09:28:

Am 14. Januar um 10:30 Uhr steht die Kombi-Abfahrt auf dem Lauberhorn an. Wird es ähnlich spektakulär wie die Spezialabfahrt am Tag zuvor?



10:17:

Herzlich Willkommen zur Super-Kombination der Herren in Wengen (SUI).



10:19:

Eigentlich hätte heute ein Slalom stattfinden sollen. Die FIS zog es aber vor, die Super-Kombi, die Freitag ausgefallen ist, nachzuholen.



10:20:

Die beiden bisherigen Kombinationen haben Aksel Lund Svindal und Ivica Kostelic gewonnen. Sie zählen auch heute zu den Favoriten.



10:24:

Die heutige Abfahrt ist kürzer als die gestrige Spezialabfahrt. Dennoch wird das Lauberhorn den Athleten wieder alles abverlangen.



10:27 - Miller, Bode (USA):

Durch seine sensationelle Abfahrt gestern hat sich Bode Miller in den Kreis der Favoriten katapultiert. Wenn er als 23. ins Rennen geht, werden wir sehen, ob er diese Leistung noch einmal bringen kann.



10:28:

Zu den Sieganwärtern zählen natürlich auch die Österreicher. Beste Chancen haben Benjamin Raich, Michael Walchhofer und Rainer Schönfelder.



10:30:

Die Abfahrt wird aufgrund des einfallenden Nebels noch einmal verkürzt. Der Start erfolgt nun nicht oberhalb sondern unterhalb des Hundsschopfs.



10:32:

Daher wird der Starttermin von 10:30 Uhr auch nicht gehalten werden können. Es geht also etwas später los.



10:36:

Mittlerweile steht das Starthaus und die Vorläufer gehen auf die Piste.



10:39:

Unter den besten 30 Kombinieren befinden sich keine deutschen Athleten. Stephan Keppler und Johannes Stehle sehen wir erst mit den Startnummern 38 und 41.



10:45 - Theaux, Adrien (FRA):

Der erste Starter macht sich nun fertig. Adrien Theaux wird das Rennen gleich eröffnen.



10:47 - Theaux, Adrien (FRA):

Los geht es! Theaux setzt die erste Zeit. Mit 1:38,22 Minuten ist die Strecke doch deutlich kürzer als gestern.



10:49 - Jerman, Andrej (SLO):

Dass es noch schneller geht, zeigt uns nun Andrej Jerman. Der Slowene findet im Hanegg-Schuss eine bessere Linie und geht in Führung.



10:50 - Horoshilov, Alexandr (RUS):

So seine Probleme mit dem Lauberhorn hat Alexandr Horoshilov. Der junge Russe verliert hier eine Menge Zeit.



10:53 - Paquin, Pierre (FRA):

Pierre Paquin kann zunächst noch einigermaßen mithalten. Im unteren Streckenabschnitt fängt er sich aber noch einen größeren Rückstand ein.



10:55 - Kucera, John (CAN):

Nun wird es ganz eng. John Kucera fehlen nur neun Hundertstel zu Platz eins. Für einen guten Kombi-Platz wahrscheinlich zu wenig, da der Kanadier im Slalom nicht so stark ist.



10:56 - Myhre, Lars (NOR):

Lars Myhre mit einer für ihn ansprechenden Leistung. Der Slalomspezialist liegt aber schon 1,51 Sekunden zurück.



10:57 - Albrecht, Daniel (SUI):

Eine gute Ausgangsposition verschafft sich nun Daniel Albrecht. Den jungen Schweizer muss man damit auf der Rechnung haben.



10:58 - Staudacher, Patrick (ITA):

Staudacher hat Probleme im Brüggli-S - das hat Zeit gekostet. Im Ziel liegt der Italiener sogar 2,5 Sekunden zurück.



10:59 - Rainer, Niklas (SWE):

Niklas Rainer lässt sich vom Lauberhorn nicht beeindrucken. Der Schwede brettert hier einfach runter. Gute Fahrt von ihm!



11:01 - Nyman, Steven (USA):

Nun ist Steven Nyman unterwegs. Der US-Boy nicht fehlerfrei, kann aber aufholen und liegt im Ziel nur sieben Hundertstel zurück.



11:02 - Olsson, Hans (SWE):

Mit Hans Olsson sehen wir einen weiteren Schweden. Olsson ist gut unterwegs, im letzten Streckenabschnitt verspielt er allerdings eine noch bessere Platzierung.



11:04 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Mit Grange kommt nun wieder ein Slalomspezialist. Der Franzose muss gleich aber fast zwei Sekunden ausgleichen - das ist schon eine Menge.



