10:26:

Hallo und herzlich Willkommen aus Adelboden. Für die Herren steht heute ein Slalom auf dem Programm.



10:28 - Raich, Benjamin (AUT):

Den Riesenslalom gestern konnte Benni Raich gewinnen. Der Österreicher beendete so seine lange sieglose Zeit. Seit dem Auftakt in Levi gewann der 'Blitz aus Pitz' kein Rennen mehr.



10:30:

Insgesamt gehen heute 78 Athleten an den Start. Vom DSV sind drei Läufer dabei.



10:32 - Larsson, Markus (SWE):

Mittlerweile sind die Vorläufer auf die Piste gegangen. Als Erster und mit dem roten Trikot des besten Slalomläufers stürzt sich gleich Markus Larsson ins Rennen.



10:34 - Larsson, Markus (SWE):

Bei 52,38 Sekunden hält die Uhr für den Schweden an. Sein Lauf war nichtfehlerfrei, sodass die anderen ihn noch schlagen können.



10:35 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich schafft es abe nicht. Der Sieger von gestern verfehlt die Bestzeit um fünf Hundertstel.



10:36 - Ligety, Ted (USA):

Ligety rutscht bereits oben an einem Tor vorbei. er steigt zurück ,um die Fahrt vorzusetzen. Sein wilder Ritt wird aber kurze Zeit später mit einem anderen Fehler beendet.



10:38 - Myhrer, Andre (SWE):

In der Einfahrt vom Steilhang erwischt es nun auch Andre Myhrer. Damit haben wir bereits zwei Ausfälle!



10:40 - Palander, Kalle (FIN):

Oben hat Palander so seine Probleme. Im Steilhang kann er aber mit einer guten Linie aufholen. Dennoch muss er sich vorerst mit Rang drei begnügen.



10:41 - Rocca, Giorgio (ITA):

Auch Rocca kann unten nach einmal aufholen. Oben war er aber schon mehr als sechs Zehntel zurück.



10:43 - Grandi, Thomas (CAN):

Grandi wird oben bereits fast ausgehoben. Nach dem Übergang ins Steile kann er die Linie nicht halten und fährt über das nächste Tor.



10:44 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Rainer Schönfelder zeigt einen souveränen Lauf. Allerdings hat der Österreicher nicht alles riskiert und hat daher einen großen Rückstand.



10:45 - Kostelic, Ivica (CRO):

Nächster Ausfall ist Ivica Kostelic. Der Kroate fädelt ein und beendet seinen Lauf.



10:46 - Pranger, Manfred (AUT):

Auch Pranger erwischt es. Bei der Einfahrt zum Zielhang rutscht er über den Innenski weg.



10:47 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Svindal rutscht an der selben Stelle weg. Damit fordert der Kuonisbaergli schon wieder einen hohen Tribut.



10:49 - Matt, Mario (AUT):

Ins Ziel schafft es nun wieder Mario Matt. Mit drei Zehnteln Rückstand freut er sich über den vierten Platz.



10:50 - Sasaki, Akira (JPN):

Sasaki kämpft sich den Hang herunter. Er übernimmt erst einmal den letzten Platz.



10:51 - Neureuther, Felix (GER):

Neureuther meistert die Schlüsselstellen und fährt auf Ankommen. Da ist der Deutsche clever gewesen und kann so im zweiten Durchgang attackieren.



10:53 - Janyk, Michael (CAN):

Janyk lässt den Ski laufen. Allerdings ist seine Linie zu weit, sodass sich der Kanadier auf dem neunten Rang einreiht.



10:55 - Hansson, Martin (SWE):

Volle Attacke zeigt uns nun auch Martin Hansson. Der Schwede übertreibt es aber und erwischt ein Tor nicht mehr und ist damit der nächste Ausfall.



10:58 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Bourgeat geht den ersten Durchgang wie Neureuther clever an. Der Franzose hat zwar Probleme im Übergang in den Steilhang, kann sich aber vor dem Deutschen einreihen.



10:59 - Thaler, Patrick (ITA):

Thaler ist nicht ganz so schnell, kommt aber auch an. Zwei Sekunden Rückstand sind aber schon eine Menge Holz.



11:00 - Byggmark, Jens (SWE):

Byggmark ist eine weiterer junger Schwede. Er bleibt nah an den Stangen und platziert sich auf dem siebten Rang.



11:01 - Brolenius, Johan (SWE):

Im Steilhang rettet sich so gerade noch Johan Brolenius. Der Schwede kriegt einen Schlag auf die Ski und stürzt. Damit ist er bereits der achte Ausfall.



11:03 - Albrecht, Daniel (SUI):

Gute Stimmung nun am Hang, denn mit Daniel Albrecht geht ein Schweizer auf die Piste. Allerdings ist sein Lauf zu wild, sodass er vorerst nur Zwölfter wird.



11:04 - Deville, Cristian (ITA):

Guter Lauf nun von Cristian Deville. Der Italiener geht hier engagiert zu Werke und wird mit dem achten Rang dafür belohnt.



