstößen von Verantwortlichen des Trainerstabs und Athletinnen gekommen. Zuletzt kollidierte ÖSV-Trainer Brunner mit Nika Fleiss aus Kroatien, die gestürzt war.