11:06 - Larsson, Markus (SWE):

Auch Larsson muss hier um Schadensbegrenzung fahren. Im Ziel hat der Schwede einen Rückstand, der im Slalom noch einiges erhoffen lässt.



11:08 - Scheiber, Mario (AUT):

Nun der erste Österreicher: Mario Scheiber macht es heute besser als gestern. Starke Abfahrt von ihm und damit die klare Führung.



11:09 - Bourque, Francois (CAN):

Francois Bourque macht keine erkennbaren Fehler. Trotzdem ist er langsamer als Scheiber - erst einmal Rang fünf.



11:10 - Gorza, Ales (SLO):

Als erster sieht Ales Gorza das Ziel nicht. Der Slowene scheidet aus.



11:12 - Baumann, Romed (AUT):

Baumann hat bereist im oberen Streckenteil Probleme. Da liegt der Österreicher schon weit zurück. Im Ziel beträgt sein Rückstand sogar 1,95 Sekunden.



11:13 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Zurbriggen kann die Zeit von Scheiber auch nicht gefährden. Dennoch verschaft sich der Schweizer eine gute Ausgangsbasis für den Slalom.



11:14 - Bank, Ondrej (CZE):

Ondrej Bank wird es heute schwer haben, sich vorne zu platzieren. Der Tscheche mit keiner gelungenen Abfahrt.



11:16 - Defago, Didier (SUI):

Nun wird es langsam spannend. Mit Didier Defago kommen wir langsam zu den besten Kombinierern. Der Schweizer oben nicht fehlerfrei, aber er nimmt das Ziel-S gut und reiht sich so auf Rang fünf ein.



11:18 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Bourgeat hätte hier schon in der Abfahrt überraschen müssen, um wieder auf das Podest zu kommen. Das wird heute ein schweres Unterfangen für den Franzosen.



11:19 - Berthod, Marc (SUI):

Berthod möchte auch heute für Schweizer Jubel sorgen. Er ist oben schnell unterwegs, unten verliert er auf Scheiber noch etwas, hat aber vor dem Slalom nur 89 Hundertstel Rückstand.



11:21 - Miller, Bode (USA):

Nun der Sieger von gestern: Bode Miller ist auch heute schnell. Der Amerikaner wird wieder mit Bestzeit gestoppt.



11:24 - Walchhofer, Michael (AUT):

Walchhofer ist gut unterwegs, allerdings ist seine Linie nicht so schnell wie Millers. Im Ziel schwingt er auf dem zweiten Platz ab.



11:26 - Ligety, Ted (USA):

Jetzt geht Olympiasieger dieser Disziplin aus dem Starthaus. Ted Ligety verliert 1,3 Sekunden auf Miller. Ob er das im Slalom noch aufholen kann?



11:27 - Kostelic, Ivica (CRO):

Auch für Kostelic wird es schwer, seinen Rückstand noch aufzuholen. Mit seinem Paket muss er im Slalom volles Risiko gehen und attackieren.



11:28 - Fill, Peter (ITA):

Sensationelle Abfahrt nun von Peter Fill. Der Italiener kann seinen Rückstand im Ziel-S noch umdrehen und setzt sich mit einer Hundertstel Vorsprung an die Spitze.



11:30 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Probleme hat nun Svindal. Er hat doch ganz schön zu kämpfenmit dem Lauberhorn. Im Ziel weist der Norweger einen Rückstand von 1,5 Sekunden auf - das ist zu viel für den Weltcup-Führenden.



11:32 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Schönfelder ist heute im normalen Rennanzug unterwegs. Der "Flitzer vom Lauberhorn" handelt sich hier aber einen zu großen Rückstand ein. Mehr als zwei Sekunden sind auch für den Österreicher zu viel.



11:34 - Raich, Benjamin (AUT):

Eine ordentliche Abfahrt zeigt uns Benni Raich. Insgesamt summiert sich sein Rückstand auf 1,33 Sekunden auf. Für einen Raich im Slalom durchaus machbar.



11:36 - Maier, Hermann (AUT):

Hermann Maier ist schnell unterwegs. Rang fünf für ihn deutet auf eine gute Fahrt. Mal sehen, ob wir ihn gleich im Slalom wiedersehen.



11:37 - Järbyn, Patrik (SWE):

Starker Auftritt von Patrick Järbyn. Mit 58 Hundertstel Rückstand reiht er sich auf dem fünften Rang ein. Das sind gute Aussichten für den Schweden.