11:07 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Nun können die Schweizer ihre Fahnen wieder schwenken. Mit Silvan Zurbriggen sehen wir den zweiten Eidgenossen heute. Im Steilhang nimmt er viel Schwung heraus. Im Ziel hat er mehr als drei Sekunden Rückstand.



11:09 - Vogl, Alois (GER):

Vogl zeigt einen runden Lauf. Ihm fehlt immer noch ein gutes Ergebnis in diesem Winter. Der Deutsche hat hier nicht alles riskiert, kommt aber ins Finale.



11:10 - Vajdic, Bernard (SLO):

Vajdic verlängert nun die Liste der Ausfälle. Der Slowene ist ein weiteres Opfer des Steilhanges.



11:11 - Cochran, Jimmy (USA):

Ausfall Nummer zehn ist Jimmy Cochran. Auch der US-Boy scheidet am Übergang ins Steile aus.



11:12 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Grange geht es nun wieder cleverer an. Der Lauf des Franzosen ist allerdings eine Spur zu vorsichtig, aber er ist im Ziel.



11:13 - Yuasa, Naoki (JPN):

80 Meter vor dem Ziel ist der Lauf von Naoki Yuasa zu Ende. Der Japaner verpasst ein Tor.



11:14 - Anselmet, Alexandre (FRA):

Zweimal kann sich Anselmet noch retten. Er sitzt weit hinten über dem Ski und scheidet letztendlich doch aus.



11:15 - Omminger, Andreas (AUT):

Vom ÖSV ist nun Andreas Omminger unterwegs. Kurz vor dem Steilhang sitzt er im Schnee. Er fährt aber weiter und wird mit viereinhalb Sekunden Rückstand gestoppt.



11:19 - Miller, Bode (USA):

Immer für einen wilden Ritt ist Bode Miller gut. Er fädelt oben fast ein und riskiert alles. Das wird belohnt, Rang elf für Miller.



11:20 - Fill, Peter (ITA):

Der zwölfte Ausfall ist Peter Fill. Der Lauf des Italieners ist schnell zu Ende.



11:21 - Andersson, Oscar (SWE):

Auf dem Bauch nimmt Oscar Andersson den Steilhang. Der Schwede hat da zu viel riskiert.



11:25 - Dreier, Christoph (AUT):

Für den zweiten Lauf hat sich Christoph Dreier qualifiziert. Der Österreicher kann als 21. im zweiten Durchgang voll angreifen, um ein gutes Resultat zu erlangen.



11:29:

Wieder einmal hat sich der Kuonisbaergli als harter Widersacher der Slalomfahrer erwiesen. In Führung liegt nach dem ersten Durchgang Markus Larsson.



11:30:

Wir dürfen uns auf ein spannendes Finale freuen. Der erste Läufer geht um 13:30 Uhr aus dem Starthaus. Bis dahin!



13:27:

Herzlich Willkommen zurück in Adelboden. In wenigen Minuten geht es los mit dem Finale der besten 30.



13:28 - Larsson, Markus (SWE):

Nach dem ersten Durchgang führt Markus Larsson. Der Schwede hatte als Erster beste Bedingungen.



13:30:

Der schwierige Hang hat wieder zahlreiche Opfer gefordert. Insgesamt schieden 22 Athleten aus.



13:31 - Neureuther, Felix (GER):

Erfreulich aus deutscher Sicht ist, dass sich Felix Neureuther als Neunter noch in Schlagdistanz zum Podium befindet.



13:33 - Dragsic, Mitja (SLO):

Mitja Dragsic eröffnet nun den zweiten Durchgang. Der Slowene kämpft sich durch die Stangen und setzt mit 1:49,34 Minuten die erste Richtzeit.



13:35 - Hargin, Mattias (SWE):

Hargin fährttechnisch nicht sauber, nimmt im Steilhang zu viel Druck vom Ski und fällt hinter Dragsic zurück.



13:37 - Baumann, Romed (AUT):

Erster Österreicher im Finale ist Romed Baumann. Er ärgert sich im Ziel, denn zwei, drei Rutscher kosteten ihm viel Zeit.



13:38 - Berthod, Marc (SUI):

Berthod lässt es zum Jubel der Zuschauer ordentlich krachen. Der Schweizer greift bedingunglos an. Das zahlt sich aus. Fast zwei Sekunden schneller als die bisherige Bestzeit.



13:39 - Engl, Kurt (AUT):

Engl setzt zwar gut um, ist aber teilweise zu spät an den Stangen. Im Steilhang nimmt er den Fuß vom Gas, sodass er sich deutlich hinter Berthod auf Platz zwei einreiht.



13:41 - Bank, Ondrej (CZE):

Bank überdreht einige Male. Der Tscheche sitzt auch zu weit hinten. Trotzdem freut er sich über seine Leistung.



13:42 - Lahdenperae, Anton (SWE):

Ein weiterer Schwede ist Anton Lahdenperae. Sein Lauf ist nicht sicher. Das macht sich auch in der Zeit bemerkbar.



13:43 - Lizeroux, Julien (FRA):

Bei Lizeroux rattern die Ski doch deutlich. Mit 1,4 Sekunden Rückstand schwingt der Franzose im Ziel ab.



