Andrej Jerman aus Slowenien ist nun zum zweiten Mal hintereinander in die Top 10 gefahren. Nach dem Rennen war er sehr froh über den vierten Platz in Bormio.