Nach nur einer gestarteten Athletin ist die Abfahrt der Damen am Freitag in Zauchensee (AUT) abgebrochen worden. Im oberen Teil der Piste herrschte zu starker Wind, der ein faires Rennen unmöglich gemacht hätte.

Verschoben und verlegt
In der Nacht zu Freitag hatte es in Zauchensee stark geschneit, zudem machte schon am Morgen der starke Wind den Verantwortlichen zu schaffen. Der eigentliche Starttermin wurde zunächst von 11.30 Uhr auf 13.30 Uhr verschoben und der Start wurde auf den Kombinations-Start nach unten verlegt. Um 13.45 Uhr wurde schließlich die Schweizerin Dominique Gisin auf die Piste geschickt, doch schon danach nahm der Wind wieder zu. Chemmy Alcott mit der Startnummer zwei konnte dann nicht mehr starten, denn orkanartige Windböen machten eine Fortführung des Rennens unmöglich.

Abfahrt am Samstag
Am Samstag soll nun die Abfahrt der Damen nachgeholt werden. Um 11.00 Uhr ist der Start geplant, während die Super-Kombination nun für den Sonntag ansteht.