11:41 - Keppler, Stephan (GER):

Nun gilt es für Stephan Keppler. Der Deutsche mit einem kapitalen Fehler im Brüggli-S. Da fehlen ihm 20 Stundenkilometer zu den Besten. Im Ziel liegt er mit 3,57 Sekunden auf dem letzten Platz.



11:44 - Stehle, Johannes (GER):

Nun noch der zweite DSV-Athlet. Johannes Stehle im Brüggli-S besser als Keppler, aber auch nicht fehlerfrei. Im Ziel reiht er sich als 31. ein.



11:44:

Das soll es von der Kombinationsabfahrt gewesen sein. Uns erwartet ein spannender Slalom.



11:46:

Wenn Miller durchkommt, ist er ein Sieganwärter. Raich. Ligety und Berthod müssen im Slalom ihre Stärken ausspielen und attackieren.



11:46:

Wir melden uns pünktlich mit dem Slalom zurück. Los gehen soll es um 13:30 Uhr. Bis dahin!



13:21:

Da sind wir wieder und melden uns zurück aus Wengen mit dem Finale der heutigen Super-Kombination der Herren.



13:23 - Fill, Peter (ITA):

Die Abfahrt hier auf dem Lauberhorn hat heute Morgen Peter Fill für sich entschieden. Damit hat der Italiener durchaus Chancen, hier heute ein gutes Resultat hinzubekommen.



13:25:

Fill hat ebenso wie Miller das Problem, gleich erst am Ende der besten 30 in den Stangenwald zu dürfen. Das könnte hier mit entscheidend sein.



13:28:

Den Vorteil einer niedrigen Startnummer haben Rainer Schönfelder und Ivica Kostelic. Sie werden hier alles riskieren, um sich noch so weit wie möglich nach vorne zu schieben.



13:30:

Mit den Startnummer 15,16 und 18 sehen wir heiße Anwärter auf den Sieg. Dies sind Raich, Ligety und Berthod.



13:32 - Maier, Hermann (AUT):

Wie bereits vermutet, haben einige Athleten auf einen Start im Slalom verzichtet. So wird Hermann Maier zum Beispiel nicht mehr dabei sein.



13:34 - Matt, Mario (AUT):

Mario Matt hat so eben den Slalom eröffnet. Der Österreicher findet noch eine unberührte Piste vor und setzt mit 2:27,87 Minuten die erste Gesamtzeit.



13:37 - Eisath, Florian (ITA):

Eisath fühlt sich im Stangenwald sichtlich unwohl. Der Italiener fällt hier deutlich hinter Matt zurück.



13:39 - Stehle, Johannes (GER):

Auch Johannes Stehle hat hier seine liebe Not. Der Deutsche fällt ebenfalls weit zurück.



13:41 - Baumann, Romed (AUT):

Baumann geht volles Risiko, rutscht aber ein paar Mal zu sehr. Im Ziel landet er auf dem zweiten Rang. Die Zuschauer singen ihm zum Geburtstag ein Ständchen.



13:42 - Myhre, Lars (NOR):

Lars Myhre kann seinen Vorsprung aus der Abfahrt nicht halten und fällt hinter Matt und Baumann zurück.



13:43 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Kein gelungener Lauf nun von Rainer Schönfelder, der hier attackieren wollte. Das ist gründlich daneben gegangen. Im Ziel liegt er fast zwei Sekunden zurück.



13:45 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic verliert bereits oben seinen kompletten Vorsprung. Im Ziel kann der Kroate es nicht ganz verstehen, wird er doch mit sechs Zehnteln Rückstand gestoppt.



13:46 - Poisson, David (FRA):

David Poisson ist kein Techniker. Das sieht man auch gleich! Der Franzose fällt auf den siebten Platz zurück.



13:48 - Bank, Ondrej (CZE):

Keine schlechte Leistung von Bank. Kurz vor dem Ziel aber ein Einfädler. Er fährt zurück und beendet das Rennen mit einem großem Rückstand.



13:49 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Bourgeat könnte hier noch etwas reißen. Allerdings häufen sich die Fehler, sodass er sich im Ziel auf Rang sechs einreiht.



13:50 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Svindal riskiert hier nicht alles, will wichitige Punkte für den Gesamtweltcup sammeln. Im Ziel wird er vorerst auf dem dritten Platz geführt.



13:52 - Paquin, Pierre (FRA):

Paquin mit sichtlichen Schwierigkeiten im Steilhang. Da hat der Franzose seine liebe Not. Er fällt auf den neunten Rang zurück.



13:54 - Albrecht, Daniel (SUI):

Nun sehen wir Daniel Albrecht. Auch er kann Matt nicht von der Spitze verdrängen. Das Publikum feiert seinen dritten Rang dennoch.