13:45 - Valencic, Mitja (SLO):

Valencic fehlt im Flachstück etwas der Schwung. Im Steilhang fährt er zwar sauber, aber zu passiv. Das reicht nur zu Platz neun derzeit.



13:47 - Vogl, Alois (GER):

Vogl verliert bereits oben eine Sekunde auf Berthod. Unten kommt noch eine Sekunde dazu. Platz zwei vorerst für Vogl. Aber er hat wohl eingefädelt und hat damit eine weitere Nullnummer.



13:48 - Thaler, Patrick (ITA):

Thaler ereilt das gleiche Schicksal. Auch der Italiener fädelt ein.



13:50 - Albrecht, Daniel (SUI):

Albrecht kann sich hinter Berthod platzieren. Zur Freude dre Schweizer haben die Eidgenossen derzeit eine Doppelführung.



13:51 - Mölgg, Manfred (ITA):

Mölgg versucht, nach verhaltenem ersten Abschnitt zu attackieren. So schnell wie Berthod ist auch er nicht, aber immerhin Rang zwei derzeit.



13:52 - Missilier, Steve (FRA):

Steve Missilier hat sichtlich Probleme mit dem Hang. Der Franzose hat wie Vogl eingefädelt und kommt so nicht in die Wertung.



13:53 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Grange bleibt im Flachen nach einem Fehler fast stehen. Da ist der Vorsprung dahin. Im Ziel reicht es noch für den siebten Platz.



13:56 - Gini, Marc (SUI):

Nun ein weiterer Schweizer, die hier bei ihrem Heimspiel überraschen. Marc Gini wird ausgehoben und fällt dadurch ebenfalls weit zurück.



13:59 - Llorach, Gaëtan (FRA):

Llorach hat große Probleme im Steilhang. Der junge Franzose fädelt erst ein und stürzt dann noch.



14:01 - Janyk, Michael (CAN):

Michael Janyk macht die ruppige Piste ganz schön zu schaffen. Im Ziel reiht er sich auf dem dritten Rang ein.



14:02 - Sasaki, Akira (JPN):

Mit der 14. Laufzeit fällt auch Sasaki weit zurück. Was können die Besten aus dem ersten Lauf hier noch bewegen?



14:04 - Miller, Bode (USA):

Bode Miller attackiert wie wir ihn kennen. Dann verliert er aber einen Ski ohne sein Verschulden. Pech für den Amerikaner, der auf einem Ski ins Ziel fährt.



14:05 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Auch Rainer Schönfelder kommt nicht an. Der Österreicher rutscht weg und scheidet aus.



14:07 - Neureuther, Felix (GER):

Artistisch hält sich Neureuther im Stangenwald. Da hat der Deutsche viel Zeit liegen gelassen. Er fällt auf Rang elf zurück.



14:09 - Deville, Cristian (ITA):

Auch Deville wird am Ende nicht in den Top Ten landen. Der Italiener macht zu viele Fehler, um die Bestzeit zu gefährden.



14:11 - Byggmark, Jens (SWE):

Byggmark ist oben schnell, verliert aber dennoch auf Berthod. Im Steilhang auch einige Haker. Das reicht nur zu Platz drei.



14:12 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Bourgeat ist ein weiterer Ausfall. Der Franzose liegt zu weit vorne über dem Ski und stürzt.



14:13 - Rocca, Giorgio (ITA):

Auch Rocca kommt nicht als Erster im Ziel an. Was ist Marc Berthod da nur für ein Lauf gelungen?



14:15 - Matt, Mario (AUT):

Matt geht ordentlich zur Sache. Der Österreicher greift an und verpasst dennoch die Bestzeit um drei Zehntel.



14:17 - Palander, Kalle (FIN):

Oben haben die Athleten mittlerweile mit Nebel zu kämpfen. Palander rutscht auch zu viel und fällt ebenfalls zurück. Platz drei für den Finnen.



14:19 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich geht mit 2,71 Sekunden Vorsprung auf Berthod ins Finale. Eine Sekunde ist schon weg. Nun der Steilhang: Raich nimmt Tempo heraus, das war zu viel - Platz zwei.



14:21 - Larsson, Markus (SWE):

Jetzt kann nur noch Larsson die Sensation verhindern. Auch seine Zeit schmilzt dahin. Fehler in seinem Lauf, das reicht nicht. Platz fünf für den Schweden.



14:22 - Berthod, Marc (SUI):

Berthod schafft die Sensation. Mit Startnummer 60 und Platz 27 im ersten Durchgang gewinnt der Schweizer den Slalom von Adelboden.



14:25:

Die Zuschauer flippen aus und feiern ihren Sieger! Auf dem Podium stehen mit Benni Raich und Mario Matt dazu zwei Österreicher.



14:26:

Felix Neureuther wird im Endklassement auf dem 18. Rang geführt.



14:27:

Damit verabschieden wir uns aus Adelboden. Weiter geht es für die Herren in Wengen.



14:29:

Los geht es in Wengen am Freitag, den 12. Januar mit der Super-Kombination. Die Abfahrt wird um 10:30 Uhr gestartet. Bis dahin!