13:54 - Theaux, Adrien (FRA):

Theaux verspielt bereits oben seinen ganzen Vorsprung. Im Ziel fehlen ihm mehr als zwei Sekunden.



13:56 - Ligety, Ted (USA):

Nun ist Ted Ligety auf der Piste. Der US-Boy wie immer mit einem wilden Ritt. Heute ist er aber nicht schnell und fällt ebenfalls zurück.



13:58 - Raich, Benjamin (AUT):

Auch Raich hat seine Sekunde Vorsprung schon bei der ersten Zwischenzeit verloren. Er hat mit dem Hang ganz schön zu kämpfen und fällt auf Rang vier zurück. Vorne immer noch Matt.



14:00 - Bottollier-Lasquin, Marc (FRA):

Der Franzose fühlt sich im Slalom nicht zuhause. Bottollier-Lasquin übernimmt erst einmal die Rote Laterne.



14:01 - Berthod, Marc (SUI):

Kein schlechter Lauf von Marc Berthod, aber er kann seinen Vorsprung nicht retten. Im Ziel schwingt er als derzeit Zweiter ab.



14:03 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Mit Zurbriggen sehen wir direkt noch einen Schweizer. Er kann mit Matt und Berthod nicht mithalten, wird aber zur Freude der Zuschauer Dritter.



14:05 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson zeigt eine ansprechende Leistung. Er verliert zwar einiges, kann aber mit dem zwischenzeitlichen zehnten Rang zufrieden sein.



14:06 - Rainer, Niklas (SWE):

Auch Rainer ist nicht im Slalom zuhause. Er kann sich direkt vor Olsson platzieren und freut sich über seine Leistung.



14:07 - Bourque, Francois (CAN):

Mehr als vier Sekunden verliert nun Bourque auf Matt. Die Piste hat schon deutlich gelitten. Für die Nächsten wird es nicht gerade einfacher.



14:10 - Defago, Didier (SUI):

Auch Defago hat mit den schlechten Bedingungen zu kämpfen. An einigen Stellen schaut bereits die Wiese durch. Im Ziel schwingt Defago als Siebter ab.



14:12 - Kucera, John (CAN):

Kucera ist kein Technikspezialist. Dazu kommt die schwierige Piste, sodass er bis auf Rang 14 zurückfällt.



14:14 - Nyman, Steven (USA):

Mit Nymann sehen wir gleich noch einen Speed-Fahrer. Er hat vor allem im Steilhang Probleme. Er rutscht auf den 19. Rang zurück.



14:16 - Jerman, Andrej (SLO):

Gleiches gilt für Andrej Jerman. Allerdings kann sich der Slowene noch vor Nymann platzieren. Derzeit riecht es nach einer Überraschung.



14:17 - Scheiber, Mario (AUT):

Scheiber bringt zwei Sekunden mit aus der Abfahrt. Aber bereits bei der Zwischenzeit ist die Zeit fast weg. Dann noch ein großer Schnitzer, der ihn weiter zurückwirft - Rang elf derzeit.



14:19 - Walchhofer, Michael (AUT):

Auch Walchhofer hier mit sichtlichen Schwierigkeiten. Der schnellste Österreicher der Abfahrt rutscht zu viel und wird 15.



14:20 - Miller, Bode (USA):

Was zeigt uns nun Bode Miller? Zu viel riskiert! Miller steht mit dem Slalom diese Saison auf dem Kriegsfuß. Er fädelt ein und scheidet aus.



14:22 - Fill, Peter (ITA):

Nun kann nur noch Peter Fill den Sieg von Mario Matt verhindern. Der Italiener bereits oben mit großen Umwegen. Das reicht nicht mehr. Fill wird nur 20.



14:23 - Matt, Mario (AUT):

Damit gewinnt Mario Matt die heutige Super-Kombination. Er hat seinen Vorteil, als Erster in den Stangenwald zu gehen, bestens genutzt.



14:24:

Das hat vorher noch nie gegeben. Von Platz 34 beziehungsweise 30 nach der Abfahrt zum Sieg. Sensationell!



14:25:

Mit Matt stehen zum Jubel der Eidgenossen zwei Schweizer auf dem Podest. Zweiter wird Marc Berthod, Dritter Silvan Zurbriggen.



14:27:

Damit verabschieden wir uns aus Wengen. Wieter geht es für die Herren in Val d'Isere.



14:29:

Am Samstag, den 20. Januar steht für die Herren ab 12 Uhr die Abfahrt in Val d'Isere auf dem Programm. Wir sind wieder live für Sie dabei!